Posted in Fahrräder

Ich habe einmal zum Thema Hoffmann Fahrräder recherchiert

Ich wusste inzwischen: Der Hersteller meines ollen Fahrrads ist gar nicht so unbekannt. Also machte ich mich ein wenig auf Recherche. Und ich fand eine Informationsquelle: Die Hoffmann Freunde Siebengebirge. Der einzige Verein, den ich gefunden habe, der sich eigentlich um Hoffmann Motorräder kümmert. Ich dachte mir, wer sich um die Marke kümmert, hat vielleicht auch Infos zu den von der Firma hergestellten Fahrräder. Und Bingo! Ich bekam tatsächlich Infos. Unter anderem einen Scan eines Prospektes von 1949.

Prospekt Hoffmann Fahrräder 1949

Ich finde das sehr aufschlussreich. So weiß ich jetzt, dass mein Zahnkranz leider nicht mehr original ist. Ich finde solche Details schon geil, dass die Firma Hoffmann damals auch den Zahnkranz individualisiert hat.

Zahnkranz

Auch weiß ich jetzt: Meine Beleuchtung passt, denn ab Werk gehörte die nicht zur Serienausstattung. Und das Emblem vorne auf dem Schutzblech zeigte ein ausgeschnittenes Firmenemblem.

Schutzblechemblem Hoffmann Fahrräder

Das könnte man sich einmal nachlasern lassen aus Schwarzblech und rosten lassen. Dann passt das zum Fahrrad. Ich habe tatsächlich auch eine abgelaufene eBay Auktion zu so einem Emblem gefunden – das Geld (27,12 Euro) ist mir das Emblem nicht wert, das schnell wieder geklaut werden kann. Hat aber keinerlei Priorität. Weiterhin bekam ich die Info, dass anhand der Rahmennummer das Baujahr bestimmen kann. Also schickte ich ihnen meine Nummer, die übrigens oben am Rahmen angebracht ist.

Rahmennummer

Laut Archivliste des Vereins ist das Fahrrad aus dem zweiten Halbjahr 1951. Also doch kein 40er Jahre Rad. Ist nicht schlimm. Es bleibt für mich einfach „mein“ Fahrrad, aber ich finde es trotzdem interessant zu wissen, was ich da eigentlich habe. Mein Dank gilt den Hoffmann Freunden Siebengebirge. Toll, wenn sich jemand um das Erbe dieser Firma kümmert.

Share:
Posted in Fahrräder

Zwischendrin einmal wiederbelebt…

Ich weiß gar nicht mehr, was es war, aber vor geraumer Zeit war ich in Mainz in der Stadt abends unterwegs und irgendwas war an dem Fahrrad nicht in Ordnung, so dass ich es nach Hause schieben musste. Seitdem stand es ungenutzt auf dem Hof. Ich hatte ab und an Situationen, da wäre ein Rad praktisch gewesen, aber es war ja kaputt und bis ich es repariert hätte, war ich auch schon gelaufen.

Ich habe den gestrigen Feiertag genutzt, es mal wieder zu reaktivieren.

Hoffmann Fahrrad

Die Kette war ab, das Hinterrad schief im Rahmen, so dass es schliff – ach ja, das war es. Luft musste ich aufpumpen, Gangeinstellung revidieren, aber da war noch mehr. Der Sattel – er funktionierte, aber irgendwie sah er schepp aus.

Fahrradsattel

Da fehlte eine Schraube, die den vorderen Teil mit der Feder verband. Die war schnell ersetzt.

Fahrradsattel

Das Fahrrad steht das ganze Jahr draußen. Ein wenig überdacht, aber draußen. Das nimmt das Leder übel, es war total trocken. Ich habe es 3x nachgefettet mit Bodylotion. Die verwende ich auch für Lederlenkräder, das ist deutlich billiger als Lederfett und hat den selben Effekt.

Fahrradsattel

Das war ruck zuck eingezogen. Das hatte es dringend nötig. Ich denke, ich muss da noch ein paar Mal nachfetten. Man glaubt gar nicht, dass der Sattel gar nicht so alt ist, wie man denkt. Den habe ich neu gekauft, als mir das Fahrrad zugelaufen ist. Aber es war eben billigster Chrom, der taugt nix.

