Den Angstgegner besiegt

Ich habe mich ewig um den Längsträger Beifahrerseite gedrückt, aber hilft ja nix, da musste ich durch. Zunächst musste ich die Unterseite des Kofferraumbodens vorbereiten. Hier war ich noch ein Bild der Reparaturflicken schuldig, die ich beim letzten Mal eingeschwei0t hatte.

Unterboden

Zum Entrosten habe ich mich auf Sandstrahlen eingelassen – ne Riesensauerei in der Halle – vor allem wenn man schwitzt und der ganze Sand an den Armen festpappt.

Unterboden

Dann begann das Geduldsspiel. Sowohl das Teil zum Einschweißen, als auch am Auto musste ich das so beischneiden, dass es zusammenpasst. Als ich so weit war, holte ich meinen Nachbarn zum Anhalten, ich hatte einfach eine Hand zu wenig. Ein paar Punkte zum Fixieren, dann konnte ich ihn wieder wegschicken. Und ich konnte das Teil einschweißen.

Längsträger VW Passat 32B

An der Unterseite habe ich es auf Stoß geschweißt und an der Seite habe ich die Bleche überlappen lassen und angepunktet.

Längsträger VW Passat 32B

Die Kante der Überlappung habe ich dann noch durchgeschweißt – doppelt hält besser.

Längsträger VW Passat 32B

Unten hätte ich gerne auch eine Überlappung gehabt, aber das ging wegen dem Knubbel nicht und am Reparaturteil war zu wenig Material dahinter. Ich werde das noch mit Dichtmasse beimodellieren und mit Unterbodenschutz überjauchen, dann sieht man das alles kaum noch.

Es braucht noch etwas Nacharbeit, aber ich habe wieder einen vollständigen Längsträger!

Längsträger VW Passat 32B

Angstgegner besiegt. War gar nicht so schlimm. Man muss sich nur trauen.

Share:

4 thoughts on “Den Angstgegner besiegt

  1. Jetzt würde mich doch mal ein fachkundiges Urteil interessieren.

    Es heisst ja, daß man an tragenden Teilen keine durchgehenden Nähte setzen soll, weil ja die Naht theoretisch brechen könnte.
    Wenn jetzt ein Prüfer diese Naht ohne Nacharbeit sieht, gibts dann Mecker?

    Das is jetzt nicht als Kritik gedacht, ich bin nur neugierig, ob sowas als zulässig angesehen würde?!

  2. Vielleicht zieht sich das noch ein wenig, wenn Du die AHK mal festschraubst. Nicht, dass Du das Heckblech anpasst, und nachher passt die Kupplung nicht mehr dazwischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.