April, April – Natürlich nicht 3-2-1-Meins!

Na ein paar Leser habe ich erwischt mit meinem diesjährigen Aprilscherz. Aber natürlich haben es auch viele durchschaut, bzw. gewusst, dass ich am 1. April grundsätzlich nur Blödsinn schreibe. Ich hoffe, Ihr hattet ein wenig Spaß mit meiner erstunkenen und erlogenen Geschichte. Viele der Kommentare waren gesperrt, damit der Scherz nicht sofort auffliegt. Die habe ich jetzt freigeschaltet.

Das war der ursprüngliche Beitrag, an dem kaum ein Wort wahr ist:


Sonntagabend – eBay Zeit. Viele Auktionen laufen sonntags aus und ich sitze öfters sonntags am Rechner, um last Minute Schnapper zu machen. Und natürlich stöbert man. Und so stieß ich auf ein Auto, das in der verkehrten Kategorie eingestellt war. Gute Voraussetzungen für einen Schnapper. Und ich hab mich hinreißen lassen und habe die Karre ersteigert. Es ist ein Unfaller…

Moment einmal, wird sich der eine oder andere denken. So ein neues Auto? Der KLE? Niemals! Des Rätsels Lösung, was da in mich gefahren ist, zeigt sich, wenn man den Motorraum sieht.

Richtig gesehen. Das ist kein Verbrenner, das ist ein E-Auto! Genauer gesagt ein 2014er Renault ZOé Electric.

Laut Verkäufer hat der Motor bei dem Crash nichts abbekommen. Die Karosserie ist mir egal. Denn ich habe den Wagen nicht gekauft, um ihn wieder herzurichten. Ich habe genug Autos und so ein modernes Ding – nein nein, so etwas fahre ich nicht. Das widerspricht meinem Lifestyle.

Das Ding wird geschlachtet. Der Motor kommt in den Titan. Die Ford Technik nervt, ob der jemals ein H bekommt, steht in den Sternen, genauso, ob Dieselfahrverbote kommen werden. Ich hab den Pirat auch angemeldet, wenn ich einmal eine Langstrecke fahren will, wieso also nicht auf E-Antrieb umbauen? Der Motor hat 58 PS. Nicht wirklich ein Geschoss, aber ich bin es ja gewohnt im Titan. Der derzeitige Motor ist ja auch nur ein 60PS Diesel. Und sagen wir so: Er könnte ein paar Pferde mehr vertragen, aber die Gelegenheit war im wahrsten Sinne des Wortes eben günstig. So einen Elektroantrieb samt Batterien bekommt man normalerweise nicht günstig. Da nimmt man, was man bekommt. Und bei einem Schlachter ist eben alles dabei. Kabelbaum, Antriebswellen etc. Und wir wissen ja alle: Haben ist besser als brauchen.

Ich werde im Laufe der Woche den ZOé bergen. Wird sicherlich ein spannender Umbau…

Share:

50 thoughts on “April, April – Natürlich nicht 3-2-1-Meins!

  1. Ähhh… ja sicher.
    E-Auto!
    Nich ma in einer Milliarde Jahren, ich war des Datums wegen echt gespannt, aber jetzt übertreibst du maßlos…. 😂😂😂

  2. Eine Spitzenidee die Dich nach vorne bringen wird. Die Karosse musst Du halt in gewohnter Manier umbauen, dann erkennt niemand das neue Baujahr und den Beitrag musst Du morgen noch einmal einstellen – und alles ist gut 🙂

  3. Geil Digger – endlich ein vernünftiges Auto! =)
    Wunderschön der Koffer,
    Du bist auf einem guten Weg – weiter so.
    Merry Aprils-Ferry :*

  4. 528 comments are waiting for Moderation. Was der gute KLE am 1. April natürlich wieder nicht schaffen wird. Übrigens hat der Zoe eine Spitzenleistung von 88 PS, könntest Du also im Titan den Asphalt zum Brennen bringen.

  5. Top!
    Man muss mit der Zeit gehen.. Sonst geht man mit der Zeit (statt zu fahren).
    Da gibts bestimmt einige Herausforderungen, vor Allem mit der Hochvolt-Technik.
    Viel Erfolg!

  6. Moin KLE,
    sauber, extrem coole Idee.
    Das wird ein richtig cooles Up-Date für den TITAN. Hoffentlich findest Du einen Prüfer, der das so einträgt.
    Wie wirst Du das mit den Nummernschildern lösen?
    Da kommt doch nun noch ein Buchstabe dazu und die Platten waren doch eh schon ausgereizt?

    Bin gespannt!

