Alles so schön hell hier!

Bei dem Anschluss des Rückfahrtscheinwerfers war der Wurm drin. Laut Schaltplan ist der Anschluss am Getriebe mit einem schwarzen und einem schwarz/weißem Kabel. Also habe ich das erst einmal an den zuführenden Kabeln getestet. Einfach ein Kabel dazwischen, das den Schalter ersetzt.

Damit funktionierte der Rückfahrscheinwerfer.

Aber mit den Kabeln am Getriebe nicht. Was mich verwirrte – laut Kommentar von Günther zum letzten Beitrag sollte der Schalter für den Rückfahrtscheinwerfer der vordere von zwei Schaltern sein, mein Kabelbaum hatte aber die schwarzen Kabel zum hinteren Schalter – streng nach der Vorlage des alten Kabelbaums.

Ich telefonierte mal mit Olaf vom OST-Blog. Wer das übrigens nicht weiß: Olaf ist der Gründer der Passat-Kartei Deutschland und ich war damals Mitglied Nummer 2. Der recherchierte kurz: Ja, der vordere Schalter ist der für den Rückahrscheinwerfer. So verkabelt und siehe da – es funktioniert. Ich hab neue Kabel genommen, denn die Leitungen zum hinteren Schalter, die wohl für die Schaltkontrolle sind, die mein Tacho gar nicht hat, brauche ich nicht. Und so kann ich die Kabel sicherer Verlegen ohne Auspuffkontaktgefahr.

Ich erkläre mir den Denkfehler so: Der Wagen war ursprünglich ein 4gang und da sind die Schalter anders herum. Und der Umbauer (nicht ich) hat den alten Kabelbaum behalten.

Gefixt habe ich auch die Linke Kennzeichenbeleuchtung. Nach Feindkontakt war da eine Niete des Trägerblechs abgerissen.

Ok, dachte ich mir. fixieren wir erst einmal da und dann kümmere ich mich darum, dass sie nicht leuchtet. Aber das war ein Aufwasch. Denn dadurch, dass es locker war, bekam die Leuchte einfach keine Masse. Das Kennzeichen habe ich auch einigermaßen wieder gerade gebogen.

Es leuchtet wieder alles. Wunderbar.

Share:

3 thoughts on “Alles so schön hell hier!

    1. Gut beobachtet – das Ding klemmte – hab es gelöst und dann trat Wasser aus. Ist in Beobachtung, wird wenn, dann gleich gegen ein Neuteil ersetzt, kostet ja nur einen 10er

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.