Das Kurzschlußfahrrad…

Ich hatte gestern das Fahrrad einer guten Freundin in der Werkstatt. Diagnose: Licht defekt.

Damenfahrrad mit Stempelbremse

Die Elektrik von so nem Fahrrad is ja nu wirklich alles andere als kompliziert. Dynamo, zwei Kabel, zwei Lampen, mehr isses nicht. Vorne glimmte die Lampe nur, hinten kam garnix an. Dynamo am Sack? Einfach mal in die Kiste gegriffen, den nächsten drangeschraubt. Der machte nen besseren Eindruck, als der Vorgänger. Bei dem war der Anschluß der Kabel sehr wackelig, ich vermutete da die Ursache, ein schlechter Kontakt. Aber das Licht wurde nicht besser. Hä?

Letztendlich habe ich den Fehler doch gefunden in Form des Kabels – da fehlte die Isolierung auf mehreren Zentimetern und dahinter eine Stelle, wo es auf Masse kommen kann.

blankes Kabel

Klar – das gibt nen netten Kurzschluß. Inzwischen leuchtet das Rad wieder…

Share:

7 thoughts on “Das Kurzschlußfahrrad…

  1. Zitat: „Ich hatte gestern das Fahrrad einer guten Freundin in der Werkstatt…“

    -Ja wie, nur so’n läppisches Licht repariert und so rein gar nix dran gefusselt?!?!?! Stichwort „Gestaltungsanlaß“ 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.