Rund um den Blog

 
Geschichten rund um den Blog, Blogkultur, etc.

Twitter

Inhalte

Fusselblog Leserkarren

Was fahren die Leser dieses Blogs? (Galerie auf Facebook)
Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam online

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 17 >>

31.12.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Der Fusselblog Jahresrückblick 2016

Was für ein Jahr! Wie jedes Jahr nehme ich mir am Ende etwas Zeit, mich daran zu erinnern, was so alles passiert ist in den vergangenen 12 Monaten.

Karren

Der Titan

Am Anfang des Jahres war der Titan ein relativ normales Auto. Die Pornohaube bekam er erst dieses Jahr, was der Startschuss für eine Spoilerorgie war.

Pornohaube

So fanden nach und nach mehr Anbauteile ihren Platz. Seitenschweller, Sommeralus, Heckspoiler.

Focht Titan

Nebenbei zickte er immer wieder. Der ADAC war mein Freund.

ADAC

Hardcore ging es dann im November mit dem Titan los. Ein kompletter Frontumbau. Alles fing damit an, dass ich "nur" Sciroccoscheinwerfer einsetzen wollte. Aber das uferte immer weiter aus. Angefangen hat es damit, dass ich die Kotflügel abändern musste.

Facelift

Irgendwie passte dann die Haube nicht mehr richtig - abändern!

Motorhaubenverlängerung

Eigentlich wollte ich eine abgeänderte Serienstoßstange montieren. Das änderte sich, als ich günstig einen Frontspoiler vom Vorgängermodell schießen konnte.

Frontspoiler

Nach und nach wurde ein komplett neues Aussehen daraus.

Focht Titan

Noch ist es nicht ganz fertig, aber ich bin zuversichtlich, lange dauert es nicht mehr.

Der EuroHotRod

Extrem viel passierte nicht an dem Bock, aber doch einige Sachen, die das Design weitergebracht haben. Chomstoßstange vorne, Blinker, die Hinterachse wanderte nach oben, Trittbretter abgerundet, andere Heckleuchten, flachere Reifen vorne, ...

EuroHotRod

In deutlich überarbeiteter Optik stand er dann auf der Techno Classica in Essen.

EuroHotRod

Wie zu erwarten spaltete er da die Meinungen. Hat aber auch viele neue Fans dazugewonnen und ich konnte wichtige Gespräche führen, die mich bei dem Projekt weiterbringen werden. Danach habe ich das Projekt erst einmal wieder auf Eis gelegt. Der Alltagsfuhrpark ging vor.

Der Pirat

Oje, war der faul. Wohl der rostigste Passat 32B, den ich wieder auf die Beine gebracht habe. Ich habe DEUTLICH bessere geschlachtet. Aber er ist eben mein Baby, der Wagen, mit dem man mich am meisten identifiziert.

Rost

Heckblech

Kollege Andy half beim Wiederaufbau. Tolle Sache, aber es barg ein Problem: Der Wagen stand weiter weg und wir mussten unsere Termine koordinieren, was nicht immer so gut klappte.

Zuerst schafften wir bei Andys Halle, zogen dann in die Werkstatt einer VW Schraubergemeinschaft um.

Pirat

Wahrer Luxus: Viel Platz, gut geheizt - aber leider nicht immer verfügbar. Wenn wir geschafft haben, ging es vorwärts, aber Termine finden... - es zog und zog sich. Die große Wende kam im Juni, als ich mit dem Pirat wieder in die Werkstatthölle Umzug - zusammen mit der Scherenhebebühne von Andy, die er mir zur Verfügung stellte.

Hebebühne

Ab da wurde hardcore geschweißt. Was hab ich nicht alles rausgetrennt und neu aufgebaut.

Endspitze

Besonders das Heck war aufwändig - da war alles weg. Und das sieht man nun nicht mehr.

Heck

Der Wagen bekam auch neue Schweller - professionell eingesetzt von Thomas mit der Punktschweißzange.

