Da Schlachta is in da House

Ich bekam endlich die erlösende Nachricht: Das Ersatzteillager für den Titan ist abholbereit. Also machte ich mich mit Kumpel Oli auf Weg den Weg, den irgendwo im tiefsten Hessen abzuholen.

Oli hat einen eigenen Transportanhänger und ein entsprechendes Zugfahrzeug, das machte die Sache leichter.

Als wir diesen Ford Escort Courier an der Straße sahen, wussten wir: Wir sind richtig.

Dezent verbreitert, genau wie ein Ford Escort MK3, der da auf dem Grundstück stand.

Steht alles schon etwas länger da, genau wie dieser /8er Rappold Leichenwagen mit langem Radstand.

Was ein Schiff, leider ziemlich rotten. Und um es gleich abzuwehren: Nichts davon steht zum Verkauf, nur der Unfaller Escort 1,8D, wegen dem wir angereist waren.

Sagen wir mal so: Er hat ein kleines Spaltmaßproblem.

Ist wohl so bei Tempo 120km/h in eine Leitplanke eingeschlagen. Schade um die gute Substanz, aber gut für mich. Kein Kilometermonster und keine vollkommen zergammelte Karre. Das bringt gute Ersatzteile.

Die Hauptarbeit, den aus dem Garten zu befreien, war getan, er stand schon an der Straße. Wir konnten ihn mit der Winde rausziehen. Den Sohn des Verkäufers setzten wir ans Steuer.

Rauf auf den Hänger und verzurrt.

Ein wenig Smalltalk, bezahlt und dann auf die Piste. Auf der Fahrt haben wir etwas gesehen, was wir schlichtweg nicht glauben konnten. Erkennt Ihr, was bei diesem Opel Astra unten weghängt?

Kaum zu glauben, aber das ist tatsächlich der abgerissene Stoßdämpfer. Manche Menschen sind echt schmerzfrei. Wir haben versucht, ihn darauf aufmerksam zu machen, aber der Fahrer winkte ab. War ihm offenbar bewusst – und scheißegal.

Vor der Werkstatthölle haben wir ihn dann abgeladen und in die Halle geschoben.

Fahren ging nicht, eine Antriebswelle ist abgerissen.

Der Escort wird jetzt geschlachtet, alle Technikteile bleiben bei mir, solange ich Escort fahre Alles, was bei mir nicht passt, wie Heckklappe, Innenausstattung, Heckstoßstange, Rückspiegel, etc. werde ich zur Refinanzierung auf den Markt schmeißen. Auch die AHK, da brauche ich keine zweite.

Vielen Dank an dieser Stelle an Oli für die Hilfe. War eine coole und absolut reibungslose Aktion!

Share:

6 thoughts on “Da Schlachta is in da House

  1. Da hat sich wohl ein „Sammler“ seinen privaten Schrottplatz auf der Wiese angelegt. Gewiss ein steter Quell der Freude für die Nachbarn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.