Der 474. Passat von allen

 
Der 474. jemals gebaute Passat, drittältester bekannte nach dem Exemplar im Fundus des VW Museums, zweitältester in Privathand. Inzwischen verkauft...

Twitter

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

multiple blogs
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Bye Bye 474Bericht aus der Werkstatthölle in der aktuellen VW Speed (3/13) »

Der 474 steht theoretisch zum Verkauf...

03.08.13

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Der 474 steht theoretisch zum Verkauf...

Ich bin meine Platzsituation durchgegangen und irgendwie habe ich ein Auto zuviel. Irgendwie sollte ich mich von einem Auto trennen. Ich finde den 474 schweinegeil, das ist einfach ein tolles Auto.

Aber umbauen ist bei dem nicht und das macht mir am Hobby am meisten Spaß. Deshalb steht er ganz oben auf der Liste der Fahrzeuge, die ich abgeben würde.

Und ihn bekommt nicht jeder. Was ich keinstenfalls will, daß er umgebaut wird, mir ist es eigentlich nicht einmal recht, wenn den jemand restaurieren würde. Mit einer Restaurierung würde man vieles der besonderen Geschichte dieses Autos einfach zerstören. Und die ist einmalig.

Der Käufer sollte mir glaubhaft versprechen, entsprechend mit dem Fahrzeug umzugehen. Ansonsten gebe ich den Wagen nicht ab. Das bin ich dem Vorbesitzer schuldig. Am besten wäre der Wagen in einem Museum oder einer Privatsammlung aufgehoben.

Passat 474

474

Gebaut wurde der Passat am 23.05.1973

Fahrgestellnummer: 324 2 000 474, also der 474. jemals gebaute VW.

Es sind nur 2 ältere nach Fahrgestellnummer bekannt, die noch überlebt haben.

Farbe: L 96 C oliv metallic

Motorisierung: 1,3l, 54PS/40kW (ZA)

Zustand: Der Wagen befindet sich in unrestauriertem Originalzustand - und das Schöne daran: Er muß nicht restauriert werden!

Der Lack ist sehr schlecht, viele Lackabplatzer, viele Dellen, Kratzer etc. Aber das ist noch der erste Lack. Stellenweise ist Rost vorhanden aber keine Durchrostungen. Der Vor-Vorbesitzer hat Türen innen, Federbeine etc. mit Bleimenigge gestrichen. Der Wagen ist fahrbereit. Vordere Bremsscheiben, Klötze, Bremsleitungen erneuert, neue Kerzen, Zahnriemen, Öl, Bremsflüssigkeit, Luftfilter. Neue Auspuffanlage vom Hosenrohr bis zum Endtopf.

Sitze sind in Ordnung, Armaturenbrett die üblichen Risse.

Ich habe lediglich 2 Dinge geändert neben der technischen Überholung.

1. Ich habe das fiese 80er Jahre Radio ausgebaut,...

Schrottradio

...und gegen ein Zeittypisches ersetzt mit Lautsprecher im Armaturenbrett.

Radio

2. Auf der Beifahrerseite war ein Plastikrückspiegel verbaut, den habe ich gegen ein Chrompedant ausgetauscht.

Rückspiegel

Der Wagen ist sehr original, sogar die Felgen haben den richtigen Produktionsstempel. Ich habe sogar alte Fensterkurbeln besorgt, da die eine verbaute nicht zum Produktionsmonat paßte. Nur die Lichtmaschine ist neumodischer, ich gebe eine alte mit dazu. Dazu bin ich nicht mehr gekommen.

Ich habe den Wagen einmal 5 Tage mit Kurzzeitkennzeichen bewegt - ohne Probleme. Er hat keinen TÜV, sollte aber nicht im Geringsten ein Problem sein.

Der Wagen ist dank seiner besonderen Geschichte einmalig, Wertsteigerung sicher.

