Rund um den Blog

 
Geschichten rund um den Blog, Blogkultur, etc.

Twitter

Inhalte

Fusselblog Leserkarren

Was fahren die Leser dieses Blogs? (Galerie auf Facebook)
Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution free blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Zurück von der Rückenwind Tour 2015Tag 10 Rückenwind Tour: Schwerte / Dortmund »

Tag 11 Rückenwind Tour: Dortmund, Dortmund, Dormagen, Weilerswist, Köln

02.10.15

Permalink 09:46:00, von KLE E-Mail

Tag 11 Rückenwind Tour: Dortmund, Dortmund, Dormagen, Weilerswist, Köln

Der letzte Tag mit Programm meiner Rückenwind Tour hatte wohl die meisten Stationen. Ich hatte bei Niels übernachtet, seine Schraubergarage konnte ich am Morgen sehen. Er hat eigentlich eine ganz coole Größe, wo man an 2 Autos schrauben kann. Im Eingang steht das meiner Meinung nach interessanteste Auto seines Fuhrparks: Ein Mazda 626.

Mazda 626

Der Wagen ist schon durch mehrere Hände gegangen. Und natürlich wird so ein Auto, wenn es individualisiert ist, immer dem Vorbesitzer zugeordnet. Deshalb hat er begonnen, ihm seinen eigenen Stempel aufzudrücken. Das Rock´n´Roll Armaturenbrett ist schon draußen.

Niels

In der Ecke abgedeckt: Ein gut erhaltener Polo, der auch schon das H-Kennzeichen hat.

Polo

Aktuell fährt er einen Volvo 240 Kombi aus Fusselforum Vorbesitz. Irgendwo steht noch sein 9er Volvo.

Volvo

Niels hat schon einiges an Werkzeug und Material zusammengetragen, das wird mal eine richtig coole Werkstatt.

Zweiter "Kandidat" gestern war der Jörg von Ruchatz Motorsport.

Jörg

Er betreibt mit seinem Mercedes W123 Coupé Motorsport. Ich war nicht an seiner Firma, sondern an seiner privaten Schrauberhalle. Der Benz bekommt gerade eine Teilrestaurierung, sprich: Es stehen einige Blecharbeiten an, die größtenteils schon abgeschlossen sind. Nächste Saison ist der Wagen wieder am Start.

Benz

Als Zugfahrzeug hat Jörg so etwas SUVmäßiges, AMG bestücktes. Morz Zuglast, viele Gäule unter der Haube, mir viel zu neu, aber für seinen Einsatzzweck wirklich super.

AMG

Neben Jörgs Halle sind noch andere Schrauberhalle und die Junx bauen sich da Stück für Stück eine Gemeinschaft auf, das Areal wird immer noch erweitert um Carports, Grillhalle. Klingt alles nach viel Spaß. Und ganz wichtig: Es hängen schöne Bilder an der Wand ;-)

Eurohotrod

Bei Jörg musste ich einen Missstand beseitigen. Ich hatte ja in Oldenburg ein Getriebe geschenkt bekommen. Und da fehlte der Geber für den Rückwärtsgang und es lief Getriebeöl aus. Wieso gibt es kein Getriebeöl mit Erdbeerduft? Getriebeöl stinkt widerlich.

Getriebe

Sauerei aufgewischt, Getriebe eingepackt, der Geruch Gestank ist nahezu weg. Jörg lud mich noch in einen Diner ein zum Mittagessen.

Diner

Weiter ging es zu einem nicht automobilen Ziel. Ich war ja bei Jägermeister und die geben mir wohl die Freigabe, eine Uniform für meine Jägergarde anfertigen zu lassen. Da musste ich mir doch gleich einmal bei einer Uniformfabrik in Dormagen einen Kostenvoranschlag machen lassen und meine Maße nehmen lassen.

Uniformhaus

Ob das klappt, steht in den Sternen, denn so eine Uniform kostet ein Schweinegeld.

Andy aus dem Fusselforum war mein letzter Gastgeber auf meiner Tour. Den besuchte ich zunächst bei der Werkstatt, in der er arbeitet. Da steht ein Teil seiner Autos. Viele identifizieren ihn mit seinem E28 - aber das ist nur eine Übergangslösung - seit ca. 5 Jahren.

E28

Irgendwie hat man im Fusselforum das Gefühl, Andy kauft alle Opel Rekord E und alle Senatoren auf. Aber so viele stehen da gar nicht. Gerade mal ein Rekord E war zu finden.

Rekord E

Auf der Bühne steht sein zukünftiges Alltagsauto. Ein Senator 3,0/24V mit volle Hütte.

Opel Senator

Leider mit etwas Opelgold, da ist er gerade am Schweißen.

Opel Senator

Dazu steht noch ein Schlachter rum. Kann ja mal nicht schaden. Die Auspuffanlage ist schon ab und eingelagert. Der Soundtest war überzeugend, sollte man in Bonn noch gehört haben ;-)

Opel Senator

Ach ja - und ein Manta stand noch rum. Musste er mitnehmen, stand in einem Gebäude das kurz danach abgerissen wurde und wäre sonst wohl entsorgt worden. Immerhin, ein echter GT/E und komplett (die abgebauten Teile sind eingelagert).

Manta

Genug gesehen, weiter ging es zu seiner privaten Halle, die er sich mit einem Freund teilt.

Halle

Da standen Autos, von denen ich wusste: Sie gibt es, aber fahren habe ich die nie gesehen. Dabei wäre der Admiral theoretisch einsatzbereit.

Admiral

Der A Ascona war ursprünglich Andys Alltagsauto, als der einen Motorschaden erlitt, kam der besagte BMW E28 zum Einsatz.

Ascona

Und da steht dann noch dieser Nissan Mica? Hä? Ja, er findet den lustig und das ist ein Auto, das er versehentlich bei eBay ersteigert hat.

Micra

Ja, er passiert doch mehr Menschen, dass sie Autos versehentlich ersteigern. Kaufpreis: 20,50 Euro. Die Bergung hat ein Vielfaches gekostet.

Ich habe bei Andy und seiner Freundin übernachtet, da er früh zur Arbeit musste, sitze ich gerade in einer Autobahnraststätte, frühstücke und schreibe meinen Bericht. Wenn ich fertig bin, klappe ich meinen Laptop zu und es geht zurück nach Mainz. Es waren ziemlich abwechslungsreiche, interessante, lustige Tage on Tour. Ein Resümee schreibe ich sicherlich noch. Der Alltag kommt mir auf jeden Fall gerade ziemlich fremd vor, aber es hilft ja nix - ab zurück ins normale Leben!

4 Kommentare

Kommentar von: Alex [Besucher]
Sag mal, war da gerader starker Seegang oder warum klammert Ihr zwei Grazien Euch so am Tisch fest?
02.10.15 @ 10:19
Kommentar von: N. K. [Besucher]
"... die er sich mit einem Freund teilt." :-)
02.10.15 @ 13:18
Kommentar von: dermicha [Besucher]
Ahhhhh der Pirat in meiner Hood und ich war nicht - ich krich Plaque!
02.10.15 @ 14:29
Kommentar von: egalkarl [Besucher]
Na hoffentlich kommt da jetzt nicht jemand, der Interesse an Opels, Fiat Coupe oder C-Klasse-T-Modell hat, auf die Idee, nachts nach Weilerswist zu fahren, nachdem hier nun der Straßenname und der benachbarte Lidl im Bilde waren...

Aber interessant zu sehen, daß Andy im Nachbarort schraubt. Möglicherweise isser mir mit seinem Fümpfer auch schon mal begegnet?!
03.10.15 @ 08:27