„Das nächste Mal bitte wieder ein mattes Auto“

Ja, so ein Auto mit einlackierten Porno Flakes ist schon ne Herausforderung für den Fotografen. Doch von Anfang an…

Gestern Vormittag brach ich auf zum Fotoshooting mit Volker Rost für das Motor Maniacs Magazin. Gleich in Mainz wurde ich erst einmal von der Polizei bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle rausgewunken. Vermutlich wollten sie sich einfach nur mal die Karre ansehen, kurz in die Papiere gesehen und weiterfahren lassen.
Volker und ich hatten einen Treffpunkt und fuhren gemeinsam zu der Kirche, an der das Shooting stattfinden sollte.

Fotoshooting Leichenwagen Motor Maniacs

War für mich ca. 80km die einfache Fahrt, aber es hat sich meiner Meinung nach gelohnt. Eine einsame Kirche an einer Straße, an der so gut, wie niemand vorbeikam. Wenn ich richtig gezählt habe 6 Autos in über 4 Stunden.
Mit dem Wetter hatten wir Glück – strahlender Sonnenschein. Trotzdem arbeitete Volker mit Blitzen, denn das Sonnenlicht kommt ja nur von einer Seite.

Fotoshooting Leichenwagen Motor Maniacs

Und wenn die Sonne auf die Karre krachte, dann gab?s Disco Deluxe.

Fotoshooting Leichenwagen Motor Maniacs

Eigentlich hatten die Junx von Motor Maniacs daran gedacht, da eine furchtbar düstere Geschichte draus zu machen. Meine Leiche ist aber alles andere als düster, das ist eher Porno. Bevor zu dieser Aussage Kommentare kommen: Nein, ich hab mich nicht ausgezogen :.

Volker gab alles. Im Stehen…

Fotoshooting Leichenwagen Motor Maniacs

… auf Knien…

Fotoshooting Leichenwagen Motor Maniacs

…auf dem Bauch…

Fotoshooting Leichenwagen Motor Maniacs

…und auf dem Rücken.

Fotoshooting Leichenwagen Motor Maniacs

Es ist gar nicht so leicht, die Porno Flakes mit der Kamera einzufangen. Ständig mußte Volker die Blitzschirme nachkorrigieren. Ein mattes Auto ist deutlich leichter auf Chip zu verewigen. Aber man wächst ja mit seinen Herausforderungen…
Nebenbei gab es Geschichten zu anderen Shootings, Navi-Diebstählen, Fragebögen von Zeitschriften – es war ein kurzweiliger Nachmittag.

Die Previews auf dem Kameradisplay versprechen viel, das Ergebnis wird es aber wohl erst ins übernächste Heft schaffen. Das nächste ist wahrscheinlich schon voll „ausgebucht“. Aber trotzdem gut, daß wir endlich das Shooting geschafft haben, noch haben wir einen wunderbaren Sommertag dafür gefunden…

Share:

8 thoughts on “„Das nächste Mal bitte wieder ein mattes Auto“

  1. „Bevor zu dieser Aussage Kommentare kommen: Nein, ich hab mich nicht ausgezogen“

    Och schade…….

    Nee, Spaß beiseite: Danke, besser so! Sonst hätten wir wieder den guten, alten Al Bundy zitieren müssen: MEINE AUGEN, GOTT IM HIMMEL MEINE AUGEN“
    ;-))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.