Posted in Werkstatthölle

Es tut mir in der Seele weh…

Ich war gestern wieder zum Aufräumen in der Werkstatthölle. Heute kommt voraussichtlich mein Schrotti, um den Rapid zu holen und damit ich das Ding aus der Werkstatthölle bekomme, brauchte ich einen Helfer, um ihn auf die Scherenbühne zu schieben. Also holte ich meinen Nachbarn. Und als der da war, sagte ich nebenbei, wenn er etwas aus Metall zu entsorgen hätte, könne er es gerne in den Schlachter werfen. Er hatte etwas. Einen Kotflügel von einem Opel Corsa B…

Kotflügel

…und eine Tür und eine Heckklappe.

Schlachter

Ein paar Dellen aber kein Rost. Früher hätte ich sowas aufgehoben, aber es frisst Platz – genau eben wie bei meinem Nachbarn. Ich verstehe ihn. Ich hab die Teile für Schnellentschlossene im Fusselforum und auf FB angeboten, wenn bis zur Abholung sich keiner meldet, gehen die mit. Ich will einfach nicht mehr so viele Dinge einlagern, die vielleicht irgendwann irgendwer brauchen könnte. Also liegen sie schon zur Abholung bereit.

Schlachter

Dann wurde in die Hände gespuckt und Ordnung geschaffen. Erstes Ziel: Wege freischaffen, den Werkstattboden wiederentdecken. Und in Teilen ist mir das schon gelungen.

Werkstatthölle

Werkstatthölle

An einen Punkt muss ich heute unbedingt denken, wenn der Schlachter geholt wird: Ich muss den Zündschlüssel abziehen. Zum Lenken brauche ich den natürlich, weil sonst das Lenkradschloss einrastet. Aber da es nur einen Schlüssel gibt, brauche ich den noch für die Hecktüren später. Ich denke, DIESEN Spickzettel werde ich heute nicht übersehen…

Schlachter

0
Share:
Posted in Werkstatthölle

Einladung Hallengrillen 9. Juli 2016 – besteht Interesse an einer gemeinsamen Schrauberaktion?

Hallengrillen 2016

Samstag in einer Woche, also am 9.07.2016, ist es so weit – ich hatte es ja schon angekündigt. Ich werde meine Halle aufschließen zum Hallengrillen.

Was bedeutet das? Nun, es darf jeder Bekannte, Freund, Interessierte, Nachbar, Blogleser, etc. vorbeikommen zu meiner alljährlichen Grillparty. Freunde, Partner, Kinder mitbringen kein Problem. Das geht natürlich nur so lange gut, solange alle ein wenig ein Auge darauf haben, dass das Werkzeug etc. an seinem Platz bleibt. Jeder haftet für seine Gäste, die er mitbringt. Bei Kindern die Warnung: Es ist eine chaotische Werkstatt, da gibt es auch schon mal scharfe Kanten, ölige Teile etc. Da müsst Ihr selber drauf aufpassen. Ich würde jetzt auch nicht im Ballkleid oder Smoking auftauchen.

Wird das nicht zu voll? Nun, bisher habe ich immer alle untergebracht. Gegrillt wird egal, ob nur 5 kommen oder 500. Und auch bei jedem Wetter. Die Werkstatthölle ist im Mainzer Umland. Die genaue Adresse erfahrt Ihr per eMail. Anreise mit dem Zug möglich, das sind 5-10 Minuten Fußmarsch zur Werkstatthölle. Durchaus erträglich und heimwärts geht´s bergab.

Ich stelle den Grill, Sitzgelegenheiten, Besteck ist auch irgendwie da und ein Stapel Pappteller. Kaffeemaschine auch, vielleicht ein Kistchen Bier, Cola und Wasser. Ein paar Baguettes werde ich wohl auch holen. Da ich aber mal wieder keine Ahnung habe, wie viele kommen werden, bitte ich alles andere selbst mitzubringen. Wäre schön, wenn auch mal ein Salat für alle den Weg aufs Buffet finden würde. Lidl und REWE sind nicht allzu weit weg, falls was fehlt.

Übernachtung für weitgereiste möglich im Raum über der Werkstatthölle. Aber dran denken: Das ist ne (gemauerte) Scheune, nicht sooo sauber. Luftmatratze etc. selbst mitbringen. Leider keine Campingmöglichkeit.

Parkplätze sind auch rar, also macht lieber Fahrgemeinschaften. Ist eine Party, kein Autotreffen.

Zeitplan: Ab 14 Uhr ist die Halle offen. Ab 18 Uhr bis spät in die Nacht ist der Grill an. Wann Ihr kommt und wie lange Ihr bleibt, ist jedem selbst überlassen. Ich freue mich auf jeden, der vorbeikommt, egal wie lange.

Nun die Frage: Hat wer Bock auf eine Schrauberaktion am Nachmittag?

Wir könnten den vorderen Teil des Rapidaufbaus auf dem Escort fixieren. Also nach und nach den Aufbau so lange beischneiden, Teile abbohren, etc. bis er passt und dann die ersten Schweißpunkte setzen. Vorkenntnisse nicht notwendig, aber wenn, dann müssten schon insgesamt min. 4 Helfer mit zugreifen. Ich habe noch keine Ahnung, wie weit ich das vorbereiten kann, aber wir könnten das rein theoretisch machen.

Bedeutet jetzt nicht, dass da jeder mitmachen muss, der kommt. Um Himmels Willen. Man kann sich auch nachmittags einfach an den Biertisch hocken und Kaffee (Maschine bringe ich mit) oder ein Bierchen trinken. Und um 18 Uhr ist Schluss, egal, wie weit wir kommen.

Es ist eine Option – wir müssen das nicht machen. Wenn nicht genug dabei sind, die darauf Bock haben, dann lassen wir das Schauschrauben einfach sein. Kein Problem. Wenn Ihr das kommentiert und Euch zum Mitschrauben meldet – bitte gebt zu erkennen, ob Ihr auch vor Ort sein werdet. Wenn, dann machen wir das mit den Leuten, die auch kommen und nicht für die, die daheim vor dem Rechner nach dem Ergebnis lechzen…

0
Share:
Posted in Werkstatthölle

Ich hab noch nie einen Schlachter geschweißt….

Es ist Ramba Zamba in der Werkstatthölle angesagt. Das Chaos muss etwas weniger werden.

Werkstatthölle

Der Schlachter wird voraussichtlich erst Ende der Woche geholt. Ich muss aber schon jetzt mit dem Aufräumen anfangen, denn das Hallengrillen ist schon in weniger als 2 Wochen. Aber so ein wenig System muss auch dabei sein. So ein wenig Beschriften macht schon Sinn.

Federbeine

Aber ich habe ja einen Schlachter stehen, eine große rollende Schrottonne. Da kann man doch entsorgen, was im Weg rumliegt. Für den EuroHotRod stand da eine Opel GT Achse herum. Die nahm doch viel zu viel Platz weg. Denn ich brauche nur Querlenker und Achsschenkel. Der Achskörper war durchgerostet. Die Werkbank hatte ich freigeräumt, also konnte ich an der Achse arbeiten.

Opel GT Vorderachse

Scheiße, hat sich die gewehrt. Festgerostete Schrauben sind der Horror. Aber letztendlich hat sie doch verloren und nur die Teile, die ich brauche, werde aufgehoben.

Opel GT Vorderachse

Der Rest flog in den Schlachter. Und der war nicht mehr rollfähig.

Wie jetzt? Sind doch noch alle Achsen drin, wieso sollte der nicht rollen? Ganz einfach, der war in der Mitte zusammengeknickt. Fies instabil der Eimer.

Schlachter

So bekomme ich den nicht raus. Was tun? Einfach mal in dem Schrott gekramt, den ich entsorgen will. Darunter war der alte Auspuff vom Escort. Ein Rohr war lange genug. Ich hob die Karre mit der Scherenhebebühne hoch, dass sie sich zurückbog. Dann das Rohr zwischen Radkasten und Tür geschweißt und die Tür am Schweller festgebraten.

Schlachter

Hebebühne abgelassen – hält! Ich hab die Bühne aber wieder hochgelassen, damit die Karre nicht trotzdem wieder einknickt. Ich war schließlich zu faul, auf beiden Seiten etwas einzuschweißen. Sicher ist sicher. Wenn sie auf der Straße einknickt, ist es mir egal, dann bekommen wir den Rest mit dem Wagenheber schon irgendwie geschoben.

0
Share:
Posted in Werkstatthölle

Funzt!

Gestern war ich einkaufen. Zwei verschiedene Oberteile für das Absperrventil, das fest war. Es gab 2 verschiedene Längen. Plan war: Sehen, welches passt und das andere zurückgeben. Das Oberteil war schnell gewechselt, auch wenn der Restdruck auf den Leitungen mir eine nette Dusche verpasst hat.

Absperrhahn

Aus dem Wasserhahn im Garten kam trotzdem kein Wasser. WTF! Des Rätsels Lösung: Das Ventil des Wasserhahns war ebenfalls platt. Gut, dass ich eine Auswahl mitgenommen hatte. Passte zufällig. Sieht komisch aus, aber die Funktion stand im Vordergrund.