Das Schutzblech der Kette habe ich einmal zurechtgedengelt, dass es nicht mehr bei jeder Pedalumdrehung schleift.

Kettenschutzblech

Irgendwann muss ich das doch einmal schweißen. Aber das wird wieder so eine Operation, das zum Schweißen abzubekommen. Sieht so aus, als ob das nie ab war – seit über 70 Jahren. Ich denke mal, dass die Schrauben eine feste Symbiose eingegangen sein werden. Da werde ich kaum ums Aufbohren drumrumkommen. Wobei: Solange das nicht wieder irgendwie zu Schleifen anfängt, ist mir der Riss egal. Das Rad ist nun wirklich in Würde gealtert.

Das Fahrrad ist jetzt wieder einsatzbereit.

Hoffmann Fahrrad

Ich habe ein wenig recherchiert zu der Marke. Der Hersteller ist Hoffmann.

Hoffmann Fahrrad

Ich dachte ursprünglich, das ist ein total unbekannter Hersteller, aber weit gefehlt.

Neben Fahrrädern wurden von den Hoffmann Werken in Lintdorf Motorräder produziert und es ist diese Firma Hoffmann, die 1950 bis 54 in Lizenz in Deutschland Vespas gebaut hat.

Vielleicht hat ja der eine oder andere schon einmal davon gehört. Das sind wohl die gesuchtesten Vespas in Deutschland. 1954 ging das Werk in Konkurs. Und da ich beim Googeln ein Hoffmann Fahrrad mit moderneren Bremsen gefunden habe, gehe ich davon aus, dass ich mit meiner Vermutung, dass das Fahrrad aus den 1940ern stammt, gar nicht so verkehrt liege.

Share:
Posted in Fahrräder

Das hätte eine Gesichtsbremsung werden können

Ich fahre echt selten mit dem Fahrrad, gehöre eher zu den Sportmuffeln. Aber wenn ich mal das Fahrrad nehme, dann doch bitte mit Stil. Deshalb habe ich ein uraltes Fahrrad der Marke „Hoffmann“. Dürfte laut Aussage eines Altfahrradexperten wohl so aus den 40er Jahren sein.

Hoffmann Fahrrad

Hoffmann Fahrrad

Das Händlerschild nicht ernst nehmen, das habe ich hinzugefügt, weil da ein Loch im Schutzblech war.

Ursprünglich einmal auf dem Sperrmüll gefunden und nach meinen Bedürfnissen umgebaut und mit stilsicherem Zubehör gespickt. Letzthin wollte ich es wieder einmal verwenden und stellte fest, ich habe vorne einen Platten. Als ich das Aufpumpen wollte, fiel ich fast vom Glauben ab, als ich die eine Seite der Gabel sah.

Hoffmann Fahrrad

Wie geht das denn? Die Gabel fast komplett durchgerissen. Hätte leicht passieren können, dass das noch komplett abreißt und dann wäre ein unsanfter Abstieg garantiert. Die Idee an dem Tag das Rad zu nutzen hab ich dann vernünftigerweise verworfen.

Gestern nahm ich das Rad mit in die Werkstatthölle, um das zu richten. Bei demontiertem Rad kam raus, warum das gerissen war – da hatte wohl über Jahre etwas beim Vorbesitzer geschliffen und das Material an der Gabel abgetragen.

Hoffmann Fahrrad

Beim Vorbesitzer deshalb, weil ich damals andere Felgen verbaut hatte, weil auf dem Sperrmüll bei den Felgen die Naben fehlten und ich neue Felgen mit Dreigangschaltung eingesetzt hatte. Bei mir hat nix geschliffen, seitdem ich das Rad habe.

Also erst einmal den Riss zuschweißen.

Hoffmann Fahrrad

Damit das auf lange Zeit hält, habe ich ein Rohr halbiert und die Hälften als Verstärkung drum rum geschweißt.

Hoffmann Fahrrad

Noch heiß vom Schweißen bekam die Gabel eine Einbrenngrundierung und eine Einbrennlackierung in matt schwarz.

