Es werden noch Wetten angenommen…

Kardinalsfehler: Der Prolo sprang nur mit Starthilfe an und ich habe den nur wenig gefahren und nur Kurzstrecke – so wird weder die Autobatterie noch die Powerbank am Zigarettenanzünder wieder richtig voll. Als ich gestern in die Werkstatt fahren wollte, um etwas ohne Autobezug zu bauen, passierte, was passieren musste. Nichts geht mehr. Batterie und Powerbank leer. Also den ADAC geholt.

Er hat auch mal gemessen – tiefenentladen war sie glücklicherweise nicht. Nett, dass der ADAC tatsächlich einen Stempel für den Batterieladezustand hat.

Ich bin, ohne den Motor auszumachen, dann in die Werkstatt gefahren. Dort habe ich dann das Ladegerät drangehängt, um die Batterie einmal richtig durchzuladen.

Ich hoffe nicht, dass es die Batterie schon hinter sich hat. Ich habe nachgesehen – gekauft am 26.02.2018, also noch keine 2 Jahre alt. Und es ist ja eine Markenbatterie. Es werden noch Wetten angenommen – hält sie nach dem Durchladen die Spannung?

Ich muss dringend die Batterie aus dem Escort reißen – die kommt ans Dauerladegerät über den Winter.

Share:

9 thoughts on “Es werden noch Wetten angenommen…

  1. Eine Jahreskarte hat er vielleicht noch nicht, dafür hat der ADAC aber jetzt eine neue Filiale auf der Rheinstraße eröffnet. Alleine schon wegen der viel kürzeren Anfahrtswege 🙂

  2. Versuch lieber auf Gewährleistung (oder hat Bosch nich sogar 2 Jahre Garantie?) ne neue zu bekommen, am besten aber nicht in maximal geladenem Zustand, falls die erstmal den Eindruck machen sollte als wäre se OK. Die Batterieschnelltester sind leicht beeinflussbar… Ich hab nix dazu geschrieben, dass der Eimer beim Aussommern nich gestartet hat, weil du nix gesagt hast wie oll die Batterie ist, aber mir schon gedacht, dass sowas kommt (nur nicht so schnell)…

    Ich fahre vornehmlich im Jetta immer olle Batterien auf mit denen andere schon liegen geblieben sind. Die die im Moment drin ist, war letzten Winter, bei täglichem Betrieb, einen morgen durch Kälte so schwach, dass ich den Wagen anschieben musste, die taugt also nich mehr viel. Starten nach wieder anklemmen nach 6 Monaten stillstand ohne laden war dagegen vor ein paar Wochen kein Problem.

    Und ich hatte auch schon mal ne Bosch die nach weniger als 2 Jahren im Sack war. Hab ne neue bekommen damals.

  3. Check mal ob Dein Lichtmaschinenregler noch in Ordnung ist. Denn ist der runtergerockt lädt das recht wenig was gerade im Winter bzw. bei kälteren Temperaturen gerne mal für tote Batterien sorgt. Grade mit Kurzstrecke und Verbrauchern an…

    Wenn der von den Kohlen nicht mehr dolle ist mach den gleich neu. 2 Kreuzschräubchen und ca. 15€ Kosten. Ist ja meistens Bosch Zeugs in unseren alten VW´s…

  4. Markenbatterie? Das heisst heute nix mehr. Nachdem ich vor Jahren auch mal meinte, eine solche kaufen zu müssen, bin ich damit direkt reingefallen. Seitdem gibt es nur noch die billigen, die sind auch nicht schlechter.
    Ach ja, wegen der Wette: Ich bin für DIE IST HIN.

    Adios
    Michael

  5. Meine Erfahrung: Einer schwach gewordenen Batterie bekommen „Aufladefahrten“ meistens schlecht. Genauso wie eine kräftige „Schnellladung“ aus dem Boostergerät ebenso die Lebensdauer verkürzt. Wenn die bereits auf 9,8 V runter war, wird bei Fahren mit reichlich hohem Strom geladen. Die Platten mögen das nicht.
    Mit NoName-Batterien habe ich bislang die gleichen Erfahrungen wie mit teureren Markenprodukten gemacht, wesentliche Qualitätsunterschiede konnte ich nicht feststellen. Sehr viele unterschiedliche Hersteller wird es ohnehin nicht geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.