Wasserhahn

Ich konnte den Kessel füllen. Endlich.

Funktionstest mit dem Hauswasserwerk:

Ja, so sollte es sein. Baut 4 bar Druck auf, schaltet dann automatisch ab. Fällt der Druck unter 2 bar, springt es automatisch wieder an. Gegenüber dem Zustand vorher ein echter Luxus.

0
Share:
Posted in Werkstatthölle

Klemptner- & Schreinerarbeiten

Der Weg zur Werkstatthölle ging gestern wieder über den Baumarkt. Was bin ich froh, dass der Pirat ein Faltdach hat. So kann man auch 3m lange Kanthölzer transportieren.

Transport

Der nächste Wegging zunächst in den Keller meiner Vermieterin. Ich habe es probiert, aber der Absperrhahn ist endfest. Ich scheiterte mit jedem Werkzeug.

Absperrhahn

Da wird wohl ein neues Ventil fällig. Ich hoffe, es geht, das alte Ventil aus dem Gehäuse rauszuschrauben und ein neues reinzuschrauben. Sonst wird die Baustelle größer, denn das Ventil is am unteren Ende verlötet.

Weiter ging es am Kessel. Ich habe am zu kurzen Schlauch ein Rohr angeschlossen, das das Wasser nach oben führt. Problem gelöst.

Anschluss

Aber das Regal… Die Pumpe stand unter dem Regal, war nur durch den Ausbau des Regals zu erreichen. Aber da am Hauswasserwerk ein Filter ist, den man wechseln können sollte und auch einige Einstellmöglichkeiten sind, wollte ich das erreichbar haben. Das Regal ist ein modifiziertes Billigregal. So labil, dass beim Ausbau gleich 2 Beine abgebrochen sind.

Regal

Also verstärken wir es. Dafür habe ich die Kanthölzer geholt. Schon fast mit Kanonen auf Spatzen geschossen, aber das machte kaum einen Preisunterschied. Ich hab alle möglichen Winkel, die noch rumlagen verbaut. Egal, wie es aussieht, Hauptsache es hält. Und ein paar Querstreben können auch nicht schaden. Das ist jetzt bombenfest. Einen Zwischenboden musste ich herausnehmen, wegen der Höhe der Pumpe.

Regal

Das Regal wieder an seinen Platz gewuchtet. Passt quasi saugend.

Regal

Obendrauf habe ich noch eine Platte zurechtgesägt. Die Latten von diesem Billigregal sind – na nennen wir es einmal suboptimal.

Regal

Dann konnte ich da wieder die Stereoanlage und den Rechner aufbauen. Unter den Rechner habe ich noch einen Sockel gesetzt, damit passt die Tastatur endlich mit auf das Regal. Bisher war tippen am Rechner eine Quälerei.

Regal

Damit war dann auch meine Arbeitszeit ohne Beschallung im Hintergrund endlich vorbei. Denn ganz ehrlich – so ganz ohne ist es in der Werkstatthölle schon ätzend.

Schade, dass ich das Hauswasserwerk nicht testen konnte gestern. Aber ohne Wasser im Kessel geht das nicht. Und zum Befüllen muss das Ventil erst einmal ersetzt werden. Der nächste Weg zur Werkstatthölle geht also wieder über den Baumarkt…

0
Share:
Posted in Werkstatthölle

Projekt Hauswasserwerk

Diese Woche war mein Wasserkessel in der Werkstatt leer. Gelegenheit für ein Update der Technik, die mir seit Jahren auf den Sack geht.

Für alle die, die mein System nicht kennen: Ich habe in der Werkstatthölle keinen Frischwasserzufluss. Es liegt ein Gartenschlauch zum Garten meiner Vermieterin. Damit fülle ich einen großen Kessel, der dann so für ein halbes Jahr reicht für Toilettenspülung und Waschbecken. Versorgt wird das mit einer Pumpe, die immer angeschaltet werden muss, wenn man Wasser braucht. Die steht nun schon seit fast 10 Jahren unten neben dem Kessel.

Pumpe

Nervig sind zwei Punkte: Man muss immer allen Gästen erklären, wie das funktioniert, aber was mehr nervt: Der Wasserdruck ist so lala. Fürs Waschbecken scheißegal, aber für die Toilettenspülung…

Was hab ich an dem System schon gebastelt…

Jetzt, wo man mal wieder was dran machen kann, mache ich Nägel mit Köpfen. Jetzt kommt da ein Hauswasserwerk zum Einsatz.

