Posted in Focht Titan

Das Schlachtfest ist eröffnet!

Der Schlachter ist da, der Schlachter braucht Platz, der Schlachter soll wieder gehen. Also fangen wir an. Ich wollte den Motor erst einmal Probelaufen lassen, aber Äääääh, da fehlte was.

Ok, glauben wir dem Vorbesitzer mal, dass der Bock läuft. Ist eh risky, den ohne neuen Zahnriemen laufen zu lassen. Augen zu und durch.

Ich wollte den Sicherungskasten ausbauen, aber WTF! Ich bin von VW Gewohnt, dass da unten Stecker drauf sind. Da muss ich mich erst einmal durchfragen, wie das verbunden ist – kann nicht sein, dass ich da jedes Kabel einzeln ziehen muss.

Oder weiß einer die Lösung?

Am Heck habe ich erst einmal die Stoßstange abgebaut, die wollte einer. Die Deppen von Ford haben die mit Blechschrauben angespaxt. Klar, dass da eine so verrostet war, dass ich sie aufbohren musste. Die AHK habe ich auch abgeschraubt und gleich auf eBay Kleinanzeigen geworfen.

Beim Verkabeln der AHK war mal wieder ein Profi unterwegs.

Die Windschutzscheibe war durch den Unfall rausgesprungen – aber heil!

Einmal kurz drücken und sie war raus – so easy habe ich noch nie eine Scheibe ausgebaut. Anders der Kühler. Der sitzt sehr eng vor dem Motor und durch den Unfall noch enger. Zu meinem großen Erstaunen war der noch heil und hielt das Wasser. Aber rausbekommen?

Aber Moment – das ist ein Schlachter und der ist eh krumm. Also hab ich kurzerhand das Stehblech rausgetrennt.

Den vermutet heilen Scheinwerfer habe ich vorher rausgebaut. Aber da sieht man die ersten Blasen am Rand des Reflektors. Für sowas gibt vermutlich keiner Geld aus. Fliegt in die Tonne. Der Blinker hat auch einen Knacks. Bleibt drin.

So ging es total easy, den Kühler auszubauen. Ist schon derbe verzogen die Karre. Wenn man vorne reinsieht – normal läuft der Stabi parallel zum Frontblech.

Am Motor habe ich alles abgeschlossen. Nur noch die eine heile Antriebswelle ab und den Auspuff und dann kann ich das rauswerfen.

Aber zu dem Zeitpunkt ereilte mich eine Katastrophe: Kippen alle. Zeit für den Feierabend, denn ohne Kippe im Maul kann ich nicht schrauben…

Share: