Der Faltdach-Buckelvolvo von KLE

 
Der Buckel wird nich gefusselt, oder nur bedingt ;-) Das einzige Auto in der Sammlung, das auch etwas wert ist...

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogging soft
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Wie alles begann...

Der Buckelvolvo

26.07.07

Permalink 13:08:36, von KLE E-Mail

Der Buckelvolvo

Wie jetzt? Der KLE hat sich noch ein Auto gekauft? Nein, der Buckel ist das Auto, das ich nach dem TL am zweitlängsten habe. Ums genau zu sagen seit 1999. Damals mächtig über den Tisch gezogen worden beim Kauf, ein paar Geschichten dazu werde ich hier nach und nach schreiben. Der Buckel hat eigentlich auch seine eigene Seite unter www.buckelvolvo.de - ja, das is meiner. Aber da stehen weniger Geschichten. Und da ich gerade beschlossen habe, endlich mal wieder was am Buckel zu machen, was ich schon jahrelang geplant habe, bekommt er eben hier auch ne Kategorie. Der Buckel ist übrigens auch der Anlaß gewesen, wie Monsterbacke und ich, also der Kern von Fusseltuning, uns kennengelernt haben. Ich hatte damals in der "VW Scene" eine Anzeige aufgegeben mit etwa dem Text "Suche Faltdach vom Käfer und jemand der es sich traut, in einen Buckelvolvo einzuschweißen." Ratet mal, wer das gemacht hat. Bei der Geschichte entdeckten wir, daß wir ähnliche Hobbies haben - neben dem Schrauben auch Flohmärkte und unsinniges Zeug sammeln und daraus entwickelte sich eine Freundschaft, ... Nur mal so als Illustration, wie lange ich den Buckel schon habe - erkennt Ihr den Wagen, der da links im Bild steht? Aktueller Stand ist: Das Teil fährt, bremst, leuchtet, alles im Lot. Nur das Lenkgetriebe ist morz ausgeschlagen, der Abgaskrümmer gerissen und der Motor wird zu heiß - alles Punkte, die es nicht unbedingt angenehm machen, den Wagen zu fahren. Zudem stehen hier seit ewigen Zeiten richtig geile alte Recaros aus den 60ern rum, die endlich mal eingebaut gehören. Also legen wir los! Ich hatte gestern das erste mal Schrauberunterstützung von Carsten, der sich etwas Wissen bei der Oldtimerei druffschaffen will. Sein erster Einsatz war an meinem Ersatzlenkgetriebe - das hat kein Spiel, aber war angerostet - beim Buckelvolvo sind Lenkgetriebe und Lenksäule eine Einheit. Carsten schwang Drahtbürste und Schleifpapier. Danach strich ich das Ganze mit Fertan. Das muß jetzt wirken, dann wird grundiert und angepinselt. Is ja im Motorraum, wir wollen es mit dem Finish nicht übertreiben - wichtig ist, daß es nicht mehr rostet.

3 Kommentare

Kommentar von: AndreasF [Besucher]
Hallo KLE,

ich find's schön, dass Du am Volvo nochmal was tust. Das Auto gefällt mir einfach.

Was mir zu denken gibt, sind die Druckerzeugnisse, die beim "Fertanisieren" der Lenksäule als Unterlage genutzt werden. Oder hat die Carsten mitgebracht? Frechgrins

Gruß Andreas
27.07.07 @ 10:22
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Mal wieder die BILD-Diskussion?
Ich bekomme die immer von meiner Nachbarin - aber da mir das eh keiner glauben will, ich kauf mir die täglich, um mich beim Anblick des Mädels auf Seite 3 (oder wars die letzte Seite) aufzugeilen. Das brauche ich für meinen Hormonhaushalt.
27.07.07 @ 10:27
Kommentar von: Hippo [Besucher]
Du bietest jetzt auch Ausbildungsplätze zum "Fusseltuner" an? Klasse!
*Hippo*
28.07.07 @ 16:34