Audi 80 GTE Spoilerecken / braune Kurbeln

Gestern kam ein Carepaket mit gebrauchten Spoilerecken vom Audi 80 GTE.

Danke an Dietmar für die Aktion! Er hat sie von einem Schlachtpassat abgeschraubt – obwohl ich mir beim Dietmar nie sicher ist, ob er so einen Wagen wirklich schlachtet. Sahen natürlich assig aus mit der Sprühdosenlackierung, die nicht wirklich gehalten hat. Ich hab dann mal Verdünnung genommen und probiert. Und Glück gehabt – ich hab sie sauber bekommen.

Kommende Woche baue ich sie an – sollen gleich noch mit eingetragen werden. So, wie es aussieht, habe ich das TÜV Problem jetzt gelöst und der Wagen kommt endlich auf die Straße.

Die Kurbeln/Drehknöpfe für die Dreiecksfenster will ich auch noch verbauen – nur so, wie ich die reinbekommen habe, gehts natürlich nicht. Schließlich sind die nicht braun.

Also brauchte ich braunes Leder oder Kunstleder. Hatte ich nur nicht im Fundus. Was also tun? Ich hab mir für 50 Cent einen leicht demolierten Aktenkoffer auf dem Flohmarkt gekauft.

Den habe ich dann einfach gehäutet. Hauptsache dunkelbraunes Kunstleder. Nur für die Drehknöpfe brauche ich natürlich eine feste Unterlage. Ich hab mich für einen Deckel einer Salatpackung entschieden.

Dann den Durchmesser der Runden Teile gemessen, in Freehand (Grafiksoftware) angelegt, auf Computeretiketten ausgedruckt und auf der Rückseite aufgeklebt zum ausschneiden.

Klar – geht auch mit nem Zirkel – aber dann hat man ein Loch in der Mitte…

Ausgeschnitten und auf die inzwischen polierten Kurbeln aufgeklebt.

Ich hoffe, das dunkelbraun paßt zum Rest, mir gefällt das bisherige Ergebnis auf jeden Fall schon mal…

Share:

4 thoughts on “Audi 80 GTE Spoilerecken / braune Kurbeln

  1. Frevel,ein historischer Aktenkoffer musste dran glauben und dann noch die Eiersalatschüssel.Die war noch gut für andere Dinge wie z.b. Kleinteile sammeln.Nun gut,der KLE ist eben nur ein Fusseler.

  2. @Zombie
    Ich bin Grafiker und hab mir Feehand geholt, als es mit Illustrator gleichauf war und ich bin im Freehand einfach schneller, als im Illustrator. Wobei ich immer versuche, mich auf Illustrator umzugewöhnen. Hab das CS3 Standardpaket letztes Jahr auch teuer gekauft…
    BTW: Adobe hat FreeHand weiterhin im Programm (Adobe hat ja Macromedia übernommen). Inzwischen in der Version MX. Ich hab noch die 10er Version.

  3. Respekt!

    Ich habe auch noch auf Freehand gelernt, und Illustrator war fuer mich immer Teufelswerkzeug. Musste mich zwangsweise auf der Uni umstellen. Und uf die Firma jibbet dat Freehand auch nimmer. Nur Ilu… dafuer immer noch ne Kopie Zuhause fuer was auch immer :).

    Aber solange es dem Zweck Dient und Du den Kram aus freehand selber drucken kannst ohne dumme Gesichter vor der Nase zu haben die nicht wissen wie man die Dateien denn nun aufmacht rockt es doch. Alte Autos, alte Computer, alter Fernseher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.