Fest!

Gestern kam die nächste alte Arbeitslampe an. Gekauft über eBay Kleinanzeigen. War mir noch nie passiert, ich hatte nachts um vielleicht 23 Uhr angefragt, was der Versand kostet und die Antwort kam innerhalb von 10 Minuten: Der Verkäufer rief mich auf meinem Handy zurück. Bezahlung per PayPal und als das Geld ihm gutgeschrieben wurde, rief er erneut an, dann schon gegen Mitternacht. Komische Menschen da draußen.

Auf jeden Fall eine Lampe, wie ich sie suche: Das Gehäuse schön alt aus Bakelit.

Problem bei der Lampe: Sie lässt sich nicht aufschrauben. Das Blechgewinde und das Bakelit sind mit den Jahren eine feste Verbindung eingegangen. Nun kann man Bakelit nicht in den Schraubstock einspannen, das würde brechen. Ich versuchte Hitze (Heißluftföhn), ohne Erfolg. Nun tränke ich das immer wieder mit WD40 unter der Hoffnung, dass es sich trennt.

Keine Ahnung, ob das funktionieren wird. Hat einer eine Idee, wie ich das aufbekommen könnte? Da soll eine schwächere LED Leuchte rein und natürlich das Glas in die Spülmaschine.

Für das Tapezieren der Decke, habe ich mein Werkzeug angepasst. Durch das Verlängern der Walzen kann ich viel besser arbeiten.

Ich hab genommen, was rumlag: Zwei alte Deckenleisten, die ich nicht mehr verbaue.

So habe ich zunächst die erste Teildecke fertig tapeziert.

Der Raum war relativ easy, der zweite hat nur eine Ecke, die ungefähr 90° hat. Alles andere ist – nennen wir es sehr individuell. Und selbst in den Wänden sind „Knicke“. Diese Bahn hat übrigens die stolze Länge von ca. 5,30m

Also ich die erste Bahn geklebt hatte, war mir klar: Der Kleister und auch die Tapete reicht nie und nimmer. Also ab in den Baumarkt, ich brauchte eh mal wieder spitze Bleistifte 😉

Muss drin sein, bei dem Umsatz, den ich bei denen mache. Ich habe gleich noch Bretter zusägen lassen, um die Rollokästen zu verschließen. Der Mitarbeiter hat es doppelt gesägt, weil er das verkehrte Material genommen hatte. Gut, dass nicht nur ich ab und an Fehler mache. Die Rollokästen am Erker sind zu.

Nicht so der andere. Da gab es ein Problem: Der Zuschnitt muss min. 24cm sein im Baumarkt, ich brauche 14cm Höhe. Sicherheitsvorschriften. Warum auch immer. Also habe ich 24cm sägen lassen, um eine Kante selbst zu schneiden.

Ich sah auf die Uhr. Es war schon zu spät um noch Lärm zu machen. Wo war die Zeit hin? Gut, ich hatte die Telefone konfiguriert und noch viele andere Dinge. Aber ich dachte: Ist doch noch nicht sooo spät. War es aber. Tapete kleben ist nicht so laut, da konnte ich noch ein wenig weiter machen. Aber diese langen Bahnen halten doch auf.

Heute muss ich eh früher auf die „Baustelle“. Die Rohrreinigungsfirma kommt. Da bekomme ich wenigstens etwas geschafft.

1+
Share:

4 thoughts on “Fest!

  1. Den Quatsch kenn ich. Aber vor dem eigentlichen Schnitt 3mm absägen um ne gerade Kante zu haben ist kein Problem. Kann ich nicht nachvollziehen…

    Handleuchte, da würde mal mit Ölfilterschlüsseln und/ oder Spanngurten und ggf. Gummimatten oder Schleifvließ experimentieren um irgendwie Kasalla auf das Blech zu bekommen ohne dabei das Bakelit zu schrotten.

    0
  2. Das ist jetzt kein Scherz, aber ich hatte auch mal sone Lampe, die nicht mehr aufging, versuch es mal mit Cocacola, ich konnte es nicht glauben, aber das half! Ansonsten viel Spass beim Arbeiten….Al

    0
  3. Ich bin nicht vom Fach, aber mein Gefühl würde mich fragen lassen, ob du mit nur einem Brett am Rolladenkasten nicht eine Kältebrücke schaffst und das dann dort evtl. schimmelt?

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.