Drin!

Natürlich passen die Stecker der Escort Heckleuchten nicht auf die Malibu Leuchten. Es war ein ziemliches Gefuddel, das alles anzuschließen. Ich wollte die Kabel verlöten, hatte aber kein Lötzinn mehr. Also Lüsterklemmen. Wichtig war erst einmal, dass das alles irgendwie funzt. Und es funzt.

Dann konnte die Sikaflex Schlacht losgehen. Erst einmal die Rahmen dicht einkitten, die inzwischen fest waren und dann de Gläser dahinter geklebt.

Malibu Heckleuchten

Das ist jetzt noch mit Gaffa Tape fixiert. Das bleibt dran, bis das Sikaflex trocken ist.

Weiter mit der Stoßstange. Da war ja die Kennzeichenbeleuchtung eingelassen. Das Loch musste zu. Und das ohne Lärm zu machen, es war schon nach 22 Uhr. Fundus. Ein niederländisches Rauchverbotsschild deckt das prima ab.

Rauchen verboten

Dann ran an den Kennzeichenhalter. Den mattschwarz übergeblasen. Kennzeichenbeleuchtung drangeschraubt und verkabelt.

Die Stoßstange wieder angebracht und dann den Halter mit 4 Blechschrauben an der Stoßstange verschraubt. Kennzeichenhalter drüber, Kennzeichen rein – feddich!

Malibu Rückleuchten

Die Unterkante des Kennzeichens hat so 31cm Höhe über dem Boden – 30cm sind die Mindesthöhe. Also alles richtig gemacht.

0
Share:

21 thoughts on “Drin!

  1. Moin KLE,

    Du weißt ja, dass ich Kuchblechverfechter bin.´

    Das Heck bietet ohne Stoßstange echt Potential für mehr.

    Übrigens mag ich den Escort von der Form her und die derzeitige Designfindung finde ich im Grundsatz genial.

    Allerdings würde ich das Nummernschild an der derzeitigen Stelle etwas in die Stoßstange einlassen, so das es parallel zum Heck ist und nicht nach schräg hinten zeigt.

    Gru8 vom Nordlicht.

    0
  2. VERBODEN TE ROKEN
    Hahaha – das bei Deinen Kippen und Grobstaubaufkleber am Heck.
    Superidee!
    In der Sackratte hatte ich das anders in Erinnerung…
    Oder hörste auf?
    Schöne Grüße aus der Eifel
    Markus

    0
  3. Sieht richtig gut aus ! da wirkt das seitliche Kennzeichen gar nicht so verkehrt wie gedacht, gefällt mir, ich hätte noch eine dumme Idee für den Rest zwischen den Leuchten, Tankeinfüllstutzen da rein 😉

    0
  4. Zwischen den Rückleuchten würde ich schwarz lackieren. Je nachdem wie es dann aussieht würde noch ein Ami-Logo passen. Buick, Mercury, Saturn oder sowas. Tankstützen umsetzen wäre eine riesen Arbeit für das bisschen Show an der Tanke.

    0
  5. Ach ja, Nils?
    Is zwar grün, aber nicht unten rechts hinter der Frontscheibe und das is doch schließlich eines der Hauptkriterien, warum hier überhaupt über diesen Focht geschrieben wird.

    0
  6. …aber trotzdem interessant zu sehen, wie lange hier in diesem Blog das Wort MANILAGRÜN schon nicht mehr gefallen ist.

    @Nils: Danke dafür, das war sehr subtil durch die Hintertür! Für’n Schlachter wird der dem KLE aber zu teuer sein, auch wenn er mal gesagt hat, dass er alle manilagrünen Passats am liebsten schlachten würde.

    @alle: So, jetzt bitte weiter zum Focht. Rockt so langsam doch ein bisschen das Ding.

    0
  7. Rückleuchten sind richtig gut geworden.
    Die Idee mit dem Tankstutzen gefällt mir auch, mit einer runden verchromten Verschlußkappe.
    Überhaupt Chrom, finde, mit diesen Rückleuchten schreit das Heck nach einer Chromstoßstange. Du hast doch schon Erfahrung mit sowas, mit alten Audi-Stoßstangen, Mercedes-Teile könnten auch gut gehen.

    0
  8. Eigentlich wärs doch auch ganz witzig gewesen, das Nummernschild (evtl. den blauen Teil nach hinten weggekantet) trotzdem zwischen die Leuchten zu setzen, so daß die weißen Leuchten noch dran vorbei strahlen können (man fährt ja doch eher selten rückwärts, und wenn dann nur kurz und meist langsam)?!

    0
  9. @egalkarl
    Facepalm des Monats!
    Das Kennzeichen ist eine Urkunde, die man nicht verändern darf und Leuchteinheiten, auch Rückfahrscheinwerfer, darf man nicht verdecken, Erlöschen der ABE – aber vor allem: Es würde neben scheiße illegal zu sein einfach Scheiße aussehen 😉

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.