Die Verbreiterungen gehen in die Verlängerung

Ich war gestern Abend unterwegs, bei Guido in Worms Teile bergen. Aber da der Rückweg nach dem gemeinsamen Feierabendbier an der Werkstatthölle vorbeikam, dachte ich: So ne kleine Kleinigkeit könnte ich ja schnell noch machen – es wurde ne astreine Nachtschicht, weil mich das Thema nicht losließ…

Die Verbreiterung saß immer noch nicht so, wie ich mir das wünschte. Erste Baustelle – die kleinere – war die Passung an der Sicke. Die Aussparung an der Verbreiterung war nicht groß genug. Also habe ich die Verbreiterung eingeschnitten und dann festgeschraubt.

Spoiler abändern

Und dann eben die Lücken zugespachtelt mit Glasfaserspachtel – das kennen wir ja schon von der anderen Seite.

Spoiler abändern

Blieb noch der untere Abschluß, der da irgendwie irgendwo auslief.

Radlaufverbreiterung

Hätte man auch lassen können, aber mein Ehrgeiz war geweckt, eine Verbreiterung zu schaffen, die aussieht, als ob sie ganz speziell für den 32er Passat gemacht wurde. Also habe ich den „Boden“ rausgetrennt, die Kanten abgeschrägt für einen besseren Halt und das Ganze mit Pappe unterfüttert. Einfach mit Kreppband reingeklebt. Ich hab absichtlich Pappe mit glatter Oberfläche genommen, in der Hoffnung, daß man die später wieder rausbekommt. An den unteren Rand schraubte ich ein abgetrenntes Stück der Verbreiterung, um einen Ankerpunkt zu haben.

Spoiler abändern

Dann kam wieder ne Schicht Glasfaserspachtel drauf. Nach dem Aushärten abgeschraubt, Kante sauber geschnitten und nächste Schablone – diesmal von Innen, um wieder einen Boden zu bekommen.

Spoiler abändern

Und wieder Backe Backe Kuchen – äh Rühre Rühre Spachtel und druff damit. Is schon n zähes Zeug, das sich nicht so leicht verschmieren läßt, wie Feinspachtel, das liegt an den Fasern, die drin sind – die sind aber wichtig für den Erfolg.

Spoiler abändern

Von innen sah man ganz gut, wie groß das Stück ist, das ich angesetzt habe – aber nicht lange.

Spoiler abändern

Von innen habe ich noch eine Schicht aufgelegt für den besseren Halt und damit nirgends das Konstrukt nach dem Schleifen zu dünn wird und bricht.

Spoiler abändern

Es war schon spät geworden – der Glasfaserspachtel muß ja zwischen jedem Schritt erst einmal trocknen, aber grob Verschleifen mußte ich das noch, einfach um zu sehen, ob es jetzt paßt. Und ich denke mal, das Ziel habe ich erreicht – eine waschechte VW Passat Typ 32 Radlaufverbreiterung:

Spoiler abändern

Spoiler abändern

Gut, etwas beigespachtelt werden muß noch und besser verschliffen, die Kanten müssen runder werden, damit es zur anderen Seite paßt, aber man kann deutlich erkennen: Das wird was.

Share:

4 thoughts on “Die Verbreiterungen gehen in die Verlängerung

  1. Moin,
    hältst Du „das Construkt“ zwischendurch auch mal probeweise an einen montierten Kotflügel? Nicht daß der Kotflügel beim Montieren durch Spannungen ganz andere „Rundungen“ bekommt und die Verbreiterung dann nicht mehr passt…oder ist da Material flexibel genug?
    Gruß, Calli

  2. Ich würde auf der Rückseite, am Übergang von der originalen Verbreiterung zum Spachtel, mit der Flex großflächig Material abnehmen. Darauf dann zwei Lagen Glasfasermatten. So ist die Möglichkeit eines Bruchs vermindert. Greetz Fox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.