Hoffmann Fahrrad

Klar hätte man die Gabel auch ersetzen können, aber ich wollte die Gabel erhalten, denn wo finde ich schon eine Gabel mit entsprechender Patina und der gleichen Linierung.

Weil ich das Fahrrad eh in der Werkstatthölle hatte, habe ich mich auch noch um andere Dinge gekümmert. Zwei der Schrauben des Gepäckträgers waren locker – und in der Stellung komplett festgerostet. Da half nur Ausbohren und ersetzen.

Hoffmann Fahrrad

Wirken ein wenig wie Störkörper diese neuen Schrauben – werden schon beipatinieren. Das Fahrrad steht immer draußen. Dafür klappert das ab jetzt aber nicht mehr.

Bei der Beleuchtung hatte ich einen Wackler, das ließ sich nur beheben, indem ich ein neues Kabel zum Scheinwerfer gezogen habe. Offenbar ein Kabelbruch. Die Kette habe ich abgeschmiert, ebenso die Mechanik des Dynamos. Und auch die Mechanik meiner Dauerklingel habe ich beigebogen, die funktioniert jetzt wieder einwandfrei.

Die ist zwar nicht passend zum Baujahr des Fahrrads, aber die muss einfach sein. Fand ich schon als Kind lustig.

Das Fahrrad ist soweit durchgewartet – bis auf einen Punkt: Das Aufpumpen des Vorderrads hat es nicht gebracht. Der Schlauch hält keine Luft, da ist wohl ein neuer fällig. Aber da gestern Feiertag war…

Share:
Posted in Fahrräder

4. Rollator Flashmob Mainz 2014 – das war wohl nix

Ich gebe zu, ein wenig habe ich es geahnt. Die Vorzeichen für den 4. Internationalen Rollator Flashmob in Mainz waren schlecht. Kaum Feedback und dann sagte der eigentliche Veranstalter auch noch ab. Aus mehr als verständlichen (beruflichen) Gründen, deshalb kann man ihm keinerlei Vorwurf machen. Das ist das Risiko, wenn man den Termin ein Jahr vorher festlegt.

Letztendlich kamen nur 4 Personen mit 2 Rollatoren zum Mainzer Bahnhof.

Rollator Flashmob 2014

Sehr mager für ne Tour durch Mainz. Gut, ein Bier muss sein. Letztendlich standen wir 2 Stunden vor dem Mainzer Hauptbahnhof und lästerten über die Mode der Passanten. War auch lustig. Auf den Zug durch Mainz verzichteten wir. Wäre mit zwei Rollatoren ein wenig lächerlich.

War´s das mit dem Rollator Flashmob?

Irgendwie ist das Interesse gerade am Totpunkt angelangt. Sowas macht nur Spaß in einer größeren Truppe. Wir werden sehen, ob es einen 5. Rollator Flashmob geben wird.

Share:
Posted in Fahrräder

Der Fusselator ist ready for Flashmob

Samstag ist Flashmob. Um sicher zu gehen, ob das auch funzt, was ich da zusammengebraten habe, habe ich gestern einmal die Räder drangeschraubt. Ja, das wirkt schon bullig mit den Kart Rädern.

Fusselator

Es rangiert sich etwas schwerer, als mit den originalen Rädern, weil die Auflagefläche natürlich größer ist, aber es geht so einigermaßen. Wenn er rollt, rollt er. Ich freu mich auf Samstag, das wird wieder ein Spaß…

Share:
Posted in Fahrräder

Paint it Kupfer

Streben setzen war angesagt beim Fusselator gestern.

Streben

Da ich eigentlich keine Zeit habe, alles einfach Auge mal Pi. Geht ja nicht um ein Fahrzeug, das 200km/h fährt, es ist ein fucking Rollator. Und um den 2x im Jahr durch die Stadt zu schieben… Irgendwann reichten mir die Streben, alte Räder ab und Lack drüber.

Fusselator

Hammerschlaglack hat den Vorteil, dass er wirklich viel verzeiht. Und den, den ich habe, kann man ohne Grundierung verarbeiten – genau das Richtige für den Fusselator.

