Die Leiche aus der Gruft geholt

Heute geht es los – Schwarzfahrertreffen 2012. Klar, daß ich da die Leiche wieder mal rauskramen mußte. Sprang spontan an, alles kein Thema war nur etwas verstaubt, also erst mal große Wäsche.

Stricher Leiche

Und ganz klar, das Übliche, wenn man ein Auto lang nicht mehr gefahren hat: Flüssigkeiten checken, Reifendruck… Kleine Basteleien standen auch an. Mir drohte ständig das Glas des Fahrerspiegels rauszufallen. das wird von einem Plastikrahmen gehalten – einem fast 40 Jahre alten Plastikrahmen, der mir beim Aufbau zerbrochen war.

Spiegelrahmen

Der nicht mehr vollständige Rahmen rutschte immer wieder raus, ich hatte sogar schon einmal während der Fahrt das Glas rausgenommen, weil ich keinen Scherbenhaufen auf der Straße liegen lassen wollte. Bei Mercedes gibt es nur noch den kompletten Spiegel, im Zubehör gibt es (noch) nur den Plastikrahmen. Klar, hätte man irgendwie einkleben können, das wäre aber dann ne Endlösung und der Spiegel ist sonst noch brauchbar. Also rein mit dem neuen Rahmen und für hoffentlich sehr lange Zeit Ruhe.

Spiegelrahmen

Und natürlich bin ich ein paar Ehrenrunden durch die Gegend gecruised vor der Treffenfahrt. Will ja sicher sein, daß alles funzt. Schon Wahnsinn, wie man damit auffällt – und das sage ich, der den Pirat im Alltag bewegt, der ja jetzt auch nicht sooooo unauffällig ist.
Mein persönliches Highlight. Ich stand an der Ampel neben einem fahrenden Klischee: BMW 3er, schwarz, tief, laut, breit. Laute HipHop Mucke, 3 Fahrzeuginsassen mit gegeeltem Migrationshintergrund. Machen die Mucke leiser und einer schreit rüber „Krasse Scheiße Alter!“ DAS ist mir mit einem Passat bisher nie passiert 😉

Share:

3 thoughts on “Die Leiche aus der Gruft geholt

  1. „Krasse Scheiße Alter!“

    …und schon wieder ein neuer Aufkleber…. 🙂

    Hoffentlich haste Dich auch nicht verhört und der hat stattdessen „Krasser Alter Scheißer“ gerufen…..wär dann nämlich nich so prickelnd…. :-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.