Posted in Scene

Lasst diese sch… Panikmache! Lasst die Techno Classica stattfinden!

Ich bin gerade gesundheitlich leicht angeschlagen, deshalb zieht es mich nicht in die Werkstatt. Und gleich kommt wieder dieser Gedanke: Corona Virus?

Mir geht diese Panik derzeit mächtig auf den Sack. Nein, ich habe ausgiebig Fastnacht gefeiert. Im Saal geschwitzt, draußen war es kalt, ich war als Raucher öfters draußen, das macht der gesündeste Körper nicht lang mit. Es ist eben Winter. Trotz Vorsichtsmaßnahmen, wie Vitamin C etc. Ich bin auch nicht todkrank, ich gehe nur dem Risiko einer richtigen Erkältung aus dem Weg.

Was gerade in Deutschland abgeht, da kann ich nur den Kopf schütteln. Hamsterkäufe. Also ernsthaft: Haben die Leute alle keine sozialen Kontakte. Sollte ich ja mich infizieren und unter Quarantäne gestellt werden, dann such ich jemand, der für mich einkauft und mir die Einkäufe vor die Tür stellt. Blinder Aktionismus. Wenn ich unter häusliche Quarantäne gestellt werde, dann werde ich doch nicht ans Waschbecken gekettet. Desinfektionsmittel in Krankenhäusern klauen? Geht´s noch Leute? Seife reicht. Man muss sie eben nur anwenden. Wenn ich solchen Egoismus höre, dann schwillt mir der Kamm. Und wer die überteuerten Mundschütze kauft, ist selbst schuld. Ich war in einem Billigmarkt ernsthaft versucht, Leute laut auszulachen, die Staubmasken aus dem Heimwerkerbedarf stapelweise aufs Band gelegt haben. Da kann man sich ja gleich einen Kaffeefilter vor die Nase binden. Reaktion anderer? „Oh! Das ist eine gute Idee!“ und gehen zurück zum Regal und holen sich auch welche.

Nun wurden diverse Messen abgesagt und ehrlich gesagt, sitze ich ein wenig auf heißen Kohlen. NOCH ist die Techno Classica (25.-28.03.20) nicht abgesagt. Aber die Gerüchteküche brodelt. Wird es eine TC zum geplanten Termin geben? Laut Pressemeldung der SIHA vom 26.02. ja:

Als Veranstaltungsort sind wir uns unserer Verantwortung für die Gesundheit aller Messeteilnehmer bewusst und befinden uns daher in ständigem Austausch mit den regionalen Gesundheitsbehörden. Zudem stehen wir über den Messeverband AUMA mit dem Bundesgesundheitsministerium und dem Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland in Kontakt.

Nach behördlicher Einschätzung gibt es derzeit keine Indikation, die Durchführung der Techno-Classica zu begrenzen: „Die Gesundheitsbehörde der Stadt Essen sieht keinerlei Anlass, die Durchführung der Techno-Classica in irgendeiner Form einzuschränken oder mit weiteren Auflagen zu belegen, die über die bereits von der Messe Essen ergriffenen Sicherheitsmaßnahmen hinausgehen“, erläutert Peter Renzel, Dezernent für Gesundheit der Stadt Essen, und fügt hinzu: „Weder für die Techno-Classica noch für eine andere Veranstaltung stellt sich in unserer Stadt derzeit eine Situation dar, die Einschränkungen oder gar Absagen erfordern würde.“

Die Techno-Classica findet daher wie geplant vom 25. -29. März 2020 in der Messe Essen statt.

„Wir beobachten die Entwicklungen gemeinsam mit den Behörden genau und können jederzeit gemeinsam mit dem Veranstalter der Techno-Classica reagieren, falls sich die Vorgaben an die Messedurchführung ändern“, ergänzt Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen.

Um den Gesundheitsschutz unserer Aussteller, Besucher und Mitarbeiter bestmöglich zu gewährleisten, ergreifen wir bei allen Veranstaltungen auf unserem Messegelände zahlreiche Vorkehrungen. Diese reichen von gezielten und verstärkten Hygienemaßnahmen bis hin zum medizinischen Dienst auf dem Messegelände und basieren auf den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO und des Robert-Koch-Instituts.

Vor diesem Hintergrund freuen wir uns auf eine gelungene Techno-Classica–gemeinsam mit Ihnen.

Quelle: S.I.H.A.

Ob das die endgültige Zusage ist, zweifeln einige an. Ich hoffe, die Zweifler haben Unrecht.

Meine Einstellung dazu: Ja, der Corona Virus ist eine Bedrohung. Aber hauptsächlich für Personen mit geschwächtem Immunsystem. Also Personen mit Vorerkrankungen, ältere Menschen und Kinder. Die sollten Massenveranstaltungen meiden. Bei den meisten anderen verläuft das wie eine normale Grippe. Natürlich sollte man es mit der Hygiene schon etwas genauer nehmen in diesen Zeiten. Aber Messen absagen? Ob ich mich nun im Supermarkt, in der Fußgängerzone oder in einer Messehalle mit fremden Menschen aufhalte – wo ist da der Unterschied? Infizieren kann ich mich auch beim Gang zum Briefkasten.

Natürlich ist mir bewusst: Sollte die Messe abgesagt oder verschoben werden, dann beruht das auf mehreren Faktoren, wie Absagen großer Aussteller, Angst um weniger Besucher und natürlich auf behördliche Auflagen/Vorgaben. In der Haut des Veranstalters will ich da jetzt nicht stecken.

Ich bereite weiterhin brav meinen Teil unseres Clubstandes bei der TC vor. Und Anfang April ist wieder Veterama – natürlich werde ich, wenn die Panik nicht siegt, auch da einen Stand machen. Ganz ohne Mundschutz, aber vielleicht mit etwas öfters die Hände waschen…


NACHTRAG

Ich habe inzwischen meine Meinung geändert. Die Situation ist ernst. Die TC wurde inzwischen zu recht in den Juni verschoben. Und in der aktuellen Situation bin ich mir nicht einmal sicher, ob der Termin im Juni gehalten werden kann…

Share: