Buckelheck

Bei den Kotflügeln klaffte ja beidseitig noch eine Lücke, die dem Käfer Frontblech geschuldet war. Den Rest musste ich erst einmal abtrennen.

Kotflügel

Nach dem Raustrennen war das schon verdammt leer.

Kotflügel

Das seitlich aufzufüttern war noch relativ einfach.

Kotflügel

An die Form des geraden Blechs musste ich mich langsam rantasten. Den Winkel zu messen ist schlecht möglich wegen der Wölbung. Aber nach Biegen anpassen und nochmals anpassen, nachdem ich angepasst hatte, saß der Winkel und ich konnte das verschweißen.

Kotflügel

Die Restlichen Schweißnähte habe ich auch vervollständigt am Heckblech und verschliffen. Natürlich das selbe Spiel auch auf der Beifahrerseite.

Kotflügel

Parallel hatte ich „Gastarbeiter“ in der Werkstatt. Thorsten, den ich sowohl vom Altautotreff, als auch vom Fusselforum kenne kam mit seinem Kumpel Patrick, der ebenfalls Fusselblogleser ist, vorbei, um die Türverkleidungen zu verleimen.

Thorsten und Patrick

Gut, sie kamen später als angekündigt, deshalb schafften sie auch nur eine der Türverkleidungen.

Thorsten und Patrick

Aber a) ist jede Hilfe bei dem engen Zeitplan willkommen und b) will Thorsten heute Abend noch einmal kommen und die zweite Türverkleidung zu machen.

Mich störte der Überhang der Haube hinten – und das Heck war mir zu langweilig. Also verlängern der Rundung des Haubenabschlusses nach unten. Erst mal ein Blech in entsprechender Größe geschnitten und die Rundung gebogen. gesehen, es ist einen cm zu lang. Abschneiden ist immer einfacher als dranbraten. Die Rundung erst grob ausgeschnitten, dann weiter – aber Anzeichnen ging nicht – der Winkel war zu eng. Wir haben es zu zweit probiert, Patrick hat geholfen. Ohne Erfolg. Also habe ich es angepunktet, als s nur noch knapp überstand und dann den oberen Rand mit der Fächerscheibe weggeschliffen und dann verpunktet.

Heck

Ich finde das jetzt deutlich besser. Der Überhang wirkt gewollt.

Heck

Heck

Heck

Heck

Von unten werde ich das wohl auch verschließen, um die Form zu halten.

Von den großen runden Heckleuchten, die ich gestern gezeigt habe, bin ich im Gedanken übrigens weg. Die sind zu groß, das weckt zu sehr die Assoziation Käferfront. Gut, es ist eine Käferfront, mich stört nicht im Geringsten, dass man die Käferhaube erkennt – im Gegenteil. Aber man sollte es erst einmal als Heck wahrnehmen.

Share:

13 thoughts on “Buckelheck

  1. Irgendwie ist die Käferhaube noch zu dominant. Wie wäre es anstatt des Griffes an die Position eine Kennzeichenaussparung für ein quadratisches bzw. 2 zeiliges Kennzeichen einzuschweißen, mit Chromleiste drüber.

  2. Es wird wirklich immer harmonischer! 🙂

    Vielleicht wäre es ne Idee, nen großen runden Scheinwerfer als RFL mittig unter die Käferhaube zu legen?

    Dann vielleicht links und rechts davon ne halbe Chromstoßstange und schöne kleine Heckleuchten auf den Kotflügeln.

    Könnte ne schön abgefahrene Optik geben. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.