Der Bann ist gebrochen – jetzt wird gepfuscht!

Nach einigen Irrwegen ist die neue Windschutzscheibe endlich angekommen. Gestern kam der Engländer vorbei und wir haben sie reingesetzt. Flutsch! Drin! Warum nicht gleich so?

Windschutzscheibe

Ist der Fluch gebrochen? Auch an der Scheinwerferfront ging es weiter. Wenn ich schon einmal das Glas herunterhatte, konnte ich den Gestaltungsanlass auch nutzen. Also habe ich eine Ratte aus dem Fusselshop genommen, den Kopf abgeschnitten und in den Scheinwerfer geklebt.

Rattenscheinwerfer

Die Halter habe ich ebenfalls mit Sikaflex geklebt. Ich habe das am Anfang des Abends geklebt. Ich wollte erst einmal, dass das angetrocknet, bevor ich das Glas klebe und nichts mehr korrigieren kann. Zum Abschluss des Abends habe ich dann auch das Glas verklebt.

Scheinwerfer

Die Ratte erkennt man erst auf den 7. Blick. Man muss eben ab und an suchen, wenn man ein Detail an meinen Autos finden will.

Der andere Scheinwerfer machte auch Probleme. Reingeschraubt, aber er folgte mit der Kante nicht der Linie nicht der Motorhaube.

Scheinwerfer

Zur Mitte hin kam er zu nahe an die Karosserie. Und ich gebe offen und ehrlich zu – ich habe gepfuscht. Eine Mutter untergelegt als Abstandshalter und die Linie passt wieder.

Scheinwerfer

Is mir bei der Karre inzwischen scheißegal, Hauptsache der Scheinwerfer leuchtet in die richtige Richtung. Alles andere sieht man von außen eh nicht. Hätte man es richtig machen wollen, ich hätte das Frontblech komplett austauschen müssen. Bei der Karre? Auch neeeee, muss nicht. Die hat mich so oft geärgert, die hat das einfach nicht verdient.

Die Stoßstange kam auf ähnliche Art und Weise wieder an seinen angestammten Platz. an einem Halter mussten auch 4 Unterlegscheiben für die Passung herhalten.

Sackratte

Jetzt noch der restliche Scheinwerfer, Kennzeichen dran, Radhausschalen wieder rein, Räder dran und ein paar Kleinigkeiten und die Sackratte darf wieder auf die Straße…

Share:

9 thoughts on “Der Bann ist gebrochen – jetzt wird gepfuscht!

  1. Seh das mit der Ratte nich so eng.
    Erst mal ne Nachtfahrt und dann sehen ob das zu warm wird.
    Wenn ja kann der KLE ja seinen Scheinwerfer nochmal backen und die Ratte befreien.
    Und ein großer Deutscher Hersteller klebt ja seine Embleme auch in Scheinwerfer direkt vor die Birne ein und das hält da auch, warum sollte das bei der Ratte nicht vielleicht auch gehen ?

  2. ich habe ja bedenken wegen dem gummi, aus dem die ratte besteht. und die nächste frage ist inwieweit der sikaflex wärmefest ist. nicht das der bei 100°C noch bombenfest hält. was ich vermute – auf alle fälle bleibts spannend 😀 das ist doch das wichtigste 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.