Der Motor muß raus!

Gestern Abend standen wir uns schon fast gegenseitig auf den Füßen. Ich hatte 2 Helfer: Florian und Fox.

Und: Fox brachte von einem Arbeitskollegen eine gebrauchte Digicam zum Testen mit. Eine Rolley dt 3200 – klar, es gibt Cams mit mehr Auflösung inzwischen, aber für meine Zwecke vollkommen ausreichend. Fox machte den Hausfotografen, deshalb ist er nicht auf den Bildern – schlau gemacht 😉

Zunächst machten wir Vermessungen mit einer Latte, ob die Abstände jetzt stimmen. War alles etwas verwirrend. Schließlich fanden wir irgendeinen Abstand, der bei Schlachtfahrzeug und Emma identisch war auf der Unfallseite. Wir geben uns damit zufrieden. Vorläufig.

Also mal weiter, ständig ums Auto stehen und diskutieren bringt uns nicht weiter.

Tür ab und Kotflügel abgeschraubt. Wer sich wundert, warum die Tür ab – die Schrauben des Kotflügels liegen hinter(!) den Türscharnieren. Obbel…

Wir haben vor, Motor, Getriebe und Vorderachse in einem Stück rauszuschrauben. Also Ganghebel ab, Auspuffanlage ab, alle Kabel ab, …

Schön sind natürlich die Dinge, die man nur unterm Auto machen kann, wie Kupplungszug (ja, auch der geht beim Passat von oben)

Kardanwelle ist inzwischen auch ab, was jetzt noch fehlt ist die Lenkung, der Getriebehalter und die Schrauben der Vorderachse, dann sollte der Gulasch ab sein. Dann Auto über die Einheit heben und wir können gut schaffen. Befürchte genau das selbe steht mir auch noch beim Blauen bevor…

Von dem hat sich Fox den restlichen Flügel abgeschraubt und die Sitze für einen seiner Freunde mitgenommen – im Austausch gegen diese Nationalitätenkennzeichen in Blech(!):

Sind die nicht locker?

Share:

4 thoughts on “Der Motor muß raus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.