Schweller Einschweißen

Alle Stellen zu listen, an denen Blech erneuert wurde - das würde den Rahmen sprengen. So viel habe ich auf jeden Fall für den TÜV noch nie an einem einzigen Fahrzeug geschweißt. Irgendwann waren wir durch.

Pirat

Diesmal wurde aber auch konserviert, damit das lange vorhält.

Hohlraumkonservierung

Der Lohn war die lange erhoffte frische Plakette. Doch bei der Heimfahrt vom Prüftermin der Schock: Es war kein Wasser im Kühler. Die Folge: Motorschaden. Es half nichts - Motor raus!

Motorwechsel

In einer Hauruckaktion kam mein Reservemotor in den Motorraum, der inzwischen seine ersten Sporen verdient hat.

Als Bonbon bekam der Wagen ein paar Zusatzinstrumente...

Zussatzinsrumente

...und einen Schaltknauf in Form eines echten Flugzeugteils.

Flugzeug Schalthebel

Die neuen Stoßdämpfer, die wir beim Wiederaufbau eingebaut hatten, hielten leider nicht lange - sie waren überlagert. Also habe ich die erneut gewechselt. Bei der Gelegenheit kam auch der schon 2014 überholte Vorderachskörper unters Auto.

Federbeieinbau

Ein neues gebrauchtes Faltdach, das ich bei meiner Rückenwindtour zufällig günstig geschossen hatte, fand seinen Platz, ein wenig Elektrikgebastel - ganz durchrepariert ist so ne Karre nicht.. Aber er frisst derzeit Kilometer. Es ist einfach ein toller Wagen, der jede Arbeitsminute rechtfertigt.

Die Simme

Ich hab mir wieder ein Moped geleistet. Eine Simson S50.

Simson S50

Aber viel passiert ist damit noch nicht. Die kommt demnäxt aber dran, ich will die auf die TC 2015 stellen.

Veranstaltungen

Frühjahresveterama

Wie fast jedes Jahr war ich mit meiner Veteramatruppe wieder bei der Veterama in Hockenheim dabei.

Veterama

Schon lange geht es da nicht mehr ums Geldverdienen, sondern um ein tolles Wochenende, Werkstattentrümpeln, Schrauber treffen. Und auch wenn ich mir es immer vornehme, es diesmal nicht zu tun - irgendwie kommt man mit anderem Blödsinn für meinen Fundus wieder zurück...

Techno Classica Essen

Auch 2015 war das Fusselforum mit einem Stand vertreten auf der TC. Und das Messeteam ist wirklich klasse. Kreativer und vor allem lustiger Haufen. Als Thema hatten wir "Labor Dr. Fusselstein".

Messestand

Viele Forenmitglieder tobten sich kreativ aus, besorgten aus den unterschiedlichsten Quellen Material - ein Budget dafür haben wir eigentlich nicht. Wir machen den Messestand übrigens nicht für den Wettbewerb der Clubs, der Spaß steht im Vordergrund. Und ich hatte auch dieses Jahr das Gefühl: Wir hatten wieder den meisten Spaß an kranken Ideen, unser Messestand war wieder Kult - Kult der honoriert wurde. Platz 4! Hölle, Hölle, Hölle!

Pokal

Gut, manche verstehen uns immer noch nicht, aber das ist uns sowas von egal. Wenn wir anfangen uns Konventionen zu unterwerfen, dann geht der Spaß flöten - und wahrscheinlich auch die Motivation da etwas auf die Beine zu stellen.

Die Planungen für den Stand 2016 laufen übrigens schon.

Hallengrillen Zwanzigfünfzehn

Im Mai lud ich wieder in meine Werkstatthölle zum Grillen ein.

Hallengrillen

Kein Riesenevent, aber ebenfalls wieder Kult, denn man weiß nie wer kommt, aber die Runde war wieder lustig. Und für mich der nötige Arschtritt, einmal durchzukehren. Die Gäste kamen teilweise von weit gereist, es wurde gegrillt, gezecht, Blödsinn gemacht. So, wie es eben sein muss.

Kustom Kulture Forever

Inzwischen ein fixer Termin in meinem Kalender, auch wenn sie meinen EuroHotRod nicht haben wollten.

