Bericht/Bilder Fusselforumtreffen 2012

Wie? Ein Fusseltuningtreffen und der KLE hat vorab nicht im Fusselblog dafür geworben? Nun, das liegt daran, daß das ein internes Fusselforumstreffen war. Also nur für User vom Fusselforum.

Location war der Campingplatz Teichmann am Edersee.

Fusselforumtreffen 2012

Coole Location – ist in der Autoscene auch nicht unbekannt, denn der Campingplatz bietet an, dort seine Treffen zu machen. Logistik ist alles da, der Platz ist schön, man braucht nicht die ganze Orgascheiße, die ein Treffen auf freiem Feld benötigt.
Organisiert hat das Andi, einer der Fusselfonierer, ich muß nicht immer in der ersten Reihe stehen.
Die angereisten Fahrzeuge waren wie im Forum: Wild gemixt. Ein wahrer Underdog ist der 1981er Daihatsu S60 55 Wide Microbus von Dino alias „nordwind32“

Daihatsu S60 Microbus

Die überlebenden dieses japanischen Kei-Cars in Deutschland sind verschwindend gering. Ich mag Leute, die sich um solche Underdogs kümmern, auch wenn das Ding für mich definitiv zu klein ist :.

Daihatsu S60 Microbus

Auch mit witzigen Details, wie der wirklich schrägen Verkleidung der Heckklappe.

Daihatsu S60 Microbus

Nils alias „Flitzpiepe“ hat seinen V6 Buggy fertiggestellt.

VW Buggy V6

VW Buggy V6

Der Ford Transit von „Fischkopp“ – irgendwie kann ich mir sowas auch immer besser für mich vorstellen inzwischen. Die Buckligen Transporter von Ford habenihren Charme trotz der anfälligen Stirnrädern des V4 Motors.

Ford Transit

Fischkopp war auch der Besucher mit der weitesten Anreise und da fiel mir auf – wir hatten ein Autotreffen aber keine Pokale. Ein Skandal. Deshalb wurde kurz vor seiner Abreise improvisiert.

Fusselforumtreffen

Fusselforumtreffen

Auch sonst wurde etwas improvisiert äh ich meine gefusselt. Eine fehlende Gabel? Ein Fiat Schlüssel tut es auch.

Fusselforumtreffen

Ravioli warm machen? Kein Problem! Wir haben einen Grill!

Fusselforumtreffen

Wir hatten einfach ein Wochenende lang Spaß. So stellten wir irgendwann fest, fragt nicht warum, daß sehr viele ein Überbrückungskabel im Kofferraum hatten. Natürlich ausschließlich, um anderen Starthilfe geben zu können. „Doc Brown“ hatte am ersten Abend mit seinem Wagen den anderen Licht gespendet und deshalb war seine Batterie leer und wir kamen auf den herrlich blödsinnigen Gedanken, ob es möglich ist, alle Starthilfekabel hintereinander zu klemmen und so Starthilfe zu geben. Ob es dafür einen Rekord im Guinness Buch der Rekorde gibt, ist uns nicht bekannt, wir tauften es trotzdem Weltrekordversuch. Hier die filmische Dokumentation des Versuchs:

Nachts war?s arschkalt, in der Nacht vom Samstag zum Sonntag waren die Autos sogar eingefroren, aber das tat der Laune keinen Abbruch. Mit einem Lagerfeuer kann man dem Ganzen entgegenarbeiten.

War ein cooles Wochenende unter Freunden. Klasse, wenn man nicht nur im Forum, sondern auch am Bierkasten versteht. Ich freue mich auf eine Wiederholung im nächsten Jahr…

Share:

2 thoughts on “Bericht/Bilder Fusselforumtreffen 2012

  1. Wenn sich ein laut Krankenkasse 2,40 m großer Mensch in den Schnellbus zwängt, könnte man glatt zu dem Eindruck kommen das wäre nur ein winzig kleines Auto von Daihatsu.

    Lasst euch also nicht täuschen! Das ist ein vollwertiger Transporter, der dank seinem massiven Bullfänger alles aus dem Weg räumen kann.

    😉

  2. Es gibt sie also nicht nur bei mir. Die Überbrückungskabel mit den unisolierten Klemmen. Im Handel gibt es ausschließlich diese Strippen vollisolierten und dadurch unbrauchbaren Klemmen. Ich dachte mir doch gleich, dass vernünftige Menschen lieber alte, aber dafür sinnvolle Technik verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.