Rund um den Blog

 
Geschichten rund um den Blog, Blogkultur, etc.

Twitter

Inhalte

Fusselblog Leserkarren

Was fahren die Leser dieses Blogs? (Galerie auf Facebook)
Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Tag 7 Rückenwind Tour: KielTag 5 Rückenwind Tour: Hildesheim & Umgebung »

Tag 6 Rückenwind Tour: Schwarmstedt & Rostock

27.09.15

Permalink 09:32:00, von KLE E-Mail

Tag 6 Rückenwind Tour: Schwarmstedt & Rostock

Der 5. Tag brachte einmal eine längere Fahrtstrecke mit sich und als ich die Route plante, sah ich, dass ich wirklich haarscharf an Benedikt in Schwarmstedt vorbeikam. Zeit für eine zusätzliche Übernachtung hatte ich nicht, aber eine Stippvisite war drin.

Benedikt erfüllt sich gerade einen Traum und wenn wir ehrlich sind, haben den Traum einige Schrauber. Er baut sich gerade im Garten eine eigene Halle.

Halle

Das ist eigentlich eine landwirtschaftliche Halle, die er eben als Schrauberhalle/Garage verwenden will. Deutlich größer und höher als jegliche Normgarage, tolle Sache.

Bei ihm standen auch so ein paar Fahrzeuge rum, wie sein Passat 32B Turbodiesel, der gerade technische Auszeit macht.

Passat 32B

In der Garage steht sein T3 mit Campingausstattung, den er gerade etwas downgradet und nur das Equipment drinlässt, was er wirklich braucht.

T3

Im Garten ist eine Schwalbe beim "Beipatinieren".

Schwalbe

Der Penis von Rücklicht ist übrigens eine Land Rover Heckleuchte auf eine Auspuffrest montiert.

Spaß hatten wir mit seinem Aufsitzrasenmäher.

Trecker

Erklärung der Funktion: Hier ist Handgas, der Fußhebel war mal Bremse, so richtig funktioniert das nicht. Und wie bremst man? Ausrollen lassen. Äh, ja. Ich traute mich trotzdem eine Probefahrt, die damit endete, dass ich mit den Waden stehend die Hinterräder blockierte und ihn so abwürgte - 10cm vor Umfahren des Gartenzauns, wieso die dumme Sau von Gastgeber lachte - ich weiß es nicht.

Es war nur ein Zwischenstopp, nach der Führung, einem Kaffee und etwas dummes Gelaber ging es weiter zum eigentlichen Ziel des Tages gestern: Rostock. Eingeladen hier hatte Max und der Weg führte mich direkt zu einer Plattenbausiedlung.

Plattenbau

Die Wohnungen sind saniert & cool, die Zufahrtsstraßen aber wirklich teilweise noch unter aller Sau. Max ist Student und lebt in einer WG mit Tuan, die für mich den Fremdenführer spielten. Max hat nur ein Auto - wobei von Auto zu sprechen...

Framo Rahmen

Erkannt? Das sind Framo Rahmen. Max baut sich neben dem Studium einen Framo auf.

Framo

Ist noch ein weiter Weg. Der Plan ist in 3 Jahren fertig zu werden. Ich drücke die Daumen. Der Framo steht in einer Halle in einer Schrauberkolonie in Rostock.

Halle

Rostock

Ein wirklich riesiges Gelände, in dem in DDR Zeiten alle Ostautos der Stadt repariert wurden. Schade, dass gerade kein anderer Schrauber zugegen war. Halle an Halle, das kann ich mir lustig vorstellen, wenn man sich gegenseitig austauscht.

Ich bin an der Ostsee, ich wollte an Meer. War eine kleine Irrfahrt, denn wenn beide Gastgeber eigentlich nicht Auto fahren, dann weiß man nicht immer, wo man abbiegen soll. Aber wir schafften es in Warnemünde an die Küste. Das erste Bild vom Piraten am Meer.

Rostock

Wir taten uns das kleine Touri Programm an. Klar, Meer, romantische kleine Lädchen, das bietet sich an, da das volle Touristeneldorado draus zu entwickeln.

Warnemünde

Gegessen haben wir bei Backfisch Udo, das war schon sehr kultig. Eine schwimmende Verkaufsbude, gegessen wird am Ufer.

Backfisch Udo

Und wie sich das für gute deutsche Touris gehört, haben wir uns von anderen Touris fotografieren lassen:

Rostock

Von links: Tuan, meine Wenigkeit und rechts der Max. War gar nicht einmal so unlecker die Geschichte.

Wir flanierten die Uferpromenade entlang und kamen letztendlich zum Strand.

Strand

Schon nett, so das Meer direkt vor der Haustür zu haben. Im Sommer wäre das auch schön gewesen, sich da einfach einmal mit einem Sixpack in den Sand zu setzen, aber dafür ist es Ende September einfach zu kalt.

Beim Rückweg zum Auto sahen wir noch die AIDA auslaufen. Beeindruckend die Größe von so einem Kreuzfahrtschiff aber dank der Lichtverhältnisse schwer zu fotografieren.

Im Auto haben wir dann das Abendprogramm diskutiert und sind zu dem Schluss gekommen, wir fahren zurück zum Plattenbau und zocken Poker um Monopoly Geld. Ich habe das zweite Mal im meinem Leben überhaupt gepokert und immerhin war ich nicht der schlechteste. War ein lustiger Abend mit den Jungs.

Heute bleiben wir in Küstennähe. Nächste Station ist der Sandmann in Kiel.

5 Kommentare

Kommentar von: Marga [Besucher]
Wenn die Jeans im Schritt dunkler ist, wirkt das etwas - na ja - unvorteilhaft halt.
27.09.15 @ 12:14
Kommentar von: egalkarl [Besucher]
Marga, meinst Du etwa KLE steht für Kontinenz-Loser Einnässer?


Öhmmm, ich muss weg...
27.09.15 @ 13:16
Kommentar von: Nickel [Besucher]
Erster gedanke: Der hat nen pimmel an der schwalbe! :D 2cm weiter runter gescrallt und: "der penis ist ein rücklich von ...." :D
27.09.15 @ 14:56
Kommentar von: someone. [Besucher]
ihr seht das grundlegend falsch:
im Schritt ist die einzige Stelle, wo die Hosenfarbe noch original ist... - überall anders ist schon "beipatiniert"! 8-)
27.09.15 @ 22:31
Kommentar von: Burt [Besucher]
https://www.youtube.com/watch?v=78y0HaGgA-U

Nur der Vollständigkeit halber ;)
28.09.15 @ 13:11