Immer diese scheiß Batteriefächer!

Weiter geht die Schlachtorgie. Begonnen habe ich gestern damit, die Antriebswellen zu lösen, solange der Motor drin war. Ergebnis: Ich hab ma wieder Schrott produziert.

Der gute Lidl-Drehmomentschlüssel – oder war der von Aldi? Nun, das ist jetzt ein gewesener. Aufbekommen habe ich die Muttern trotzdem – wenn man sie vorher heiß macht…

Wir waren übrigens zu dritt gestern in der Halle. Ben, der „Spender“ des Spenderfahrzeuges, der noch ein paar Dinge aus dem Innenraum ausbaute und Florian, der keinen Parkplatz vor seinem Oldtimer-Stammtisches gefunden hatte und dann eben bei mir vorbeikam. Ben arbeitete, Florian laberte. War aber in Ordnung so. Ich kümmerte mich um den Motor. Und es war mal wieder das Batteriefach im Weg, um gut an die Schrauben ranzukommen. Moment – das is ein Schlachtwagen. Also mit dem Meißel seitlich abgetrennt und hochgebogen.

Wir hätten das Batteriefach im 5ender schraubbar machen sollen… Manche Schrauben gingen nur von unten – das Übliche eben. Und da Florian ja sonst nix zu tun hatte, machte er Beweißfotos, daß ich nicht nur schrauben lasse, sondern mich auch selber unters Auto lege 😉

Gegen 22 Uhr war es so weit – der Motor hing am Haken!

Wir haben dabei etwas zu Tricks gegriffen – der Motorraum ist ja verdammich eng beim 5zylinder. Aber – hatte ich schon erwähnt, daß es sich um einen Schlachter handelt? Also schlug Dr. Flex wieder zu.

Wenn man das Frontblech nach vorne biegen kann, geht das VIEL leichter. Hier nochmals ein Bild vom Klappbrücken-Batteriefach

Die Motorhalter waren übrigens völlig am Sack – beide zerlegte es beim Ausbau.

Scheinen wohl etwas älter gewesen sein. So Motor liegt draußen.

Jetzt kommt als nächstes noch das Getriebe raus, der Kabelbaum, die Auspuffreste und dann der ganze Druckscheiß von der Spritversorgung. Kann man den Motor nich einfach auf Vergaser umbauen?

Share:

6 thoughts on “Immer diese scheiß Batteriefächer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.