Der Lack muss jetzt trocknen, dann mache ich noch einen Rolltest. Wenn der positiv ausfällt, dann ist der Fusselator fertig für kommenden Samstag. Wie ist das eigentlich? Wenn man wegen technischer Schwierigkeiten mit dem Rollator liegen bleibt, hilft einem da der ADAC? 😉

Share:
Posted in Fahrräder

Wird Zeit, dass der Fusselator wieder in Ordnung kommt

Kommenden Samstag ist der 4. Internationale Rollator Flashmob in Mainz und mein Fusselator ist hin. Die Vorderräder sind abgeknickt. Also musste ich mal reinkrachen. Ich hatte da was organisiert. Leider ging das nicht Plug&Play dranzuschrauben. Also fing ich an, 2 Halterungen zu bauen. Als Achse dienten 2 Verlängerungen für die 1/2 Zoll Ratsche.

Achse

Auf die Achse musste ich etwas Material aufschweißen und verschleifen, weil sie minimal zu dünn war.

Fusselator Achse

Aufgestecktes Rohr ist Abstandshalter, die Achse habe ich beidseitig eingeschweißt. Nicht mehr zerlegbar, aber egal, so wenig, wie der Fusselator rollen wird. Ach ja – die Räder, die ich da eingebaut habe sind Räder von einem Kart.

Fusselator

Schwachpunkt: Das Lager oben, das musste ich von anderen Rollen nehmen. Habe ich einfach abgetrennt und aufgeschweißt.

Fusselator

Nun mussten die neuen Räder an den Fusselator. Ich habe den aufgebockt und Halterungen angeschweißt

Fusselator

Die Streb schräg nach oben ist deppert, die stößt an die Hinterräder an, also wieder rausgeflext und anders wieder gebaut.

Fusselator

Die alten Räder schraube ich erst weg, wenn ich fertig bin. Derzeit halten sie die Höhe, wenn ich die Karträder wegnehme zum Schweißen.

Scheiße, das wird vollkommen absurd was ich da baue. Aber es ist eben der Fusselator, der muss herrlich absurd sein.

BTW: Wenn jemand kurzentschlossen am Samstag noch mitwill: Ich hab da noch nen Sperrmüllfund rumstehen.

Rollator

Wenn einer mitwill, kann er sich den kostenlos bei mir abholen und meinetwegen auch verunstalten…

Share:
Posted in Fahrräder

Noch 3 Wochen zum 4. Internationalen Rollator Flashmob 2014

Rollator Flashmob 2014

Auch dieses Jahr schieben wir wieder eine Horde Rollatoren durch Mainz. Originalnahe bis komplett umgebaute. Wahrscheinlich wieder vollkommen chaotisch, von Kneipe zu Kneipe. Ziel ist die Bierbörse am Rhein. Irgendwann abends zu erreichen. Doch der Weg ist das Ziel. Ein wunderbarer Blödsinn.

Termin ist der 19. Juli 2014, Treffpunkt ist 13 Uhr der Mainzer Hauptbahnhof, Start der Kolonne ist für 14 Uhr geplant. Mitmachen kann jeder, der irgendetwas unmotorisiertes, rollatorartiges vor sich herschiebt. Notfalls kann man auch einen stinknormalen Einkaufswagen nehmen. Und selbstverständlich grenzen wir auch „echte“ Rollator Fahrer nicht aus, wenn sie den Spaß mitmachen wollen.

Ich muss meinen Fusselator auch wieder fertig machen, der hat das Rust´n´Roll 2013 schlecht überstanden, die vorderen Räder sind Matsch. Irgendwie werde ich das zwischendrin schon hinbekommen…

Ein paar weiterführende Links:

– Das Event bei Facebook
– Die Gruppe dazu bei Facebook
– Bericht von 2013
– Bericht von 2012

Share:
Posted in Fahrräder

Bericht/Bilder 3. Internationaler Rollator Flashmob Mainz 2013

Was ein Fest! Gestern fand der alljährliche Rollator Flashmob in Mainz statt. Dieses Jahr hatten wir den Termin sehr spät festgelegt. Nur 2 Wochen Vorlauf waren etwas kurz. Trotzdem fand sich eine lustige Truppe am Mainzer Hauptbahnhof ein.

