Hintereingang vergittert

Insider wissen: Ich habe den kleinsten Innenhof der Welt an meiner Werkstatt. Diese Seitentür war ursprünglich von außen zugänglich, doch wurde da direkt davor ein Trafohäuschen gestellt, an dem man nicht vorbeikommt.

Also eigentlich kommt man nicht dran vorbei. Kinder haben es wohl geschafft, über das Trafohäuschen zu klettern und durch die zur Belüftung offenstehende Tür in die Werkstatt zu kommen. Dadurch kommt man dann auch in den Dachboden der Vermieterin, in deren Garten, …
Gut, die Kids haben nix geklaut, aber beunruhigend ist es trotzdem, daß das passieren kann. Und so bat mich die Vermieterin, etwas zu tun. Also habe ich die Stichsäge ausgepackt und habe ein Loch in die Tür geschnitten.

Besonders hübsch mußte es nicht werden – die Tür sieht man ja nur, wenn man übers Trafohäuschen klettert. Darüber schraubte ich dann ein Gitter, das ich beim Praktiker geholt hatte – 20% Rabatt, ist ja keine Tiernahrung 😉

Ich habe die Größe einfach nach Gefühl ausgewählt, erst beim Einbau fiel mir aus: Auf dem Aufkleber stand 80cm x 40cm – in Wirklichkeit sinds aber nur ca. 73cm x 33cm. Eigentlich Beschiss. Aber ich hab ja das Loch nach dem Blech gesägt, es fällt also nicht durch. Die Befestigung geht übrigens über Schloßschrauben, die sind von außen nicht so leicht zu knacken.

Die Schnittstellen habe ich noch lackiert – Fertig. Jetzt kann die Tür verschlossen bleiben und trotzdem zirkuliert die Luft.

2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Sicherheit für meine Werte und das gute Verhältnis zu meiner Vermieterin gepflegt. Eine, die an einen Chaoten, wie mich vermietet, muß man sich warmhalten…

Share:

1 thought on “Hintereingang vergittert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.