Fahrzeugurkunde

Brief

Brief

Brief

Brief

Brief

Brief

FP 2.500 Euro

22 Kommentare

Kommentar von: egalkarl [Besucher]
Als Dauerleihgabe nach Wolfsburg?
03.08.13 @ 09:54
Kommentar von: schotte [Besucher]
*****
es zuckt bei mir die Kaufabsicht, leider fehlt das Schiebedach und mir ist der Motor ist zu klein.
Feine Karre und so etwas verkauft man nicht!
der Preis ist mehr als fair
03.08.13 @ 11:25
Kommentar von: dette ecker [Besucher]
den MUSS der OST doch kaufen!
03.08.13 @ 15:54
Kommentar von: Rollator-Biker [Besucher]
Wenn nicht gerade akuter Geldbedarf herrscht (Hauskauf, Heirat ..) oder wenigstens eine sichere und profitablere Anlageform als Sparbuch mit Nullzins existiert, dann besser nicht verkaufen. Sonst ärgert sich der KLE in wenigen Jahren, daß er völlig unmotiviert den Wagen abgegeben hat.

[bei Autoschraubern scheinen der größte Posten im Budget nicht die Ersatzteilbeschaffung, Versicherungen, Sprit usw. zu sein, sondern die Miete für die Unterstände ...]
03.08.13 @ 18:08
Kommentar von: E Rekorder [Besucher]
Verdammt Geld vorhanden! Aber kein Platz!

Schade wär mein erster VW
03.08.13 @ 19:12
Kommentar von: gerfried [Besucher]
Dieses Auto kaufen und aufbewahren kostet zusammen für 10 Jahre ca.8500,- € ,das heisst die Miete für das Lagern kostet allein ca. 6000,-€,Es spielt keine Rolle ob der Platz Eigentum oder zur Miete ist.
Dieser Wagen wird aber keine Wertsteigerung erfahren,weil er nicht viel wert ist und werden wird.
Tut mir leid für den Eigner,aber wenn er viel wert gewesen wäre,hätte er ihn nicht so günstig bekommen.
03.08.13 @ 22:27
Kommentar von: Kurbi [Besucher]
Ach, Gerfried...

Wer so an die Sache rangeht, hat mit Youngtimern und dem Hobby wahrscheinlich ned wirklich viel am Hut.
Klar kost das was - wie jedes andere Hobby eben auch.

Allerdings, wenn er wirklich weg muss ist die Idee mit der Dauerleihgabe für ein Museum doch gar ned so schlecht?! Nur ob WOB da einschlägt, bei bissl Patina kriegen die doch Ausschlag...
So ein Museum wie das von Fritz B. Busch in Wolfegg, das wär ein toller Ort für den 474.
03.08.13 @ 23:50
Kommentar von: OST [Besucher]
Den muß der OST nicht kaufen. Ich wollte den vor 10 Jahren schon nicht haben. Daran hat sich auch nichts geändert.
04.08.13 @ 01:23
Kommentar von: Domi [Besucher]
mist konnt das ned vor nem halben jahr dran stehen ? Der Preis ist grad noch so ok.. Aber auf der anderen seite die Inneneinrichtung ist noch so gut.. Ich bin raucher.. :(.. Würd sicherlich nich ins profil passen..
04.08.13 @ 03:50
Kommentar von: egalkarl [Besucher]
@gerfried:
Hau-Ab-Du-Stinkst!
04.08.13 @ 08:55
Kommentar von: gerfried [Besucher]
Original Ton KLE :
Der Buckel wird nich gefusselt, oder nur bedingt ;-) Das einzige Auto in der Sammlung, das auch etwas wert ist.
Sind seine Worte,also muss man das auch ernst nehmen.
Die Sammlung hat Quantität,aber Qualität ist befriedigender.
04.08.13 @ 09:57
Kommentar von: jens [Besucher]
wolfegg kam mir auch direkt in den sinn
04.08.13 @ 10:56
Kommentar von: Sebastian [Besucher]
Vom Buckel hat man in der Tat auch schon lange nichts mehr gelesen und wenn er nicht gefusselt werden soll... Warum nicht den verkaufen?
04.08.13 @ 22:01
Kommentar von: dennis [Besucher]
Warum steht denn 55kw in Brief eingetragen?
04.08.13 @ 23:22
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Wo stehen da 55kW? Ich lese 55PS - 1973 wurden noch PS Angaben im Brief vermerkt.
04.08.13 @ 23:35
Kommentar von: Stan [Besucher]
gerfried, warum soll ein auto einlagern geld kosten? in sachsen kann man bis zu 40qm qaragen ohne bauantrag errichten, das sind 8x5m, da passen 3 autos rein, was soll an dem bau und der wartung bitte in 10 jahren sooo viel geld kosten???
05.08.13 @ 00:18
Kommentar von: christian w. [Besucher]
man kann auch als raucher ein nichtraucherauto fahren- klar ist im auto rauchen das geilste, aber es geht auch ohne.
kein platz ist m.E. kein argument, platz kann man sich organisieren.

für 15 euro pro monat konnte ich meine alte halle mieten - und in meinem bereich darin haben 2 autos platz geghabt. das wären 1,8 für 10 jahre. ob das auto eine wertsteigerung erfahren wird, spielt für den potenziellen käufer aber wahrscheinlich eh keine rolle.