    Gruß vom Nordlicht

  7. Auch wenn ganz klar heut der 1.April ist..und du das niemals ernst meinst.. auf lange Sicht wird das wohl gar keine blöde Idee sein, sondern vielleicht sogar der einzige Weg um Altwagen in 10 Jahren noch im Alltag bewegen zu dürfen..

  8. Auch die Elektrobremsen sind beachtenswert. Die würde ich ebenfalls an den Titan umbauen. Dann gibt es nie wieder Ärger mit Bremsleitungen und Schläuchen. Die Ford-Teile werden im Alter oft undicht und ein vollelektronisches ABS gibt es nebenbei noch obendrauf! Dass Renault-Teile Plug-and-play an den Escort passen, hat der erste Umbau mit dem halben Renault schließlich bewiesen.
    Was wird mit den Fensterhebern?

    1. Muss ich mit dem TÜV durchsprechen mit den Bremsen. Passt sicher NICHT Plug & Play. Andererseits steht die Frage im Raum, woher ich den Unterdruck für den BKV herbekomme. Es wird spannend….

  9. Spannender Fund.

    Beim Arbeiten mit den E-Aggregaten solltest du immer die Sicherheitsriegel beachten.
    Am Akku, Motorsteuergerät und Motor gibt es markante Hebel/Stecker, welche den Stromkreis sicher unterbrechen und dabei die Kontakte verdecken. Beim Abschalten/Trennen solltest du immer vom Akku beginnen, beim Einschalten/Einstecken beim Akku enden.

    Entgegen so mancher Legende sind die Sicherheitsregeln und Konzepte bei diesen Autos echt gut durchdacht. Dafür ist das Gefahrenpotential umso stärker, wenn man sie ignoriert. 400V und gute 40kWh sind nicht ungefährlich, wenn sie Kontakt sehen.
    (Durfte mal einen Vortrag zum Sicherheitsdesign von E-Autos beiwohnen, die machen sich nen Kopf um Failsafes auf dem Niveau von Flugzeugen)

    Nochwas, was über die Kangoo-Gruppen bekannt wurde:
    Achte beim Zoe-Motor vor dem Umbau auf den Zustand der Bürsten und konzeptionell auf die Erreichbarkeit des Motors. Die Renault Elektroautos haben da ihre Schwachpunkte, Revisionszyklen von 15.000-40.000km sind berichtet worden.

    1. Nachtrach:

      Mir fällt als humorbefreiter Mensch sehr spät auf, dass dies auch einfach ein Aprilscherz sein dürfte, und meine Hinweise zu E-Antrieben aus dem Hause Raute wohl keine Bedeutung haben.

      Klar, ein EFochtRautenTitan (Titan-E) wäre lustig. Aber das ist wohl (noch) blanke Fiktion.

  10. Respekt – 13:41 Uhr und schon 4 veröffentlichte Kommentare zu Deinem Aprilscherz. Scheint ja wohl recht glaubhaft zu sein, dass Dir hier der eine oder andere doch wieder auf den Leim geht… 🙂
    Würde nur gerne mal wissen, wie viele Beiträge derzeit auf Moderation warten – da sagt das neue Seitenlayout ja leider nix zu…

    Grüße
    Steffen

  11. Endlich wirst Du vernünftig.
    Dein CO2 Fussabdruck ist soeben auf Größe 37 mit Pfennigabsätzen geschrumpft.
    Wenn du jetzt noch den serienmäßig im Handschuhfach liegen Mitgliedsantrag für die Grünen ausfüllst und abschickst, wirst du wohl grade so um die Sache mit dem Fegefeuer rum kommen.

    Shave the Planet!

  12. Also Du hast ja manche verrückte Idee umgesetzt, aber *DAS*…

    Einerseits passend, der Titan ist ja schon ein halber Renault.

    Andererseits… welchen Tag haben wir heute eigentlich? 🙂

  13. Und als Krönung kann ich Dir noch einen Stromabnehmer einer Straßenbahn besorgen. Dann fährst Du in Mainz komplett umsonst.

    Adios
    Michael

  14. Da Herr KLE erklärtermaßen mit Autoelektrik auf Kriegsfuß steht, kann es sich nur um einen Witz handeln. Hoppla, heute ist doch 1. April !!!

  15. Hochspannung beim Umbau!

    Ach nein, der Kalender sagt mal wieder 1. April und der Beitrag wartet bestimmt wieder bis morgen auf eine Freigabe.
    Aber so pervers bist Du dann ja doch nicht, neumodisches Teufelszeug. Bäh!