Rollator flashmob 2013

Rollator flashmob 2013

Insgesamt waren es 11 Rollatoren. Ich hatte vorab einen Pokal gebaut, den es unter den Teilnehmern zu verteilen gab.

Pokal

In die nähere Wahl kamen:

Der verbreiterte Rollator mit Spießbraten Grill:

Spießbratengrill Rollator

Der Lümmelator mit Zapfanlage on Board – wo das Bier rauskam, könnt Ihr Euch eigentlich denken.

Lümmelator

Der dritte Kandidat war der Weihnachtsrollator. Nicht nur wegen der liebevollen Gestaltung, sondern auch wegen dem passenden T-Shirt dazu, das ich leider vergessen habe zu fotografieren: „Draußen vom Walde da komm ich her, ich bin etwas später, das Bier war so schwer!“

Weihnachtsrollator

Wir haben das sehr unkonventionell entschieden. Den Pokal hatte ich auf meinem Fusselator ausgestellt.

Fusselator

Willi, der Erbauer des Lümmelators, hat am Fussellator rumgespielt und dabei den Pokal runtergeworfen. Dabei ist der Kopf der Oma abgebrochen. Deshalb haben wir spontan entschieden, daß er den Pokal bekommt 😉 (Er hat ihn übrigens vor Ort mit Sekundenkleber geklebt).

Schon am Bahnhof gab es Ärger. Sebastian hatte das Feuer für den Spießbraten angeworfen. Und nicht viel später war auch schon die Polizei da.

Polizei

Offenes Feuer am Bahnhof, fanden die nicht so lustig. Obwohl… Doch, die fanden das lustig. Sie ließen es bei einer Verwarnung, wir sollen aufpassen, daß nix passiert und zogen irgendwann ab um nicht viel später wiederzukommen: Es haben noch mehr Ordnungskräfte mitbekommen, das Ordnungsamt ist auf dem Weg.

Wir entschieden uns für die Flucht nach vorne. Der Zug durch die Gemeinde startete. Unsere erste Station war das Bavaria am Bahnhof. Natürlich fand uns da das Ordnungsamt.

Ordnungsamt

Und was wurde diskutiert. Konsens war: Ja, klar, es ist lustig, aber nein, einen brennenden Grill durch die Innenstadt schieben, das geht nicht. Am Rhein grillen ist o.k. – so aber bitte nicht!

Ordnungsamt

Letztendlich lief es auf 2 Alternativen heraus: Entweder wir löschen den Grill, oder sie rufen die Feuerwehr, Einsatz müssen wir bezahlen. Wir löschten selbst.

Die Karawane zog weiter. Kurzes Intermezzo an einem 1-Euro Shop, weiter an den Schillerplatz.

Rollator flashmob 2013

Am Schillerplatz habe ich meine Reifenpanne behoben. Beim Fusselator hatte sich einer der Vorderreifen aufgelöst. Wenn es Gaffa nicht hält, dann war es nicht lose…

Reifenpanne

Ich hätte es selbst nicht geglaubt – es hat bis zum Ende gehalten.

Nächste Station: Ballplatz. Da entschieden wir: Eigentlich hat der Grillrollator auch einen Pokal verdient wegen dem Behördenärger. Also bin ich zurück zu diesem Billigladen gelaufen. Billiger Plastikpokal: 1 Euro, weißer Lackstift zum Beschriften 2 Euro 😉

Pokal der Herzen

Manchmal sind es diese kleinen Aktionen, die wirkliche Freude bereiten.

Rollator flashmob 2013

Traditionelle nächste Station: Das Theater für ein Gemeinschaftsfoto. Leider waren 2 Nachzügler dabei, die irgendwie nicht auf dem Foto sind.

Rollator flashmob 2013

Zeit für ne kleine Zwischenmahlzeit beim McDonalds, der Rollbratengrill war ja aus. Und ein Generationsgespräch unter Rollatorfahrern war auch dabei.

