Posted in Pirat

Eingelocht

Ich habe einen neuen Lochbohrer besorgt, ich konnte das Armaturenbrett vom Pirat weiter löchern. Als erstes war das Loch zu vergrößern links neben dem Flugzeuginstrument. Dadurch, dass ich einen Rahmen aufgeschraubt habe, konnte ich den Dosenbohrer auch gut ansetzen.

Ihr seht den „Dremel“ (hab irgendeine Billigversion) daneben – Original passt kein Loch 100% – ich musst die alle etwas nachbearbeiten. Mit dem Dremel und Schleifhandaufsatz klappt das ganz gut.

Auf der anderen Seite war gar kein Loch bisher. Auch hier habe ich mit Platten gearbeitet, die letztendlich die Fakerahmen ergeben werden.

Dadurch, dass ich die Platte für die Lüftung angeschrägt habe auf der einen Seite, brachte es gerade so nebeneinander.

Leider ist der Rahmen gebrochen bei der Lüftung. Das ist schon SEHR dünn am Rand. Letztendlich werde ich das mit dem Armaturenbrett verkleben, dann fällt das hoffentlich kaum auf.

Gespachtelt habe ich auch, Da waren noch so ein paar Stellen…

Es ist nicht perfekt, aber das bleibt jetzt im groben Ganzen so. vielleicht noch hie und da ein Feinschliff, den Rest soll der Strukturlack abdecken. Ich bin ja bekanntlicherweise kein Perfektionist. Lackiert wird es aber erst, wenn alles fertig ist. Das Risiko, dass ich den Lack wieder ruiniere, ist mir zu groß.

Die weißen Rahmen lenken schon ziemlich ab, deshalb hab ich mir es mal gegönnt, die noch ein wenig zu schleifen und ein erstes Mal schwarz überzublasen.

Wirkt gleich ganz anders, oder?

Share: