Der Test: Sind die Osram Night Breaker wirklich besser?

Ich gebe es zu: Ich bin immer mißtrauisch, wenn mir von einer technischen Innovation Wunder versprochen werden. Aus eigener Motivation hätte ich mir die Night Breaker Birnen nicht gekauft. Wenn bei mir ne H4 Birne durchbrennt, greife ich in den Fundus, kralle mir einen Scheinwerfer aus nem Schlachter und nehme mir da die Birne raus. Aber nun habe ich diverse Osram Night Breaker zum Testen kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, also dachte ich mir, nicht nur einfach reinstecken, sondern richtig testen. Also habe ich mir ein Stück kleine Landstraße gesucht, die derzeit wegen einer Baustelle eine Sackgasse ist, um das in Ruhe auszuprobieren. Ich habe meine bessere – was noch immer keine gute ist – Digicam eingepackt, um Bilder ohne Blitz zu machen, habe nachgesehen, daß ich normale, also keine Hochleistungsbirnen in meinem Pirat habe und habe die Osram High Breaker Plus eingepackt. Dann habe ich Bilder gemacht mit Auf- und Abblendlicht mit beiden Birnenarten. Ich habe dazu die Digicam auf dem Armaturenbrett aufgelegt, um denselben Blickwinkel zu bekommen und um bei der längeren Belichtungszeit nix verwackle. Die Bilder sind nur ausgerichtet, damit sie denselben Bildausschnitt zeigen und sind nicht digital nachbearbeitet. Hier sind die Ergebnisse:

Abblendlicht:

Abblendlicht

Aufblendlicht:

Aufblendlicht

Nun, ob das jetzt 90% mehr Licht, 35 Meter verlängerter Lichtkegel und 10% weißeres Licht sind, das will ich nicht beurteilen. Aber ich muß sagen: Die Lichtfarbe ist deutlich weißer, die normalen H4 sind schon recht gelblich im Vergleich. Ich denke, gerade im direkten Vergleich sieht man das deutlich. Und, auch wenn ich es nicht wirklich geglaubt habe: Die Lichtausbeute ist tatsächlich besser. Ich schreibe das jetzt nicht aus Dankbarkeit, weil ich die Birnen für den Test geschenkt bekommen habe. Ich denke, die Bilder sprechen für sich.

Klar, es bleiben H4 Scheinwerfer, Xenon holt sicherlich noch mehr raus, aber das wäre bei unseren alten Autos ein Stilbruch.

Danke @ Osram, die behalte ich gleich an 😉

Share:

27 thoughts on “Der Test: Sind die Osram Night Breaker wirklich besser?

  1. Jou, sieht auf den Bildern recht gut aus.
    Es stellt sich halt nur noch die Frage, wie es mit der Lebensdauer aussieht, denn das ist ja oft das größere Problem, wenn man hier alle paar Wochen neue braucht! 🙁

    Ausser man bekommt lebenslange Garantie! 🙂

    Gruß
    Lalli

  2. Bei lebenslanger Garantie würde ich auch wieder ein Paar kaufen.
    Meine letzten Osram Night Breaker haben gerade mal zwei Monate gehalten!
    Seitdem verbaue ich wieder Billig-Birnen!

  3. Die sind auf jeden Fall besser in der Lichtausbeute, allerdings sehe ich nicht das es 90% mehr Licht sein soll. Es ist weisser als bei den alten Lampen und ich finde das man bei Fernlicht auch weiter sehen kann. Was mich interessiert wäre auch wie lange halten die? Hätte auch keine Lust alle paar Wochen neue einbauen zu müssen. Bei mir sollten die mindestens 2 Jahre halten.
    Gruß
    Jürgen

  4. Wie schon einmal geschrieben: Das ist die zweite Generation mit dem Zusatz „Plus“. Osram gibt an, daß das Plus für eine längere Lebensdauer steht. Ich habe die Dinger in der Alltagskarre und ich fahre viel, auch viel bei Dunkelheit. Sollten sie nach einer unangemessenen Zeit verrecken, werde ich das hier veröffentlichen. Versprochen.

    ABER: Solange sie halten, werde ich an die Haltbarkeitsaussage von Osram glauben und nicht einfach nachplappern, was andere schreiben. Es is wie immer: Wenn etwas funktioniert, schreibt niemand drüber, es schreiben nur die, bei denen sie nicht gehalten haben.

    Ich habe die Birnen seit ner Woche drin, bin aber erst gestern dazu gekommen, einmal den direkten Vergleich zu machen. Die Aussage „subektiv erscheint mir das Licht besser“ war mir zu wenig.

  5. Liegt die evtl. kurze Haltbarkeit daran, daß im Fahrbetrieb immer wieder Spannungsspitzen auftreten? Und da diese ja von Fahrzeugtyp zu Fahrzeugtyp verschiden sein können vielleicht auch die unterschiedlichen Haltbarkeiten? Gibt es nicht auch Lampen in HD-Ausführung (Heavy-Duty).
    Ich fahre H4 +30% im Käfer seit Jahren und im Alltagsfahrzeug meiner Frau gibt es auch nichts zu berichte. Immer wieder Probleme hatte ich mit H7 und H3 Lampen in unterschiedlichsten Ausführungen.

  6. Ich hatte in meinem letzten Omega (mein letztes Fahrzeug ohne Xenon) einfach stärkere Birnchen eingebaut. das hat auch sehr geholfen und gestört hat das offensichtlich noch nicht mal den TÜV. Der hat’s nämlich nie moniert.

    Bzgl. dieser Hochleistungs-Birnen (auch von anderen Herstellern) habe ich in den Motorrad-Foren eigentlich fast nur Negatives bzgl. Haltbarkeit gehört. Das mag u.U. aber auch an den etwas anderen Belastungen liegen, die Lampen im Motorrad ertragen müssen.

  7. Also ,ich hab die normalen Nightbreaker seit über einem Jahr drin.Halten einwandfrei.Bin mit meiner Karre auch öfters Off road unterwegs,bis jetzt keine Probs. Ich kann die Dinger nur empfehlen.

  8. interessant wäre, wie viel spannung bei deinen lampen überhaupt ankommt. das Ganze läuft ja über den Schalter. Über Relais unter voll-Saft dürfte dann mehr dabei raus kommen bzw. der Unterschied deutlicher werden.

  9. Moin,
    wie gesagt ich habe die Nightbreaker schon länger als H1 in meinen Audi 100 C4 Avant, die erste generation ging dauernd kaputt, die „plus“ die ich nun auch habe, halten bis jetzt schon deutlich länger als die alte Variante und ich fahre relativ viel (ca. 30tkm im Jahr).
    Mfg cHristian

  10. Ich hab normale nightbreakers drin, bin sehr zufrieden..
    gegen zu dunkles Licht hilft übrigends ein Relaissatz.. (bekommt man im Sciroccoforum.de )
    Oder halt was selbstgestricktes.

    Die Nightbreaker sind jedenfalls heller als die 100W Birnen, die man illegalerweise bei ebay bekommt…(also in bezug auf stvo)

  11. Ggf. sollte man wirklich mal die Relaisnummer anfangen. Ich wollts halt machen, ohne dass man es sieht, daher wars erst etwas aufwändig:

    Dann aber konnte ich alles hinter der Batterie verstecken und hatte kein einziges Kabel durchtrennt:

    Mittlerweile habe ich die Plastikverbinder durch Oldschool mitohne Isolation ersetzt. Das halte ich auch für zuverässiger:

    Eine fliegende Testinstallation sollten wir in kurzer Zeit fertig haben. Das nächste Mal messen wir mal bei Dir am SCheinwerfer was da ankommt.

  12. Wenn du das richtig vergleichen willst, dann nimm auch neue normale H4 Lampen, und nicht die, die schon seit x Betriebsstunden verbaut sind. Sonst vergleichst du neu gegen alt. Und dann die Kamera auf manuelle Belichtung und manuellen Weißabgleich stellen.

  13. …mach diesen Vergleich mal bei nasser Strasse. Da könnte es sein, dass du bei deinen normalen, gelblichen Lampen besser sehen kannst, da das Auge im gelben Spektrum ja besser sehen kann.
    Ich habe z.Zt. ultraweisse 90/100er in meinem T4 Krawa drin und kann bei Nässe schlechter sehen als bei den ursprünglich verbauten normalo Osrams.
    Wenns trocken ist, ist es echt genial, besonders die angestrahlten Reflektorflächen leuchten super (das aber auch bei Nässe). Die Ausleuchtung der Fahrbahn bei Nässe ist aber wie bei meinen 6V Trabbilampen. Erschreckend.

  14. Hallo, bin neu hier und hab‘ da mal ’ne Frage. Habe gerade bei meinem:-) ein paar osram night breaker Plus bestellt. Jetzt, da ich mitbekommen habe, daß das quasi die Nachfolgegeneration der osram night breaker (ohne Plus) ist, befürchte ich das die mir vielleicht noch ein paar alte Osram einbauen (das Plus hatte er bei der telef. Bestellung nicht mit angegeben). Kann mir jemand sagen, ob die 1.Generation der Osram Night Breaker (ohne Plus) bei den Händlern auch noch kursiert, oder es eher unwahrscheinlich ist, mit einer alten Night Breaker geleimt zu werden.

  15. Alles gut gelaufen. Mein 🙂 hat mir gestern die neuen OSRAM Night Breaker Plus eingebaut. Auf der Verpackung steht statt „Plus“ zwar „Extra Livetime“ ist aber wohl das gleiche. Auf der sicheren Seite ist man, wenn auf die goldenen Kontaktfahnen achtet (ist am einfachsten), um sicher zu gehen, nicht mit alten Lagerbeständen übervorteilt zu werden. Mal sehen wie lange die Superbirnchen nun halten. Die höhere Lichtausbeute war mir diese Investition aus Sicherheitsgründen wert.

  16. Ich bin ein wenig unentschlossen, mal begeistert und mal entnervt. In einem BMW E46 hat die erste Birne (keine „Plus“-Ausführung) nach sage und schreibe 90 Stunden aufgegeben. Das ist nicht die Brenndauer! Diese Zeit verweilte sie im fahrenden Auto! Über die Durchschnittsgeschwindigkeit und Fahrtenbuch kann man das bequem ausrechnen. Die nächsten gaben im ähnlichen regelmäßigem Rytmus auf. Nach meiner Meinung ist das bei dem Preis eine Frechheit. Man müsste nicht lange drüber schreiben, wenn das Licht nicht wirklich und objektiv eine ganze Klasse besser wäre. Man sollte sich in Kenntmis dieser Tatsache bewusst entscheiden, ob man die geschätzten 8-fach höheren Betriebskosten in Kauf nimmt.
    Mein neuer BMW hat Xenon und meinen VW-Bus fahre ich so selten, dass ich mir den Spass leiste.

  17. Habe seit einigen Wochen die Night Breaker von Osram drin.Bin absolut begeistert !Hatte den Kanal voll von den Billiglampen aus dem Baumarkt( ständig defekt).Kann Osram unbedingt empfehlen.

  18. Habe die Lampen gerade etwas über ein halbes Jahr drin, sind beide gleichzeitig kurz nach Fahrtantritt durchgebrannt. Bin mir nicht ganz sicher ob ich die wieder kaufen werde, bin etwas enttäuscht von der Haltbarkeit. Helligkeit etc. war aber super!

  19. Helligkeit viel besser als bei „Normal-H7“
    Lebensdauer 30 Monate 15.000 km überwiegend Fahrten OHNE Licht. Die normalen H7 hielten wesentlich länger
    Trotzdem kaufe ich wieder . Die bessere Sicht ist für mich als Senior wichtiger.

  20. Ohne manuellen Weißabgleich und gleicher Bel. Zeit und Blende sind solche Bilder leider Mumpitz.

    Ich habe die NB Plus als H7 seit neun Monaten drin, gestern ist die linke kaputt gegangen.
    Hatte noch ne gebrauchte Standard von Philips im Kofferaum.
    Was soll ich sagen, der Unterschied ist dermassen marginal…minimal gelblicher ist die Philips, dafür ist die Verteilung gleichmäßiger. Helligkeit und Reichweite nicht zu nterscheiden.

  21. Ich fahre nun schon eine Weile mit den Philips XtremeVision und muss sagen, die sind nochmal einen Tick besser als die NightBreaker von Osram. Ist aber kein großer Unterschied, wenn ich ehrlich bin. Naja, ich will halt immer nur das beste 😉

  22. Also ich habe mir vor Jahren einen kleinen Electronic Protector in mein Auto und in mein Motorrad eingebaut und das Ding hilft scheinbar…! In meinem Auto sind H7 verbaut und die sind ja nun sehr empfindlich…Ich habe seit Jahren noch nie eine gewechselt!

    Den kleinen „Zauberkasten bekommt man bei Louis Motorradzubehör und vielleicht auch woanders…

    Einfach mal nach:

    BAAS ELECTRONIC PROTECTOR – 12 VOLT
    Baas Bike Parts Electronic Protector 12 Volt:

    Die Varistorschaltung des Protektors schützt die hochempfindlichen Elektronikbauteile moderner Motorräder vor zerstörenden Spannungsspitzen, die z.B. beim Laden der Batterie im eingebauten Zustand oder bei Starthilfe auftreten können. Besonders zu empfehlen bei Fahrzeugen mit Einspritzung, ABS, elektronischer Zündung etc.. Wird einfach an die Pole der Batterie geschraubt. Ein preiswertes, aber sehr sinnvolles Stückchen Sicherheit für Ihr Motorrad – schützt vor teuren Reparaturen und erhöht zudem die Lebensdauer der Glühlampen!

    googeln…! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.