Ein paar Opfer an den Elektrikgott

Der Pirat läuft inzwischen zuverlässig und frißt tagtäglich Kilometer. Aber es ist eben ein 28 Jahre altes Auto – ab und an geht doch was kaputt. So der Bremslichtschalter. Der sitzt bei frühen VW Passat 32B (und auch beim Passat Typ 32) am Hauptbremszylinder. Der sprang nach dem Wechsel des HBZ sehr spät an und hat inzwischen endgültig den Schlappen in die Luft geworfen. Ich hatte aber den vom alten HBZ aufgehoben. Ausgewechselt und zack, gibt?s wieder Disco im Zusammenspiel mit dem mittleren Pedal.

Bremslichtschalter VW Passat 32B

Zweites Problem war nicht ganz so schnell gelöst. Mir kamen letzthin nachts in der Stadt ab und an Fahrzeuge mit Lichthupe entgegen – aber ich fahre doch abgeblendet – was haben die denn alle? Ich hatte aufgeblendet, die Fernlichtkontrolleuchte war am Sack. Also Tacho ausbauen – immer ein Gefummel, das halbe Armaturenbrett muß da auseinander – will nicht wissen, was das beim freundlichen VW Händler kostet.

Zerlegtes Armaturenbrett VW Passat 32B

Erstmal nen anderen Tacho drangesteckt, ob?s an der Birne liegt. Bei nem anderen Tacho geht?s – also war das Birnchen durchgebrannt. Kompletten Tacho zerlegen. Hilft ja nix. Alle anderen Tachos, die ich habe, haben keinen Diesel DZM und den finde ich ganz nett.

Zerlegter Tacho VW Passat 32B Diesel mit Drehzahlmesser

Unter eine Blende sitzen die Birnchen – also 4 LEDs und ein Birnchen – ne blaue LED haben die nicht verbaut. Da sitzt ein Birnchen mit ner blauen Kappe drauf drin.

Kontrollleuchten Tacho VW Passat 32B

Ich hatte vorab kein Birnchen besorgt, hab einfach eines aus nem anderen Tacho genommen, den ich schon als Teilespender für den Konstanter genommen hatte. Alles wieder zusammengeschraubt und sie da – ich hab wieder ne Kontrolleuchte fürs Fernlicht.

Fernlichtkontrolleuchte VW Passat 32B

Finanzieller Aufwand =0, aber eben Arbeit. Ne olle Karre im Alltag fahren is billig, aber eben nur, wenn man sie nicht für jeden Kleinscheiß in die Werkstatt bringen muß…

Share:

11 thoughts on “Ein paar Opfer an den Elektrikgott

  1. Moin KLE,

    Toll 390 TKM draufgefahren und kein Foto gemacht :o(

    Mir wäre das ein Foto wert gewesen.

    Gruß vom Nordlicht

    der aus dem Bickwinkel ein „Neuwagenschubser“ mit ca 188 Tkm und BJ`75 ist :o)

  2. Da hättest du bei der Gelegenheit auch gleich mal die Uhr austauschen können… Mit kleinen Händen bekommt man den Tacho auch ohne Armaturenbrett auseinander schrauben raus. Aber Größe hat bei anderen Dingen auch seinen Vorteil 😉
    Beste Grüße
    Dietje

  3. @Nordlicht
    Ich mach n Bild bei 400.000km. Wobei das ja nicht der richtige Kilometerstand des Wagens ist – der Tacho stammt nicht von dem Wagen. Da war doch der (auch nicht originale) Meilentacho drin, den ich ausgewechselt habe. Es läßt sich nicht mehr nachvollziehen, wieviel der Wagen tatsächlich gelaufen hat.

  4. Bernd, Du solltest Dich auch mal mit dem Gedanken anfreunden,
    dass Du bald wieder mal tanken musst! Oder ist die Tankanzeige
    auch im Ar…? 🙂

    Grüße, Ott

  5. Scheint so das die Zeitanzeige(uhr) auch bald im Sack ist wenn man den schwarzen fleck auf dem LCD Display so anschaut.
    Würde denn nicht ne blaue LED passen ? inzwischen gibts die 5mm Version doch für locker unter 50 cent.

  6. da hat mir die lösung im golf 1 doch besser gefallen mit gelber kontrollleuchte (als LED) und sondererlaubnis im kfz-schein. vw wollte sich wohl nicht die blöße geben, immer noch keine blauen led?s zu bekommen. rückschritt als fortschritt?!

  7. Wie wurde bei dir der modernere Tacho an den alten Kabelbaum gefriemelt da muss doch vorher ein vfl Tacho dran gewesen sein mit anderen Steckern oder? Wie wurde das mit den Steckern gelöst? Mfg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.