Hauswasserwerk

Das baut bis zu 4 Bar Druck in dem Kessel auf und schaltet sich selbstständig an, wenn der Druck abfällt. Ist eigentlich dafür gedacht, Wasser aus einem Brunnen etc. zu ziehen. Wieso nicht aus einem Kessel?

Ich wollte das gestern installieren, aber der Saugschlauch am Kessel unten ist zu kurz. Und man kommt einfach ums Verrecken nicht unten dran, ohne das Toilettenhäuschen komplett zu zerlegen.

Werkstatttoilette

Ich muss erst einmal Material besorgen, um das anschließen zu können. Dann kann ich mich auch dem nächsten Problem widmen: Meine Vermieterin dreht die Zuleitung zum Gartenwasserhahn immer im Winter ab, damit die Leitung nicht einfriert. Und der Absperrhahn ist in diesem Frühjahr fest und geht nicht mehr auf…

0
Share:
Posted in Werkstatthölle

Ab und an muss auch ich zu einer Werkstatt…

Gestern war ich mal wieder in der freien Werkstatt meines Vertrauens. Der KLE lässt schrauben? Naja, fast. Hat nen anderen Hintergrund. Manche Geräte braucht man so selten, da lohnt die teure Anschaffung einfach nicht für einen Hobbyschrauber.

Ich hab da „meine“ freie Werkstatt, wo ich auch schon Dinge reparieren lassen habe, die mir früher zu kompliziert waren. Zwei Brüder, die zu zweit eine markenoffene Werkstatt wuppen und gut und vor allem fair sind. Coole Bude.

So war ich Scheinwerfer einstellen am Titan.

Scheinwerfer einstellen

Ja, war etwas hoch. Hatte das nur Auge mal Pi eingestellt. Jetzt passt das.

Scheinwerfer einstellen

Zudem hatte ich die Federbeine vom Piraten dabei. Ich hatte beim Wiederaufbau des Wagens die Federbeine gewechselt, weil die alten extrem rostig waren. Und ich hatte im Regal daneben gegriffen. Denn schon bald gab eines der Radlager auf. Beim nächsten Versuch mit den gestrahlten Federbeinen gehe ich auf Nummer sicher. Egal, ob die Radlager noch 100.000km gehalten hätten. Ich hab keinen Bock mehr, immer wieder die Federbeine rauszuschrauben. Einmal neu und gut. Und was fehlt mir? Die Werkstattpresse.

Es ist ja nicht so, dass eine einfache Werkstattpresse vollkommen unerschwinglich wäre. Aber dann braucht man ja auch noch Druckstücke und vor allem eines: Platz zum Aufstellen. Also habe ich pressen lassen.

Radlager

Nu wird’s aber auch langsam Zeit den Pirat auf die Bühne zu wuchten und den ganzen Kram zu verbauen…

0
Share:
Posted in Werkstatthölle

Holger hat mein Pioneer KP 500 fertig!

Ich hab ja schon von Elektrik Respekt, da ist Elektronik eine Stufe höher. An einem Autoradio rumlöten? Das ist nicht meine Welt. Umso besser, dass das der Holger (bullitöter) kann. Er hat da offenbar Spaß dran, denn sonst hätte er sich nicht so viele coole Features für das Radio ausgedacht. Angefangen hat die Geschichte ja eigentlich nur damit, dass ein Kanal nicht funktionierte. Nach und nach haben wir dann in einem Mailwechsel beidseitig Idee für Idee dazugefügt. Und er hat dann viel in dem Pioneer Kultradio herum gelötet.

Pioneer KP 500

Das MP3 Modul ist so Platzsparend, er konnte das Kassettenlaufwerk dahinter stumpf drin lassen. Lediglich an dem Einführschacht musste er leicht abändern, aber da war ja eh das Plastik verschmort.

Pioneer KP 500

Natürlich ist das Kassettenlaufwerk außer Betrieb gesetzt. An der Rückseite hat er auch noch Extras angebaut: 4 Chinchanschlüsse: 2 für einen externen AUX Eingang, 2 für eine externe Endstufe. Zudem hat er eine Sicherung eingebaut, die man von außen wechseln kann.

Pioneer KP 500

Pioneer KP 500

Genug geschrieben, Zeit ein Video zu zeigen mit dem Radio in Action.

Macht mich glücklich. Was ein tolles Radio!

Pioneer KP 500 mit MP3 Modul

Ich muss wohl ein neues Armaturenbrett für den Pirat bauen, um das einzubauen. Denn das ist einfach viel zu schade, das nur in die Vitrine zu legen. Hatte da ehe vor mal ein Armaturenbrett aus zwei Brettern zu bauen mit einer größeren Instrumententafel. Bisher nur Kopfkino.