  16. Bin normal nur stiller Mitleser aber jetzt muss ich auch mal kommentieren: Super Idee! Würde mich vor allem rechtlich/Prüftechnisch interessieren, was man beachten muss, um ein altes Auto auf E umzubauen. Das technische ist ja von Umbau zu Umbau unterschiedlich. Und was auch cool wäre (weil du es eigentlich nie machst), wäre zu wissen, was kostet das ganze?

  17. Oh heute ist ja der …. April…..
    Naja egal aber Theoretisch wäre so ein Umbau möglich. Ein bekannter von mir hat einen Golf 3 umgebaut und später einen alten Porsche den er mit Motorschaden gekauft hat. Da gibt es ja alles einzeln im Netz zu kaufen das ganze sogar mit TÜV ist mittlerweile aber auch Verkauft. Also es geht wirklich auch wenn es von dir heute nur fake ist 😉

  18. Hallo KLE,
    also wenn ich so an deine Kämpfe mit Elektroproblemen denke… und daran, dass es da immer einen guten Kumpel gibt, der das Problem fixt… und wenn ich dann noch so auf den Kalender schiele glaube ich da eher an einen Aprilscherz 😉

  19. Hi, das ist eine Superidee! Ich habe meinen Volvo 740 auch mit Hilfe eines Zoes auf Elektro umgebaut, bin dabei aber etwas anders vorgegangen. Ich konnte einen preisgünstigen Zoe ergattern, bei dem die Batterien alle waren. Ich habe dann bei meinem Volvo die Frontmaske entfernt und das ganze Benzinmotor- und -antriebsgeraffel rausgeschmissen. Anschließend habe ich den Zoe einfach rückwärts komplett unter die Motorhaube gefahren (ein 9V Block reichte zum Glück aus), die Frontmaske wieder eingebaut und die Motorhaube geschlossen. Das sieht kein Schwein und passte perfekt! Ein paar Kabel noch in den Innenraum verlegt und bei Netto im Angebot ein paar neue Batterien gekauft. Und jetzt geht sie ab, die Elektrofahrt! Viel Erfolg beim Umbau! Gruß Björn

  20. Zwischendurch mal neue Versuche machen ist immer gut 😉

    Verdammt gespannt darauf.
    Auch im Hinblick, dass den Titan ja als Nutzfahrzeug mit Zuladung gebaut hast, und sone Elektro-Nähmaschine….keine Ahnung, die Materie interessierte mich nie genug.
    Ob der dann noch mehr als den Fahrer verträgt?
    Wieviel wiegen die denn jeweils fahrfertig?

    Glaube aber irgendwie, Mainz wird demnächst mal von der Landkarte verschwinden, wenn das Elektrikgeraffel umstricken musst und alles Hass-erfüllt hoch jagst.

  21. Schon Renault wegen dem wohl fälligen Batterie-Mietvertrag kontaktiert? Solch ein Auto stellt man nicht mal eben in die Garage ohne das Miete für die Batterie anfällt oder Du kaufst eben ohne Batterie.

    Netter Versuch 🙂 Würde mich wundern, wenn solch ein Auto nach dem 1.April Dein Eigentum wird.

  22. Nur gut das heute der 1 April ist. Der Zoe ist in der Regel auch immer ohne Batterie, da würdest Du verzweifeln wenn Du eine Batterie für deinen Umbau brauchst. Hab selbst schon Oldtimer auf e-Antrieb umgebaut da wird man mit großserien Technik von vorhandenen Fahrzeugen nicht glücklich.

  23. aber ernsthaft:
    mit Elektroantrieb lassen sich schon lustige Dinge realisieren:
    https://www.youtube.com/watch?v=RSoaDOE4TOE
    [nicht über die Behauptung des „Kennzeichens“ aufregen! – einfach mal drüber hinwegsehen…^^ 😉 ]

    gibt immer mehr solche Kits, die wie hier auf das original Getriebe aufsetzen
    (schätze mal, das ist jetzt im kommen – wird dann bestimmt demnächst auch noch billiger und dann mit entsprechenden Zertifikaten dabei einfacher abgenommen zu kriegen…)

    und im Moment noch 10 Jahre steuerfrei und billig zu „betanken“ (muss man halt bloß Strom in der heimischen Garage haben oder gelegt bekommen… – das ist für viele das Manko.) – um z.B. zwischen deiner Wohnung und der Werkstatt zu pendeln wäre das sonst von der Reichweite ideal… – und wenn man noch andere (Verbrenner-) Karren im Fuhrpark und angemeldet hat, spielt das „Langstrecken-Manko“ ja auch keine Rolle…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.