Posted in Pirat

Es gibt keine Qualität mehr…

Der Prüfer hat zwei Sachen bei der HU am Pirat angemeckert, das ich bald erledigen sollte und da halte ich mich auch dran. Er hat ja recht…

Punkt eins waren die Domlager. Da gibt´s eine Art Livehack, wie man die rausbekommt, ohne die Federbeine auszubauen. Denn erstens ist das schon Aufwand und zudem ist dann eventuell die Spur/Sturz verstellt.

Als erstes die Federn mit dem Federspanner zusammenziehen.

Dann oben die Mutter abschrauben.

Das Domlager ist mit einer Nutmutter festgezogen, dazu braucht man Spezialwerkzeug, eine Zapfennuss.

Dann kann man die Kolbenstange des Dämpfers nach unten drücken und das Domlager herausnehmen. Und ich staunte nicht schlecht, wie weit sich das gesetzt hatte im Vergleich zum Neuteil.

Das linke ist das alte. Früher hieß es, man sollte unbedingt Meyle HD Domlager verwenden, alles andere taugt nicht. Nun ja, das war Meyle HD und war erst ca. 36.000km im Auto. Ich habe deshalb mal eine andere Marke gewählt. Ich habe diesmal FEBI genommen. Die sehen von unten anders aus.

Was besser ist? Ich werde es sehen. Es ist ein Verschleißteil, die Frage ist nur, wie schnell es verschleißt.

Der Einbau ging in umgekehrter Reihenfolge. Was mich anfangs fast in den Wahnsinn getrieben hat, war die Kolbenstange wieder nach oben zu ziehen. Ich habe Öldruckdämpfer verbaut, Gasdruckdämpfer wären selbst hochgekommen. Wenn man einen langen Inbus Schlüssel nimmt und den schräg drückt beim Ziehen, geht´s.

Natürlich habe ich die Domlager beidseitig gewechselt.

Der zweite Punkt des Prüfers war die Einstellung der hinteren Radlager, die etwas locker waren. Eingestellt und gut.

Ich habe die „neuen“ ATS Cup dem Design der alten angepasst. Einfach gepinselt, ohne abzukleben. Wo ich leicht drüber gepinselt hatte, oder Falbe lief, habe ich mit einem Lappen in Bremsenreiniger getränkt abgewischt.

Aber ich lebe gerade das Motto: Wenn man Kontakte zu anderen Menschen vermeiden kann, vermeide ich die. Also nichts mit Reifen ummontieren. Ich habe stumpf die Sommerräder wieder draufgeschraubt.

Die Kontakte der Sicherung für die Lüftung habe ich übrigens inzwischen etwas nachgebogen und etwas Kontaktspray aufgetragen. Ich fahre derzeit testweise ständig mit voll aufgedrehter Lüftung. Geschmolzen ist bisher nichts. Ich hoffe das bleibt so, dann kann ich das Problem zu den Akten legen…

Share: