Dem Fehler auf der Spur

Ich war gestern nicht in der Werkstatthölle, aber ich wollte trotzdem wissen, was mit dem Prolo los ist. Hält die Batterie die Spannung? Sie tut es.

Gut, ein Tag ist keine Referenz, aber die letzte Batterie war ja nach nur einem Tag komplett leer. Also DER Fehler ist weg. Ich weiß inzwischen: Der Strom zur Ansaugvorwärmung läuft nicht über den Sicherungskasten, aber sehr wohl über ein Relais und das sitzt im Wasserkasten.

Ich wusste nicht welches, aber es war gleich das erste. Zieht man es, dann ist auch kein Strom mehr auf dem Stecker für die Vorwärmung. Da ich die nächsten Tage nicht in die Werkstatthölle komme, habe ich einmal ein neues Relais geordert. Kostet nur ein paar Euro und das ist mir die Sache wert.

0
Share:

8 thoughts on “Dem Fehler auf der Spur

  1. Ist jetzt halt nur die Frage, ob die Kontake kleben oder ob es permanent angesteuert wird. Jedenfalls schreibst du nichts dazu, ob du die Arbeitskontakte mal auf durchgang gemessen hast, bzw. ob an den Spulenkontakten im Sockel Spannung anliegt, also ob das Ding beim ein und ausstecken bei abgestellter Zündung klackt.

    0
    1. Da hast Du natürlich Recht, ist mir beim Tippen auch aufgefallen, dass ich die Ansteuerung nicht durchgemessen habe. Geklackt hat das Relais beim Abziehen aber meiner Meinung nach nicht. Ich werde es sehen,,,,

      0
  2. Moin, der Steuerstrom kommt laut Schaltplan von Klemme 15, also Zündungsplus. Es wäre dir sicher aufgefallen, wenn sich die Zündung nicht ausschalten lassen würde oder irgendein anderer zündungsgesteuerter Verbraucher Ärger machen würde.
    Ist das ein AAK oder ein AAU Motor?

    0
  3. Doch, die Steuerspannung fürs Relais kommt immer von Klemme 15. Steuermasse ist geschaltete Masse vom Steuergerät. Beim AAK-Motor (Bj. 81-90) gibt es die Variante Steuerspannung von Klemme 15, über Sicherung (F15/8A) und Saugrohrvorwärmungsschalter. Da ist die Steuermasse ungeschaltet/direkt.
    Wenn es also keine Anzeichen dafür gibt, dass der Zündschlossschalter einen weg hat, muss es wohl das Relais sein. Denn die geschaltete Spannung für die Vorwärmung liegt ja auf Klemme 30/Dauerplus, welche auch bei ausgeschalteter Zündung ständig anlag.

    0
    1. Nachtrag: der Saugrohrvorwärmungsschalter beim AAK befindet sich laut Schaubild irgendwo an einem Heizungswasserschlauch Richtung Motorschottwand. Der soll ab ca 65 Grad abschalten. Macht er das nicht, ist die Saugrohrvorwärmung dauernd in Betrieb (solange die Zündung/Motor an ist). Das könnte das Relais auf Dauer „überbelasten“.

      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.