Kustom Kulture Forever

Wir schlagen da inzwischen mit einer immer größer werdenden Abteilung des Fusselforums auf. Auch wenn kaum einer von uns ein passendes Ausstellungsfahrzeug hat - das Wochenende ist einfach ein Ereignis, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Kustom Kulture Forever

Und wer weiß - irgendwann...

Die Rückenwind Tour 2015

In diesem Jahr habe ich mir gedacht: Wieso nicht einmal eine Tor von Schrauber zu Schrauber mache. Also rief ich auf, ich fahre Richtung Norden, wer bietet mir eine Nacht eine Übernachtungsmöglichkeit.

Fusselblog Rückenwind Tour 2015

Hätte tierisch in die Hosen gehen können, aber es war grandios. Interessante Menschen kennengelernt, viel gefeiert, viele interessante Einblicke gehabt und viele Geschichten mitgebracht. Ich denke, so etwas muss ich kommendes Jahr wiederholen. Danke an alle, die mich aufgenommen haben. Ich schätze mich wirklich glücklich, dass das Netzwerk so eng ist, dass so eine Aktion funktionieren kann!

Herbstveterama

In Mannheim feierten wir40 Jahre Veterama.

Veterama

Leider machte mein Knie etwas Probleme, so dass ich es nicht 100% genießen konnte. Trotzdem feierten wir das Wunder, dass es zu dem Anlass tatsächlich Freibier vom Veranstalter gab ;-)

Altautotreff

Unser monatliches Treffen in Darmstadt war mal sehr gut, mal weniger gut besucht - und ein Pflichttermin an jedem 3. Sonntag im Monat.

Altautotreff

Im Juli wurde der Altautotreff 10 Jahre alt - Junge, wie die Zeit vergeht.

Werkstatthölle

In der Werkstatthölle habe ich auch ein paar Dinge geändert. Etwas, was mich seit Anfang an nervte, habe ich endlich abgeschafft: Ich habe die Wasserablaufrinnen geschlossen.

Werkstatthölle

Ich blieb in den Rinnen immer mit den Rangierhilfen hängen, es waren Stolperfallen und auch sonst einfach Scheiße - sie sind Vergangenheit.

SEHR sporadisch wurde aufgeräumt, aber es gab sogar eine Aktion, bei der Helfer zum Aufräumen kamen - coole Aktion!

Aufräumaktion

Temporär ist eine Scherenhebebühne eingezogen. Eine Leihgabe von Andy.

Hebebühne

Eine deutliche Arbeitserleichterung! Genau, wie zusätzliche Lampen an der Seite.

Lampen

Wieder so ne Aktion, bei der ich mir sage: Warum habe ich das nicht schon früher gemacht. Kostet nicht die Welt, ist aber eine wirklich sinnvolle Erweiterung.

Sonstiges

Fusselblog Leserkarren

Auf Facebook pflege ich inzwischen eine Galerie der Karren der Leser.

Leserkarren

Interessant, was die Leser so alles fahren - es ist wirklich bunt gemixt.

Low Budget Cars

In einer neuen Kategorie stelle ich ab und an Karren vor, die mit maximal 1.500 Euro Budget aufgebaut wurden.

1500

Ich gebe zu, es können mehr Berichte sein. Aber das ist eben eine Motivations- und vor allem Zeitfrage.

Danke!

Zum Abschluss des Jahres möchte ich wieder einmal Danke sagen. Denn auch dieses Jahr haben wieder viele geholfen, dass ich mein Hobby so exzessiv ausleben kann. Sei es mit Hilfe direkt vor Ort, Tipps übers Internet, Transporthilfen, Teilespenden, Blogkommentare, ... Und natürlich danke ich auch allen Gastgebern meiner Rückenwind Tour. Ihr seid super!

Ich wünsche allen Lesern einen unfallfreien Drift in ein oktangeschwängertes 2016 - wir lesen uns!

24.12.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Ich wünsche Euch ein harmonisches Fest!