Für mich ist der Wagen leider auch nix. Kein Geld, zu wenig Leistung - außerdem würde ich ihn außen neu lacken.
05.08.13 @ 00:31
Kommentar von: gerfried [Besucher]
Stan,von einer Halle bauen ist nicht die Rede gewesen,kostet übrigens auch Geld,Grundsteuer,Regenwasserabgabe etc, und natürlich auch das Grundstück und die Halle.
Eigentum ist nicht umsonst zu haben.
05.08.13 @ 09:22
Kommentar von: shopper [Besucher]
auch so ein oller "neuer" vw wird eines tages in den augen von den schrullies viel geld wert sein...

wer hätte gedacht das ein halbvergammelter fridolin mehr als 11000euros bringt..?

so war es letzte woche in der bucht zu sehen
05.08.13 @ 21:23
Kommentar von: Stan [Besucher]
gerfried, umsonst ist nichts, schon klar, aber grundsteuer musst du ja sowieso zahlen. das material für einen trockenen (unter 50%rel.luftfeuchte, ganzjährig) platz ist nun nicht der rede wert. trockenbau, keilschalung, bissel dämmung und osb innen. regenwasser fließt in die zisterne und wird zum wäsche waschen genutzt - auf deutsch, so ein auto haben, spart trinkwasser :D
06.08.13 @ 00:36
Kommentar von: Zombie [Besucher]
Mein Gott Ihr habt echt einen anner Waffel. Von Autoverkaufen, zum Garage bauen uebergeschwenkt und nu Grundwasser?

Ich werde die VW Szene niemals verstehen. Niemals. Seid Ihr doof, oder tut Ihr nur so? Da steht ein Passat, 474 von allen. Fahrbereit.
Der muesste doch "unter der Hand", innerhalb von 10 Minuten den Besitzer wechseln. Ich weiss nicht welche Preise Ihr so gewohnt seid, aber 2500 fuer einen fahrenden Oldtimer klingt mehr als fair, zumal es ja hier bebildert wurde was alles gamcht ist.

Ist Euch klar das sogar Saporoschets Fangemeinde weniger krank ist, und son' Wagen da wegginge ohne das es wer merkt? Ford? Opel? Alle.

Vor Kurzem kaufte wer von eurem Pack die jaemmerlichen Reste eines Bullis bei Ebay fuer 400 Euro. Kaefer fahren? Na, dann lieber gleich einen /8er mit allen Extras kaufen.
Bulli fahren? Na, dann lieber gleich einen Bentley 3 litre kaufen. Kostet ja so viel mehr nicht.

Und hier findet sich Keiner der die laecherlichen 2500 nicht aufbringt um ein Stueck geschichte fuer sich zu sichern. Der muesste doch schon alleine deswegen weggehen weil er von unten nicht wie eine Tuette Paprikachips aussieht!

Ihr seid echt ein beklopptes Pack.

Zusammenrechnen was ein Auto in 10 Jahren an Kosten verursacht? Kauft Euch ein Fahrrad. Das verursacht keine Kosten. Sonst kostet eben alles Geld.

Garage bauen? Klar. In der Mainzer Altstadt, 3 Stockwerke. Wird schon. Manmanmanachim...

Behalte den mal Herr Bernd, und sieh' zu das Du einen der Kackfaesser loswirst die im Weg stehen um den zu erhalten der es auch verdient hat.
06.08.13 @ 11:03
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Der Wagen ist nur hier inseriert. Trotzdem habe ich mehrere Kaufangebote, von denen ich einige abgelehnt habe, weil mir die Käufer nicht gepaßt haben bzw. was die mit der Karre vorhatten.
Mehr inserieren muß ich den nicht, sind 3 Bewerber dabei, die seriös erscheinen, 2 davon kenne ich persönlich. Ich entscheide mich jetzt unter diesen 3.
06.08.13 @ 11:33