Feinarbeit

Mich hat die Stellung der oberen Zierleisten an der Motorhaube gestört. Original sitzen da gar keine, die habe ich zusätzlich montiert. Und die Enden waren etwas zu hoch geraten. Also musste ich die Löcher etwas erweitern, um die ausrichten zu können.

Langloch

Es ist nicht perfekt, aber so kann man das ansehen.

EuroHotRod

Es ist immer noch etwas ansteigend, aber besser als vorher:

EuroHotRod

Und ach! Der zweite Blinker ist komplett.

Wo man deutlich Unterschiede sieht, ist das zweite Trittbrett. Das habe ich zu Ende geschweißt.

Trittbrett

Verschliffen, angeschliffen, entfettet und dann konnte ich Lackieren.

Trittbrett

Ich muss mir jetzt überlegen, welche Baustelle ich demnächst aufgreife, denn zur Techno Classica will ich den Wagen ausstellen. Äußerlich ist er ein komplettes Auto und das soll er zur Messe auch sein. Da will ich nichts auseinanderreißen, das ich bis dahin nicht wieder zusammen habe…

Share:

11 thoughts on “Feinarbeit

  1. @Raik
    Bremsen vor Motor. Fatal, wenn der fährt, aber nicht bremst.
    Wenn ich die Bremsen anschließen will, muss dazu die Vorderachse raus, um sie auf Scheibenbremsen umzurüsten. Die Achsschenkel im eingebauten Zustand auszubauen – das muss ich checken, ob das geht. Sch… Querblattfeder.
    Um die Vorderachse auszubauen muss der Motor raus, weil der auf der Achse befestigt ist.

  2. Mal was ganz anderes: Dauert der Seitenaufbau nur bei mir momentan etwas länger, egal ob per WLAN oder Festnetz? Da ist immer die Meldung „warten auf ads.smartfeedadds“ links unten zu lesen. Soviel Snic§e&s mag ich auf Dauer auch nicht essen 🙂

  3. Ich hab nix gefixt. Das war ein Problem der Werbeeinbindung von AutoScout24. Deren Server hatte wohl Performanceprobleme, deshalb hat die Werbung so lange zum Laden gebraucht und hat den Seitenaufbau ausgebremst.
    Verzichten will ich darauf nicht. Macht nicht reich, deckt aber die Serverkosten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.