Der 5ender - Passat 32 Fünfzylinderprojekt


 

Evolutionsphase 1

Im Passat Modell 32 gab es nie einen Fünfzylindermotor im Gegensatz zum Nachfolgermodell 32B. Viele behaupteten, der Motor passe auch nicht in den deutlich kleineren Motorraum des Passat 32. Eine Provokation. Dadurch entstand das Projekt 5ender, das noch durch ein paar andere Vorgaben "verschärft" wurde:
  • Das Auto sollte innerhalb von 3 Monaten gebaut werden und auf der Techno Classica 2005 präsentiert werden
  • Die Materialkosten sollten 500 Euro nicht überschreiten.
Es hat geklappt...
 

Evolutionsphase 2

2011 startete der Umbau auf größeren Motor (136PS Einspritzer) in Verbindung mit umfangreichen Karosserieänderungen.

Twitter

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution free blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Die MittwochsschrauberKonspiratives Treffen an der Autobahn »

3. Einsatz

18.01.05

Permalink 10:51:24, von KLE E-Mail

3. Einsatz

Endlich wieder Ramba Zamba gestern in der Scheune. Da die Felgenfrage eigentlich noch nicht geklärt ist, habe ich mal einen Satz ATS in 6J13 mitgenommen, die ich bei eBay für 1(!) Euro inkl Bereifung geschossen hatte. Schön, wenn Felgen verkehrt beschrieben werden ;-) Mit 35mm Distanzscheiben pro Rad, die mir mal inkl. Schrauben für 10 Euro zugelaufen waren, sieht das ganze gar nicht sooooo schlecht aus: Da müssen die Radläufe gebördelt werden, aber das is das kleinste Problem. Leider halten die Räder keine Luft. Mal sehen, was man da machen kann und woran das liegt. Ich befürchte, der Rand ist zu rauh, die Felgen wurden wirklich grob sandgetrahlt. Das Loch im Kotflügel Fahrerseite ist nebenbei auch geschlossen worden. Zugegeben, Spachtel ist nur ne kurzfristige Lösung, aber ein neuer ist mir noch nicht zugelaufen. Die hinter Seitenscheibe ist wieder drin, die Fahrertür grundiert. Joschy kam später noch vorbei und hat mal die Mantaleuchten angehalten zum Fotografieren: Kommen gut, oder? Leider sind sie auf dem Web zu mir beschädigt worden - nicht anständig verpackt. Irgendwie muß ich die jetzt hinpfuschen, jetzt habbich die mal. Der Verkäufer erstattet mir die Hälfte des Kaufpreises... Joschy hat Politur mitgebracht und mal getestet, was mit dem Lack noch geht - Heckklappe super, Kotflügel geht i.O. Dach Katatstrophe. Dann hat er sich ne schöne Arbeit ausgesucht und die Federbeine zerlegt, weil da ja Fahrwerksfedern drauf sollen. Er hat mich genötigt, die Dinger dann zu streichen. In dem Fall war ich gnadenlos - Hamerit übern Rost - bringt nicht viel, aber egal. Bilder wieder in der Galerie

5 Kommentare

Kommentar von: Dietje [Besucher]
Ihr wollt doch nicht anfangen zu pfuschen???
18.01.05 @ 11:21
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Was heißt hier pfuschen? Das nennt man improvisieren ;-) Ich hätte die Federbeine so eingebaut. So rostig waren die nicht. Joschy meinte aber, da wirken die roten Federn besser drauf...

Und zum Kotflügel: Ich bekomme hoffentlich noch einen besseren, dann wird der gespachtelte ausgetauscht. Wäre besser, denn der soll noch umgeändert werden und das macht man nicht so gerne an einem Flügel, der eh runterfault.
18.01.05 @ 11:24
Kommentar von: Dietje [Besucher]
Hast du schon Vorstellungen zur Farbgestaltung? Wenn du sagst, dass die Heckklappe weiß bleiben soll?
18.01.05 @ 11:29
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Wer sagt denn, daß die Klappe weiß bleibt? Ich meinte nur, daß der Lack da noch top ist. Auf dem Dach rostet das Auto auf der Fläche(!), was sich nicht wegpolieren läßt. Das bedeutet einfach mehr Arbeit, weil da abgeschliffen werden muß.

Die Lackierung steht noch nicht fest, ich habe aber schon ein paar Ideen. Die meisten basieren aber auf einer weißen Grundfarbe, wenn die schonmal gegeben ist...
18.01.05 @ 12:01
Kommentar von: Faby [Besucher]
Huch, jetzt hab ich auf der Startseite kommentiert. Also: Die Rückleuchten MÜSSEN dran, die sind der Hammer! Und die ATS sind's nicht, oder? :-( das müssen 15 Zöller werden... Aber was auch immer ihr macht, ich bin sicher, das wird geil!
18.01.05 @ 12:31