Rollator flashmob 2013

Erstaunlich: Es sind wirklich die Rentner, die diese Aktion am lustigsten finden. Und klar: Sie dürften auch mitfahren, wenn sie wollten.

Nächste Station: Das L’Arcade. Der Versuch, dort ein paar frische Biere zu ordern, endete mit dem Hausverbot für einen von uns. Spaßloses Volk. Also weiter zu REWE, Vorräte auffüllen, Heringsbrunnen, der leider noch geschlossen war. Die Panama Bar war auch noch geschlossen, war aber schon am Aufbauen. Und da man sich kennt, konnte ich ein Bild am Tresen mit Rollator machen.

Panama Bar Mainz

Am Deja Vu hatten wir mehr Glück. Die hatten zwar eigentlich auch noch geschlossen, aber durch persönliche Kontakte bekamen wir vor der Kneipe nicht nur frisches Bier, sondern auch diverse Geschenke aus irgendwelchen vergangenen Promoaktionen.

Weiter zum Rhein. Da dürfen wir den Grill anmachen laut Ordnungsamt. Also Feuer frei! Und Zeit etwas zu chillen. Um diese Zeit riß die Gruppe bereits etwas auseinander. Auf die Bierbörse haben wir es dann auch noch geschafft. Allerdings nur an den Rand. Mit dem heißen Rollbratengrill wäre es dann doch etwas gefährlich geworden, durch die enge Menge zu fahren.

Rollbraten Grill Rollator

Nach dem Grillen löste sich die Runde auf.

War ein wirklich spaßiger Tag. Chaos in Dosen. Freue mich schon auf nächstes Jahr – vielleicht sollten wir jetzt schon einen Termin festlegen, damit sich die Teilnehmer den Termin reservieren können…

Share:
Posted in Fahrräder

Feintuning & Fremdarbeiten

Etwas wirklich Wichtiges fehlte noch am Fusselator. Ein Bierflaschenhalter. Man braucht schließlich beide Hände zum Schieben, wohin dann mit der Flasche? Ich hatte in der Version 1.0 schon einen dran aus Plastik, der war auf halber Strecke weggebrochen. Diesmal kam einer aus Metall dran. Ich hab die alten Löcher verwendet – kommt schon verdammt nahe an den Reifen, geht aber.

Bierhalter

Daheim habe ich ein Aluschild gefunden. Das paßt so super zum Thema, das mußte an den Fusselator.

Schieber

Ist verdammt dick das Schild, deshalb habe ich zur Flex gegriffen und die obersten Streben einfach weggetrennt. Danach mit Karosseriedichtmasse festgeklebt.

Schieber

Kühlbox habe ich keine niedrigere gefunden – aber eine Kühltasche. Paßt deutlich besser, als die Box.

Rollator Tuning

Mittelfristig wird nix um eine selbergebaute Box drumrumführen.

Gestern hatte ich auch Besuch in der Werkstatthölle von Doro, einer anderen Flashmob Teilnehmerin. Ich hab ihr geholfen, ihre Blumenkästen an ihrem Rollator zu befestigen.

Doro

Ein paar Fahrradteile, zwei Bleche, ein paar Kabelbinder und die Sache war erledigt. Und da Doro Prüfingeneurin bei der DEKRA ist, schaute sie sich gleich einmal meine Radbefestigungen am Fusselator an.

TÜV Prüfung

Sie sieht da relativ wenige Chancen, auch de komplett fehlenden Bremsen machten sie leicht skeptisch – aber in den gebrauchten Bundesländern darf die DEKRA ja eh keine Einzelabnahmen machen 😉

Am Ende des Abends stand das Zerlegen und Verladen auf dem Plan. Heute bin ich in einer familiären Angelegenheit unterwegs und ich weiß nicht, ob ich es morgen nochmals in die Werkstatthölle schaffe. Zudem hatte ich leichte Bedenken, ob alles in den Piraten paßt. Aber es geht.

Verladen

Das Wochenende kann kommen. Ich hätte zwar noch die eine oder andere Idee, aber man muß ja auch noch Luft nach oben lassen fürs kommende Jahr…

Share: