Die Haube bekommt noch ihr Gesicht

Das mit den Zierleistenhaltern, wie ich angefangen hatte sie zu bauen, war mir dann doch zu umständlich – vor allem, weil ich das alles auch noch lackieren hätte müssen. Also Plan B. Ich habe mir im Baumarkt eine 3cm breite Aluleiste besorgt. Das ist genau die Höhe, die die Halter brauchen. Je 2cm angezeichnet und mittenrein pro Halter ein Loch gebohrt.

Aluleiste

Dann die einzelnen Platten abgeflext, entgratet und jeweils eine Schlossschraube eingeschlagen.

Zierleistenklammer

Alles rostfrei und so verwendbar. Und die Zierleisten sind auch aus Alu. Es war etwas fummelig, die einzuführen und besonders an den verdellerten Stellen hin und her zu schieben, aber mit irgendwann waren alle Leiste verschraubt.

Zierleistenbefestigung

Ich muss sagen – erst mit den Zierleisen bekommt die Haube ihr Gesicht, ohne ist es etwas nackig.

Motorhaube Framo

Eigentlich wollte ich die Haube jetzt ein paar Tage in meinen Mini-Innenhof stellen, damit die Haube anrostet. Leider war die Tür total verstellt, weil meine Vermieter in der Vorhölle wieder Flohmarkt gemacht hatten. Ich habe deshalb mal versucht, ob ich die Haube auch innerhalb der Werkstatthölle zum Rosten bringen kann und hab sie mit Salzwasser eingesprüht. Das nächste Mal bringe ich Essig mit, das soll noch besser funktionieren…

Share:

7 thoughts on “Die Haube bekommt noch ihr Gesicht

  1. Mit essig musst du schauen, wenn die konzentration hoch genug ist entrostest du das blech ähnlich wie phosphorsäure und zitronensäure dies tun. Wenn die säure nicht vollständig neutralisiert wird kommt der rost aber schneller zurück als einem lieb ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.