Endlich mal wieder was neues an der Emma Front…

Der Umzug ist fast abgeschlossen, in der neuen Halle funktioniert fast alles, langsam wirds mal Zeit nach über 2 Monaten an den Projekten zu schaffen! Gestern konnte ich mal wieder den Florian motivieren und so machte er sich an das herausgetrennte Seitenteil.

Schweißpunkte aufbohren, Reste wegflexen – die Zeit verging mal wieder wie im Flug. Als Florian mal wieder die Flex ansetzen wollte, war 22 Uhr auch schon wieder rum – Lärmgrenze…
Aus der Halle sind wir trotzdem erst nach Mitternacht gekommen – so 2 Stunden sind schnell mal verquatscht.
Ein wenig über den weiteren Schlachtplan haben wir dann auch noch geschwätzt – wir werden das Stück für Stück angehen. Aber es sind wieder Fortschritte zu sehen – und das macht Hoffnung.

Inzwischen habe ich auch ein Konzept, was aus dem Wagen werden soll: Der OB- oder Camelia-Racer. Auf jeden Fall irgendwas mit Damenhygiene. Schließlich heißt der Bock Emma und das ist ja auch ne Frauenrechtler-Zeitschrift. Also liegt ein Frauen-Thema als Beschriftung nahe 😉

Wäre nur mal ineressant, wie denn die Damenhygieneprodukte in den 70ern ausgesehen haben. Ich befürchte, die haben damals gar keine Zeitschriftenwerbung gemacht. Das war damals noch ein Tabu-Thema. Oder täusche ich mich? Hat irgendwer Vorlagen?

Share:

2 thoughts on “Endlich mal wieder was neues an der Emma Front…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.