Weihnacht

Die letzten Tage bin ich nicht zum Schrauben gekommen. Es war einfach viel zu viel auf dem Schreibtisch, das vor den Feiertagen erledigt werden musste. Und auch wenn es ab und an nicht so scheint, es gibt noch ein anderes Leben außerhalb der Werkstatt. Und Weihnachten gehört bei mir traditionell der Familie, den alten Freunden, die man übers Jahr viel zu sehr vernachlässigt hat, ...

Einfach einmal abschalten, sich in den Schoß der Familie fallen lassen. Für mich geht Weihnachten nicht um Geschenke. Und ob es am Heiligen Abend Würstchen mit Kartoffelsalat gibt oder opulente Weihnachtgans, ob die Kerzen am Baum elektrisch oder echt sind. Alles Nebensache. Teilweise sehr schöne Nebensachen, aber das Wichtigste: Ein paar Tage mit Menschen verbringen, bei denen man sich wohlfühlt.

Ich wünsche Euch, dass auch Ihr Menschen habt, mit denen Ihr die Feiertage gemeinsam genießen könnt. Egal, ob das traditionell mit Kirche, Plätzchen und Weihnachtsliedern ist, oder der Brunch mit den Freunden in der Stammkneipe, ... Egal, wie groß der Kreis ist, ob es Freunde oder Familie ist, genießt es einfach!

In diesem Sinne: Schöne Feiertage - wir lesen uns danach wieder!

Nikolausmütze von fotolia.de

02.12.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Das Ergebnis der Wahl zum Auto Blog of the Year - Was ein Kuddelmuddel!

Ihr fragt Euch sicher: Warum veröffentlicht der KLE keine Ergebnisse zu dieser Wahl? Nun, weil es keine "richtigen" Ergebnisse geben wird.

Und ich habe mir lange überlegt, ob ich überhaupt etwas über den Ausgang schreibe, der seit vergangenem Freitag veröffentlicht wurde. Ich habe mich wahnsinnig über die Geschichte aufgeregt. Andererseits haben sich viele die Mühe gemacht für den Fusselblog zu stimmen, deshalb bin ich euch eine Info einfach schuldig.

Thumb Down

Auch dieses Jahr wurde zur Abstimmung zur Wahl der Auto Blog of the Year aufgerufen und die User konnten den 15 Finalisten, unter denen ich war, 1-5 Sterne geben, der Durchschnitt der abgegebenen Stimmen wurde errechnet und der mit dem besten Durchschnitt gewinnt. Soweit die Theorie.

Und der Sandmann und ich haben uns dieses Jahr wieder einen großen Spaß daraus gemacht, mit lustigen Grafiken auf Facebook Werbung für die Abstimmung zu machen.

CD

Man könnte schon relativ realistisch sagen, dass ich regelrecht einigen ziemlich auf den Sack gegangen bin. Immer mit der kleinen Hoffnung nebenbei, dass mein Wahlkampf auch ein wenig amüsant nebenher ist.

Wahlplakat

Leider sind nicht alle Teilnehmer mit so viel Humor an die Sache gegangen. Wenn man keine User zur Abstimmung überzeugen kann - es gibt auf andere Wege, das Ergebnis zu beeinflussen.

Ob jetzt "nur" Manipulationssoftware eingesetzt wurde, oder sogar der Server gehackt wurde - das kann ich nicht sagen. Es muss aber heftig gewesen sein. So, dass alle anderen, die nicht mit solchen Mitteln gearbeitet haben, keinerlei Chancen mehr gehabt hätten.

Die Wahl zum Auto Blog of the Year gibt es seit 2013. Die ersten zwei Jahre war alles gut gegangen mit der Wahl. Seit letztem Jahr bin ich als Teilnehmer dabei, letztes Jahr habe ich mit Eurer Hilfe die Wahl auch gerockt. Das Abstimmungssystem war stets identisch, daran wurde nichts geändert.

