Posted in Fahrräder

Abgedeckt.

Eines der Räder der Rikscha hielt die Luft nicht. Ich hatte da aber noch eine neuwertige Felge rumliegen.

Schwarz angeblasen und mein Reifenheld Marco hat mir den Reifen draufgezogen. Das andere Rad ist natürlich auch schwarz geworden und da Lackspritzer auf den Reifen war, hat er die Reifen einfach gedreht, die Spritzer nach innen. Sieht schon einmal deutlich besser aus.

Jetzt musste der Kotflügel irgendwie vernünftig befestigt werden. Damit der Kotflügel überall ausreichend Abstand hat, habe ich zur Montage ein paar Holzstückchen temporär eingeklebt.

Die richtige Position gesucht und dann überlegt. Wie bekomme ich die fest? Ich hatte mal ein Verkehrsschild geschenkt bekommen. Alublech. Das sollte doch gehen? Das Motiv passt auch noch zufällig 😉

Das war noch sehr wackelig. Eine schräge Strebe brachte schon eine Besserung.

Jetzt fehlte der zweite Kotflügel. Der Bau war natürlich identisch mit dem anderen. Marco hatte bei befreundeten Werkstätten gesammelt und auf die Schnelle genau die Anzahl Kennzeichen aufgetrieben, die ich noch brauchte.

Als der identisch befestigt war, drehte ich das Ganze um. Hinten kam noch ein Haltewinkel dran und ich habe die Enden parallel zu dem Rahmen abgeschnitten. Sieht einfach stimmiger aus.

Vorne bog ich die innere Spitze um den Rahmen. Drei Nieten und dann war ich mit der Befestigung zufrieden. Für ein Auto zu wackelig, aber für eine Fahrradrikscha vollkommen ausreichend.

Wieder umgedreht und für gut beachtet.

Ich habe 2 Felgenzierringe mal orange angeblasen. Ja, das Design gefällt mir so.

0
Share: