Hallo Fußboden!

Ich will das gar nicht irgendwie entschuldigen. Meine Werkstatthölle ist Chaos pur. Ich bin eben so. Ich kämpfe ständig gegen die Gravitation, irgendwie ist der Boden verdammt anziehend. Werkzeug, Werkstücke, alles fällt nach unten und als bekennender Chaot lasse ich das dann legen. Ich nutze nicht nur den „großen Aschenbecher“, ich nutze auch den „großen Mülleimer“ und irgendwann ist dann der Punkt erreicht, dass man tanzen muss, um noch gehen zu können. Und immer wenn der Punkt kommt, wenn gerade mal Luft ist, also nix Dringendes ansteht, wie z.B. eine Motorhaube mit Hutze zwingend umbauen zu müssen, dann ertrage ich das Chaos selber nicht mehr.

Wekstatthölle

Ja, ich gebe zu, das sieht echt auch für meine Verhältnisse fies aus. Also habe ich gestern mal einen Abend lang ETWAS Ordnung geschaffen. Vieles, dass beim Ausräumen des Kellers hoch musste, weil meine Vermieter da eine Party gefeiert hatten, kam wieder zurück in den Keller, damit ich mich wieder bewegen kann und natürlich wurde mal anständig durchgefegt.

Werkstatthölle

Huch! Ich habe Fußboden! Dabei habe ich nur 2 große Müllsäcke gefüllt mit dem was unnötig rumlag. Könnte sein, dass ich noch nen Tag Aufräumen hintendran hänge. Ist zwar wahnsinnig unspannend für den Blog, aber ich könnte evtl. wieder vernünftig arbeiten – soweit man bei meinen Arbeiten den Begriff „Vernunft“ missbrauchen kann…

Share:

10 thoughts on “Hallo Fußboden!

  1. Ich mein ich bin ja auch so ein Schrauber-Chaot dessen Halle ständig überfüllt und kaum begehbar ist. Aber so schlimm wie beim KLE in der Halle sah es selbst nach dem schlimmsten Schrauber-Exzess bei mir noch nie aus. Vorher bekomm ich immer schon selbst die Krise wenn ich mein Werkzeug zu lange suchen muß oder es evtl. gar dreckig ist wenn ich es in die Hand nehme. Das sind Sachen die gehen gar nicht. So kann man nicht so effektiv arbeiten wie man möchte bzw. alles dauert dreimal so lange wie wenn es ordentlich alles an seinem Platz wäre.
    UND es macht mehr Spaß wenn ich nicht jedes Detail/Schraube/Material/Werkzeug lange zusammensuchen muß.

    Im Moment ist wie gesagt bei mir auch grade mal wieder Chaos wegen Teileüberfüllung…und es kotzt mich an! Wenn man nicht mehr gescheit laufen kann in der Werkstatt, dann isses einfach Zeit was zu tun.

    Aber mal auch andersrum ehrlich gesprochen….wenn man nicht ein wenig wahnsinnig wäre, dann würde man sich das mit der Schrauberei doch gar nicht antun. Außerdem ist ein echter Schrauber auch immer ein wenig Messi…naja zumindest hat man die Ansätze davon.

    Von daher…lieber ne chaotische Werkstatt wo echt geniale Sachen/Autos rauskommen also gar keine und langweilige Ordnung.

    Wo kämen wir denn da hin? ;oP

    Es lebe das (wenigstens halbwegs geordnete) Chaos…denn wer kreativ ist ist nunmal immer auch ein wenig Chaot.

    Das muß so!

  2. Würd mir eher sorgen machen wenn beim Flexen oder irgendwas anpunkten son funke/schweißperle irgendwo hinfliegt wo man sie nicht sofort sieht und dann der Krempel zu kokeln anfängt….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.