Nun wurde am Abstimmungsergebnis korrigiert, die offensichtlichen maschinellen, systematischen Einflussnahmen gelöscht. Damit sollte doch alles in Butter sein. Habe ich gewonnen, oder stehe wenigstens auf einem Treppchenplatz? Los jetzt - her mit den Ergebnissen! Haben wir es wieder geschafft, den Fusselblog auf den Thron hochzudrehen?

Sie haben sich entschlossen keinen Gewinner zu küren, weil das Ergebnis nicht fair wäre. Deshalb werden die Gewinne einer wohltätigen Organisation gespendet. WTF! Ich dachte, die "künstlichen" Stimmen wurden ausgefiltert. Aber direct line (Veranstalter) bleibt hart. Die Gewinnbeträge werden nicht ausgeschüttet. Halten sie für die eleganteste Methode. Und Ihr könnt mir glauben: Ich habe alles versucht, sie umzustimmen. Denn ratet mal, wer laut veröffentlichter Rankingliste der Top5 gewonnen hat. Richtig, der Fusselblog, zweiter ist Sandmanns Welt.

Immerhin habe ich die "Ehre" zu bestimmen, wer das Geld (2.000.- Euro) bekommt. Ich dachte mir, man müsste etwas auswählen, das mit dem Thema dieses Blogs zu tun hat. Irgendwas Automobiles, am besten noch mit Oldtimerbezug. Und da erinnerte ich mich an einen Artikel im seligen Motor Maniacs Magazin. Es gibt eine Oldtimerwerkstatt, die versucht langzeitarbeitslose Jugendliche eine Chance zu geben, ins Berufsleben einzutreten: Riverside Kustomz e.V. Ich finde das gleich auf mehreren Gesichtspunkten gut: Jungen Menschen eine Chance geben, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen und zudem die Jugend für alte Technik faszinieren, denn jedes Hobby braucht Nachwuchs. Sein wir mal ehrlich: Welcher junge KFZ Mechatroniker weiß noch, wie man einen Vergaser einstellt, einen Verteilerkontakt einstellt?

Ich hätte mir von direct line etwas mehr Arsch in der Hose gewünscht zu dem korrigierten Ergebnis zu stehen, denn was können die ehrlichen Gewinner dafür, dass andere beschissen haben? Und die User haben gestimmt, um mir etwas Gutes zu tun und nicht irgendeinem guten Zweck, auch wenn ich mich für Riverside Kustomz natürlich freue. Und schließlich haben wir viele Besucher auf deren Seite gebracht. Gut, deren Entscheidung. In deren Haut wollte ich auch nicht stecken, denn egal, wie sie sich verhalten hätten - irgendwer hätte sich immer beschissen gefühlt.

Für den Ausgang der Geschichte kann vor allem eine Gruppe nichts: Die Leser, Freunde, Bekannte, die für den Fusselshop gevotet haben. Deshalb an dieser Stelle ein Riesendankeschön an alle, die 5 Sterne für den Fusselblog gegeben haben! Ich fühle mich als Gewinner der Herzen und bin immer wieder begeistert davon, dass Ihr auch für mich da seid. Auch das ist ein Gewinn, das einmal wieder bestätigt zu bekommen.

Mein besonderer "Dank" gilt aber den Idioten, die die Wahl versucht haben zu manipulieren und damit allen anderen die Wahl versaut haben! Und nicht nur diese eine Wahl, denn nach dem Ausgang steht in den Sternen, ob es jemals solche einen Wettbewerb wieder geben wird...

25.11.15

Permalink 16:52:00, von KLE E-Mail

Ich habe wieder Internet & Telefon!

Da ich mich hier ausgelassen habe über meine Providerprobleme wollte ich Euch abschließend auch informieren: Es funktioniert wieder alles, wie es soll. Eigentlich sollte erst morgen der Servicetechniker kommen. Aber ich habe öffentlich Druck gemacht. Nicht nur hier im Blog, sondern auch auf Facebook. Unter anderem Auf der Seite Telekom-hilft.

Telekom hilft

Das ist offenbar eine gute Anlaufstelle für so ein Problem, denn da trifft sich Technik mit Marketing. Die Schelte wollen die nicht auf sich sitzen lassen.

Ich bekam einen Rückruf, sie können nicht sofort reagieren, sie beschleunigen es aber und immerhin kam der Mann dann einen Tag früher. Er sah sich zuerst den Kasten vor meinem Haus an. Der hat einen Vandalismusschaden, das Gehäuse ist beschädigt.

Verteilerkasten

Verteilerkasten

Da wechselte der Techniker etwas aus, klingelte, ob alles funktioniert. Tat es nicht. Glücklicherweise kenne ich mich inzwischen etwas besser in meinem FRITZ!Box Menü aus und konnte ihm den Fehler näher benennen.

"PPPoE Fehler? Das sitzt in einem anderen Kasten, 100m weiter die Straße runter". Also zog er weiter und machte sich an dem Kasten zu schaffen. Es dauerte etwa eine Stunde, dann ging bei mir wieder alles. Erneut klingelte es, er versicherte sich, ob alles wieder geht - es funktioniert!

Neugierigerweise fragte ich, woran es lag und er meinte, da war gar keine Hardware kaputt. Er hat 40 Minuten mit der Zentrale telefoniert, da beim Durchmessen kein Fehler feststellbar war. Es stellte sich heraus, dass ein Konfigurationsfehler vorlag und den hätte man auch vom Büro aus beheben können.

Ein Schelm, der jetzt denkt, dass man den Fehler dann auch schon früher hätte beheben können und nicht warten müssen, bis ein Außendienstmitarbeiter Zeit hat...

Ich bin gespannt, ob das Gehäuse des Verteilerkastens auch irgendwann repariert wird. Das war offenbar nicht der Job des Servicetechnikers.

23.11.15

Permalink 11:23:00, von KLE E-Mail

Willkommen in der Telekom Servicewüste - Akt 2

Service

Sorry, dass ich noch einmal die Reichweite des Fusselblogs nutze, um mir wegen meinen technischen Problemen Luft zu machen...

Ich sitze hier gerade vor dem Rechner und verstehe die Welt nicht mehr. Ich habe ja gerade einen Totalausfall von Internet und Telefon. Als Selbstständiger kein Luxusproblem, sondern existenzgefährdend.

Wie ich berichtet hatte, war der letzte Stand, dass mir am vergangenen Samstag, also vorgestern, zugesagt wurde, dass ein Techniker vom Außendienst unterwegs ist, das Problem zu klären, warum ich und offenbar auch einige andere Kunden in meiner Nachbarschaft ohne Netz sind.

Heute Morgen erneuter Anruf bei der Hotline. Aussage heute: Es ist noch kein Termin beim Außendienst eingetragen. Wie bitte? Das wurde bereits vor 2 Tagen versprochen. Was ist da los? Er fragt nach. Aussage heute: Ich kann für Sie einen Termin ausmachen, der nächstmögliche Termin ist der Donnerstag, der 26.11. Das bedeutet fast eine Woche nach Ausfall habe ich das ausgesprochene Glück, dass schon ein Kundendienstmitarbeiter Zeit hat, sich darum zu kümmern? Ernsthaft?

Meine Aussage dazu: Vereinbaren Sie den Termin, aber verlassen Sie sich nicht darauf, dass ich dann noch Telekom Kunde bin. Ich gehe davon aus, dass das ein Grund für eine fristlose Kündigung ist.

Er könne dazu keine Aussage machen, er verbindet mich weiter zum Vertragsservice.

Der Vertragsservice sagt: Das ist kein Grund für eine sofortige Kündigung. Da wir gerade Ihren Tarif umgestellt haben, kommen Sie erst Anfang November aus dem Vertrag. Anfang November 2017.

Was ist das für ein Geschäftsbaren? Hurra, wir haben den Kunden eh bis November 2017 gebunden, der bezahlt eh nicht bei zwei Providern die Flatrate, da müssen wir uns nicht um Kundendienst kümmern. Geht´s noch?

Liebe Telekom. Vergrault nicht Eure letzten Bestandskunden. Schickt einen Servicetechniker. JETZT!

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 17 >>