Endlich: Thema Kotflügel vorläufig ad Akta gelegt.

Gestern ein vorläufig letztes mal an den Kotis gearbeitet. Die Blau neu lackierten Stellen habe ich mit Verdünnung abgewischt, um den Lack stumpf zu machen und dann etwas weiß mit der Sprühdose gespritzt, kurz antrocknen lassen und dann verwischt. Kommt doch ganz authentisch:

Auch die auf der Fläche ausgebesserten Stellen – nach dem Wischen toll integriert. Hättet Ihr auf dem ersten Bild die Sttelle überhaupt gefunden?

Man spürt beim Fühlen, daß der Lack weicher ist – wenn das noch ein paar Wochen trocknet vermutlich nicht mehr. Was jetzt noch gefehlt hatte, war von einem Koti die Motorrauminnenseite…

… und vom anderen die Innenseite.

Das ist jetzt alles erst einmal gelackt. Ausbessern muß man es wahrscheinlich eh später nochmals, weil die Anpassungsarbeiten ohne Blecharbeit an den Innenkotis und ohne Kratzer nicht zu realisieren sind. Jetzt kann ich die sperrigen Dinger erst einmal einlagern – evtl. sogar im Freien, damit die derzeitig blanken Stellen noch schön beirosten. Später werde ich versuchen den Rost mit ZAPON-Lack zu konservieren – soll angeblich klappen…

Share:

1 thought on “Endlich: Thema Kotflügel vorläufig ad Akta gelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.