Wer das Radio vorher schon mal live in Action sehen will: Wir werden es bei der Techno Classica als Standbeschallung einsetzen. Holger wird auch vor Ort sein, wenn jemand mit ihm fachsimpeln will. Der Stand des Fusselforums wird in der Halle 8.1 sein.

0
Share:
Posted in Werkstatthölle

So viel zum Thema „geregelte Ladegeräte“

Mein Titan hat Batterieprobleme, also dachte ich mir: So ein Backup wäre nicht schlecht. Also habe ich die Autobatterie, die nicht mehr ganz so dolle ist, mit nach Hause genommen, um sie an ein geregeltes Ladegerät zu hängen. Ist so ein Lidl Teil. War nicht teuer, aber eben geregelt. Kann also nix mit der Batterie passieren, auch wenn es dauerhaft dranhängt. Dachte ich, was offenbar SEHR naiv war.

Ich bin Junggeselle, also stellt man sowas auf den Küchenboden. Wer soll sich daran stören?

Gestern kam ich ein paar Minuten nach Mitternacht nach Hause. Könnten auch ein paar Minuten später gewesen sein. Und während ich mich fertig fürs Bett machte, kam ein Riesenknall aus der Küche. Was war passiert? Ich konnte es echt kaum glauben: Die Autobatterie war explodiert!

Explodierte Autobatterie

Was eine Sauerei! Das ist ja keine Buttermilch, die da in so einer Autobatterie ist, das ist Säure. Boden, die dahinter liegende Heizung – alles voll Säure. Was eine Sauerei! Ich konnte zudem kaum noch atmen in meiner Küche – zu heftig die Ausdünstungen.

Es half nix, ich musste spät nachts noch auswischen und überall, wo das Dreckszeug auf blanke Haut kam: Ja, das ist verdammt ätzend! Was habe ich einen Hals. Dieses Ladegerät landet samt Bildern im Briefkasten von Lidl. Ich will mir nicht vorstellen, was passiert wäre, wenn jemand daneben gestanden wäre. Die Batterie ist definitiv platt und Säure ist kein Spaß.

Ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, was ich mit der geplatzten Batterie machen soll. Pfand bekomme ich dafür keine mehr, das ist definitiv Sondermüll. Ich hoffe, die Deponie nimmt sowas an.

Explodierte Autobatterie

Batterie ist hin, mal sehen, ob das Laminat Schaden genommen hat, die Heizunng dahinter werde ich wohl neu streichen müssen. Was eine Scheiße…

0
Share:
Posted in Werkstatthölle

Teilelieferung von Motointegrator – 7% Rabatt für Fusselblogleser

Heute kam ein Paket von Motointegrator. Sie haben mir einige Teile sowohl für den Piraten, als auch für den Titan gestellt.

Ersatzteile

Mit dabei sind die Lager für die Hinterachse vom Pirat und die Radlager vorne. Mit den Teilen kann es endlich weiterarbeiten.

Auch habe ich die Teile für den Motorwechsel vom Titan bekommen: Eine neue Kupplung, Motorlager und ein Zahnriemensatz. Kupplung und Zahnriemen sind eigentlich obligatorisch für einen Motorwechsel. Keine Ahnung, wie alt der Zahnriemen ist und ich weiß ja aus schmerzhafter Erfahrung, was passiert, wenn der reist. Die Kupplung mache ich bei Autos, die ich noch länger fahren will auch immer neu, wenn ein einen anderen Motor einbaue. Denn wenn man das schon einmal auseinander hat, sollte man die Gelegenheit nutzen. Ärgerlich, wenn nach wenigen Kilometern der Motor dann noch einmal rausmüsste. Den Motorwechsel mache ich jetzt nicht sofort, aber wenn ich damit loslege, dann habe ich die Teile greifbar.

Soweit lieferbar, greife ich auch bei online Bestellungen auf Markenprodukte, wie hier z.B. LuK, SKF etc. zurück. Da weiß man , dass die Qualität stimmt, bei Motointegrator sind sie aber deutlich günstiger, als im Laden. Erstaunlich, dass man das noch alles für so alte Autos, wie meine, so einfach bekommt. Die haben echt ein breites Sortiment.

Ihr könnt Motointegrator jetzt testen. Sie bieten ab sofort den Fusselbloglesern einen Rabatt von 7% auf KFZ-Ersatzteile, Werkzeug, Motorradteile & Motorradkleidung an. Verwendet einfach den Gutscheincode: FUSSELBLOG16, er gilt bis zum 31.08.2016.

0
Share: