Ich bin dann mal der neue…

Ich hatte ja schon erwähnt: Es macht einfach Sinn, „schnell einmal“ einen Winterwagen zu organisieren. Bei mir läuft das dann so: Ein Aufruf unter meinen Facebook Freunden und das Abtelefonieren der „üblichen Verdächtigen“ bevor man die online Anzeigen durchkramt.

Der Nachteil der online Anzeigen: Die Karre für ganz kleines Geld sind entweder ratz fatz von den professionellen Autoaufkäufern aufgekauft oder einfach Schrott. Aber ich habe da im Freundeskreis Leute, bei denen immer mal wieder ein Wagen „angeschwemmt“ wird, also den sie mitnehmen, weil sie einfach zu billig waren. Manchmal werden die einfach geschlachtet, weil sie in Teilen einfach mehr Geld bringen, oder eben auch mal im Freundeskreis für kleines Geld weitergereicht.

Bei einem Freund kam ich 3 Tage zu spät, der hatte gerade einen Opel Astra für Kleingeld verramscht. Bei einem anderen stand ein VW Polo. Hat noch fast ein Jahr TÜV (11/17), könnte ich für kleines Geld haben, hat nur einen Pferdefuß: Er springt nicht mehr an. Ich könne aber vorbeikommen und einmal probieren, ob ich ihn zum Laufen bringe.

Einer der Hauptverdächtigen ist wohl der Hallgeber bei diesen Böcken, es ist ein Polo mit dieser Monojetronic, dieser Einspritzanlage, die auf den ersten Blick wie ein Vergaser aussieht. Also habe ich mich erst einmal im Fusselforum schlau gemacht, wie ich diesen Hallgeber testen könne und bekam auch von Holger (Bullitöter) ein paar Tipps.

Gut, fahren wir mal hin und testen. Da stand er: Ein Polo 86C in der Fox Ausstattung in rot. Noch ein Pferdefuß: Er ist rot.

VW Polo 86C Fox

Ein paar kleine Roststellen, minimaler Streifschaden an der Fahrertür, also Pille Palle. Aber laufen sollte er. Im Motorraum sieht man sofort: Da hat jemand am Kabelbaum rumgepfuscht.

Verpfuschte Elektrik

Sowas seh ich garnicht gerne.

Batterie rein, geleiert. Tatsache, springt nicht an. Probieren wir mal die Bauernmethode: Ein Spritzer Bremsenreiniger in die Monojetronic. Leier, leier, da isser! Sieh an sieh an. Dann checken wir doch mal das Kraftstoffrelais. Im Wasserkaste zwei wild herumfliegende Relais. Eines klackt beim Einschalten der Zündung, eines nicht. Das nichtklackende könnte es sein.

Verpfuschte Elektrik

Was ein Elektro-Chaos! Wir haben erst einmal das vermeintliche Kraftstoff Relais gezogen und manuell verbunden – siehe da, die Spritpumpe surrt! Und der Wagen sprang auch problemlos an. Na also!

Dann mal eine Probefahrt auf abgesperrtem Privatgelände. Reingequält (da MUSS ein VIEL tieferer Sitz VIEL weiter hinten rein), will losfahren, Motor geht aus. Wieder anspringen? Fehlanzeige. Doch der Hallgeber hin? Kollege Andy meinte: Kalt laufen sie immer, wenn der Hallgeber hin ist, dann geht der erst aus, wenn er warm wird. Wie ich den Hallgeber testen kann, hatte mir Holger erklärt:

…mittleren Stecker vom Verteiler runter und in Massenähe ablegen und dann den 3 Poligen Stecker am Verteiler abziehen.
Stück Draht in den mittleren Kontakt des Steckers stecken und auf Masse tippen. Wenn jedes Mal ein Funke aus der Hochspannungsleitung kommt ist der Hallgeber im Sack, wenn nix passiert verm. dieser dämliche Zündspulenblock.

O.k. – dann machen wir das mal. Getestet, aber der Hallgeber scheint o.k. zu sein. In der Diskussion war davon ausgegangen, dass es sich um einen Zündspulenblock handelt, also diese eckigen Zündspulen. Dieser Polo hat aber eine alte konventionelle. Und die sieht zudem ziemlich neu aus.

Zündspule

Ich habe mit „meinem“ Elektriker Michael telefoniert. Holger war gerade im Auto unterwegs und seine Telefonistin meinte, er rufe zurück. Michael war erst einmal ratlos, aber das ist kein Wunder, er stand ja nicht vor dem Motor. Wir entschlossen uns, die Zündspule einmal gegen eine andere auszutauschen testweise. Fehler ausgrenzen.

Zündspule

Wir hatten es gerade dran, da rief Holger zurück. Der war etwas verwundert wegen der konventionellen Zündspule. Dann muss da noch ein TSZ Steuergerät sein, das ist bei den eckigen Zündspulen integriert. O.k. – suchen wir das einmal. Wir haben keines gefunden, ABER: Als ich die Abdeckung über dem Motorsteuergerät wegnahm, merkte ich, dass der Stecker am Steuergerät nicht richtig eingerastet war.

Steuergerät

Das mal richtig eingerastet und dann erneut gestartet. Siehe da, der Motor blieb an!

Lag es „nur“ am Steuergerät, oder auch an der Zündspule? Wir haben die eigentliche Zündspule wieder drangesteckt, auch damit blieb der Motor an.

Probefahrt. Der Wagen fährt, lenkt, bremst. Gut, nur 45 Pferde, rote Farbe, 4gang, aber mit Kat. Kurzum, ich habe den Wagen gekauft. Er hat sogar brauchbare Winterreifen drauf.

Winterreifen

Es soll nur ein Winterauto sein, wenn der Titan fertig ist, geht er wieder. Ein „richtiges“ Projekt soll es nicht werden…

Share:

15 thoughts on “Ich bin dann mal der neue…

  1. Wir sind gespannt. Zumal der Titan bei soviel Schweißarbeit ohnehin viel zu schade für den Winter ist… Sitz muss ja sowieso angepasst werden, dann könnte man bei der Gelegenheit ja nur mal schnell das Rot wegrollen und so ein kleines bisschen Individualität muss auch sein und dann ist er ja auch sehr praktisch und wenn man ihn nur flott in der Mitte durchflext und dann einen Streifen Blech einsetzt, um es ein wenig bequemer zu haben und vielleicht auch zu dritt vorn zu fahren, dann…

  2. Na da hat der Tip mit TSZ Schaltgerät ja indirekt geholfen.
    Da hasse aber auch wieder was an Land gezogen. Hatte mich schon gefragt wieso du den Motor für selten hälst, und dabei nen AAU in nem 2F vor Augen gehabt, da ich die MKB ja auch nich alle im Kopp hab.
    Das was du da hast gabs wirklich nur 7 Monate und ich vermute mal, dass ist der einzige Weg nen ur86C mit 45PS, G-kat und Zentralspritze zu fahren ohne was umzubaun. Da hat vielleicht in Wolfburg einer wat aufn Sack gekriegt extra für den Polo ne andere Spritze herzunehnen als die bekannte vom RP Motor. Daher gabs dann nach 7 Monaten nen neuen MKB und es wurde die gleiche Einspritzeinheit wie beim RP verbaut. Ab da dann vermutlich auch mit dem nervigen Zündtrafoblock der alle paar Jahre im Sack is (und sich zum glück auf die alte Lösung mit großer Spule und TSZ Schaltgerät zurückbauen lässt)

  3. Fahr mal ein bisschen…dann machste so wie Phil es oben beschreibt und dann akzeptiere einfach das ein Schweinepolo ein geiles Minimalistenauto ist.Wie der Panda…nur geil halt und zuverlässig!Wendekreis wie n Gabelstapler,Armaturenbrett wie n Resopaltisch und als liebenswerte Mängel hängende Sonnenblenden und ein leise quietschendes Lüfterrad.Wenns laut wird hält es noch 6 Jahre.Du bist Autotechnisch schwer unterzuckert,Jute…behalt den mal,die Dinger wachsen auch nich mehr nach!

  4. So ein schönes Auto ^^ Ich mag ja die alten Polos, hatte so einen als erstes Auto in Blau mit 55 PS. Diverse von denen geschlachtet. Jetzt habe ich selbigen nur als Stufenheck, nein kein Derby, nennt sich Polo Classic 86C in Polar-Silber-Metallic 🙂

  5. Nein is eben kein Derby. 🙂 Hier mal ein auszuug aus Wikipedia: Nachdem im Jahr 1984 nur noch 5.044 Exemplare des Derby verkauft werden konnten, wurde er im Januar 1985 (gleichzeitig mit dem Stufenheck-Ableger Santana des Passat) mit dem Namen des Basismodells versehen. Der Derby wurde folglich in Polo umbenannt und erhielt wieder runde Scheinwerfer.

  6. Moin KLE,
    herzlichen Glückwunsch!

    Monojetronic….Wie beim Kadett 1,6i von BJ 88.

    🙂 dann fang mal an ein neues Steuergerät zu suchen.
    Allerding hast Du ein KAT, da sollte es noch Ersatz geben.
    Bei mir war der EE-PROM hin…NEU knapp 300EURONEN.

    Gruß vom Nordlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.