5ender goes TV

So, mal Katze aus dem Sack, warum ich plötzlich wieder so intensiv am 5ender geschraubt habe. Wir hatten gestern einen Drehtermin für Auto Motor uns Sport TV. Ich habe das erst jetzt veröffentlicht, weil wir hatten schon soviele Anfragen vom Fernsehen und das ist schon so oft letztendlich nix draus geworden. Zwar haben ab und an freie Redakteure versucht, etwas mit uns zu machen. Das klang immer so, als ob man quasi nur noch den Ausstrahltermin nicht wisse, letztendlich kam es aber nie dazu. Bis gestern.

Der Dreh fand in Wetzlar statt in der Halle von Monsterbacke. Ich startete um 5 Uhr, da wir noch ein wenig vorbereiten wollten. Scheiße, wenn, dann bin ich um diese Zeit noch und nicht schon wach.

Ist schon interessant so ein Drehtermin – und er schlaucht…

Gefeatured wurden vor allem der Hot-Wheels-Bus von Peter und eben der 5ender. so sah die Interviewsituation für maich aus:

Ein ganzer Tag Drehen und was dann rauskommt sind ca. 4,5-5 Minuten Fernsehen. Denke mal mit dem Material könnten die auch ne Stunde füllen. Aber das wird wohl radikal zusammengeschnitten.

Ich gehe mal davon aus, daß das kein Verriß wird, der Redakteur, unter dessen Leitung das ablief, war sichtlich angetan von unserem Schaffen.

Sendetermin wird voraussichtlich der 16. April 2005 sein – sicher ist das natürlich nicht. Ich werde den Sendetermin hier posten…

Share:

6 thoughts on “5ender goes TV

  1. Der Redakteur hat in gewisserweise Ähnlichkeit mit einem Frettchen, findet ihr nicht auch? Aber der Termin ist schon mal vorgemerkt!
    PS Ich habe hier noch ein blaues Armaturen Brett hier stehen, vom 32b. Keine Risse! Willste das haben Kle? Würde ich dir dann auf der Techno Classica vorbei bringen.
    lg Fobel

  2. Ey, jetzt ma nich den Redakteur beleidigen. Der war ganz i.O. – hab den vielleicht unglücklich getroffen. Soviele Fotos konnte ich nicht machen. Die hatten Angst, wenn die Kamera läuft und wir fotografieren, daß dann der Blitz stört…
    Zum Armaturenbrett schreibe ich Dir n Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.