Bei nem Sonderaufbau muß man improvisieren können…

Ich hab ehrlich keine Ahnung, wie es ursprünglich angeschlossen war, aber ich habe die Tankentlüftung angeschlossen bekommen.

Tankentlüftung Mercedes W114 W115 Rappold Leichenwagen

Der Schlauch an das Tankrohr war besonders tricky. Der Anschluß war da – nur so, wie ich es vorgefunden habe, hat da kein Schlauch draufgepaßt. Also habe ich ein Rohr gebaut. Basismaterial war ein Rohr, wie ich es für den ursprüngliche Grill am Pirat verwendet habe. Das habe ich in den Schraubstock eingespannt und mit Hilfe einer massiven Eisenstange schrittweise gebogen. Dann mit dem Mund dran gesaugt, ob es auch dicht ist – es ist dicht. Das Rohr vom Tank habe ich gekürzt und das Roch mit meinem Rohr und dann mit dem Tankeinfüllstutzen mit dem zurechtgeschnittenen ursprünglichen Schlauch und Schlauchschellen verbunden.

Tankentlüftung Mercedes /8 Rappold Bestatter

Den Entlüftungskasten habe ich einfach mit Kabelbindern aufgehängt – nicht schön, das hält aber und es ist aus den Füßen.

Tankentlüfterbox Mercedes /8

Wieder ein Problem gelöst, das mir Kopfzerbrechen bereitet hatte.

Nächster Kampfschauplatz: Die C-Säulen. Der Dachhimmel geht nicht bis zum Ende des Wagens, hing zudem auf einer Seite herunter.

Dachhimmel Mercedes /8 Rappold

Glücklicherweise läuft darunter eine Holzleiste – ich konnte den Dachhimmel einfach festtackern. Drüber kommen Blechblenden. Ich habe Maß genommen, sie sind glücklicherweise alle da.

C-Säulenverkleidung Mercedes Benz /8 Rappold Leichenwagen

Die Blenden muß ich alle noch beilackieren. Werde die wohl Cremeweiß machen – passend zum Dachhimmel und nicht in Wagenfarbe, wie sie bisher waren.

Share:

1 thought on “Bei nem Sonderaufbau muß man improvisieren können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.