Posted in Focht Titan

Motorgedanken…

Ich habe in den letzten Tagen dem Titan einmal dem Titan ca. 1.000km Autobahn gegeben. U.a. hatte ich einen Termin im tiefsten Bayern. Gelegenheit dem Bock mal so richtig alles abverlangen. Gut, nicht durchgehend. Dank einer Vollsperrung campte ich auch einmal eine Stunde auf der selben Stelle auf der Piste.

Hand aufs Herz: Rennmaschine ist der Bock nicht. Zwar 1,8l Hubraum, aber dank Saugdiesel ja nur 60 eher lahme Gäule. Vor dem Umbau reichte das aber locker für Tempo 160km/h auf der Ebene, was mir durchaus reicht und das bei einem wirklich sparsamen Verbrauch von 5,5l/100km. Den fand ich genial.

Nun hatten wir das Problem mit den 2 Zahnriemen. Der neue gebrauchte Motor bekam die neu und der, der die Einspritzpumpe steuert, war von einem der vorherigen Mechaniker verkehrt aufgelegt. Richtig aufgelegt lief der Motor nicht, also haben wir ihn irgendwie zum Laufen gebracht über das einstellbare Rad. Einstellwerkzeug: Gehör. Und er läuft wirklich ruhig.

Nun habe ich schon mit mehreren Werkstätten telefoniert. Niemand will mir die ESP einstellen. Da traut sich keiner ran, niemand hat angeblich Unterlagen. Es ist auch die Frage – ist es überhaupt großartig verstellt? Tatsache ist: Der Bock ist merklich weniger spritzig, läuft nur noch 140km/h und verbraucht 6,7l/100km. Obwohl…

Dafür braucht er aber viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel Anlauf.

Könnte der schlechtere CW Wert sein, das Mehrgewicht – oder eben die Motoreinstellung.

Ich werde wieder anfangen, Werkstätten abzutelefonieren. Irgendeiner muss doch wissen, wie man die ESP mit einer Uhr einstellt. Oder ich nehme den Motor aus dem Schlachter, wenn der gut läuft. Ich bin hin und hergerissen.

Die coolste Lösung wäre ein 90PS Turbodiesel, aber dann wäre die Abgasnorm und damit die grüne Plakette flöten. Und wenn man in einer Umweltzone wohnt….

Share: