Werkstatthölle

 
Geschichten aus dem Werkstattalltag, "Hausschlachtungen", .. - alles was sonst noch so passiert in der Werkstatthölle und nichts mit einem laufenen Projektfahrzeug zu tun hat.

Twitter

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution free blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 70 >>

28.05.16

Permalink 11:20:00, von KLE E-Mail

Projekt Hauswasserwerk

Diese Woche war mein Wasserkessel in der Werkstatt leer. Gelegenheit für ein Update der Technik, die mir seit Jahren auf den Sack geht.

Für alle die, die mein System nicht kennen: Ich habe in der Werkstatthölle keinen Frischwasserzufluss. Es liegt ein Gartenschlauch zum Garten meiner Vermieterin. Damit fülle ich einen großen Kessel, der dann so für ein halbes Jahr reicht für Toilettenspülung und Waschbecken. Versorgt wird das mit einer Pumpe, die immer angeschaltet werden muss, wenn man Wasser braucht. Die steht nun schon seit fast 10 Jahren unten neben dem Kessel.

Pumpe

Nervig sind zwei Punkte: Man muss immer allen Gästen erklären, wie das funktioniert, aber was mehr nervt: Der Wasserdruck ist so lala. Fürs Waschbecken scheißegal, aber für die Toilettenspülung...

Was hab ich an dem System schon gebastelt...

Jetzt, wo man mal wieder was dran machen kann, mache ich Nägel mit Köpfen. Jetzt kommt da ein Hauswasserwerk zum Einsatz.

Hauswasserwerk

Das baut bis zu 4 Bar Druck in dem Kessel auf und schaltet sich selbstständig an, wenn der Druck abfällt. Ist eigentlich dafür gedacht, Wasser aus einem Brunnen etc. zu ziehen. Wieso nicht aus einem Kessel?

Ich wollte das gestern installieren, aber der Saugschlauch am Kessel unten ist zu kurz. Und man kommt einfach ums Verrecken nicht unten dran, ohne das Toilettenhäuschen komplett zu zerlegen.

Werkstatttoilette

Ich muss erst einmal Material besorgen, um das anschließen zu können. Dann kann ich mich auch dem nächsten Problem widmen: Meine Vermieterin dreht die Zuleitung zum Gartenwasserhahn immer im Winter ab, damit die Leitung nicht einfriert. Und der Absperrhahn ist in diesem Frühjahr fest und geht nicht mehr auf...

26.04.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Ab und an muss auch ich zu einer Werkstatt...

Gestern war ich mal wieder in der freien Werkstatt meines Vertrauens. Der KLE lässt schrauben? Naja, fast. Hat nen anderen Hintergrund. Manche Geräte braucht man so selten, da lohnt die teure Anschaffung einfach nicht für einen Hobbyschrauber.

Ich hab da "meine" freie Werkstatt, wo ich auch schon Dinge reparieren lassen habe, die mir früher zu kompliziert waren. Zwei Brüder, die zu zweit eine markenoffene Werkstatt wuppen und gut und vor allem fair sind. Coole Bude.

So war ich Scheinwerfer einstellen am Titan.

Scheinwerfer einstellen

Ja, war etwas hoch. Hatte das nur Auge mal Pi eingestellt. Jetzt passt das.

Scheinwerfer einstellen

Zudem hatte ich die Federbeine vom Piraten dabei. Ich hatte beim Wiederaufbau des Wagens die Federbeine gewechselt, weil die alten extrem rostig waren. Und ich hatte im Regal daneben gegriffen. Denn schon bald gab eines der Radlager auf. Beim nächsten Versuch mit den gestrahlten Federbeinen gehe ich auf Nummer sicher. Egal, ob die Radlager noch 100.000km gehalten hätten. Ich hab keinen Bock mehr, immer wieder die Federbeine rauszuschrauben. Einmal neu und gut. Und was fehlt mir? Die Werkstattpresse.

Es ist ja nicht so, dass eine einfache Werkstattpresse vollkommen unerschwinglich wäre. Aber dann braucht man ja auch noch Druckstücke und vor allem eines: Platz zum Aufstellen. Also habe ich pressen lassen.

Radlager

Nu wird’s aber auch langsam Zeit den Pirat auf die Bühne zu wuchten und den ganzen Kram zu verbauen...

26.03.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Holger hat mein Pioneer KP 500 fertig!

Ich hab ja schon von Elektrik Respekt, da ist Elektronik eine Stufe höher. An einem Autoradio rumlöten? Das ist nicht meine Welt. Umso besser, dass das der Holger (bullitöter) kann. Er hat da offenbar Spaß dran, denn sonst hätte er sich nicht so viele coole Features für das Radio ausgedacht. Angefangen hat die Geschichte ja eigentlich nur damit, dass ein Kanal nicht funktionierte. Nach und nach haben wir dann in einem Mailwechsel beidseitig Idee für Idee dazugefügt. Und er hat dann viel in dem Pioneer Kultradio herum gelötet.

Pioneer KP 500

Das MP3 Modul ist so Platzsparend, er konnte das Kassettenlaufwerk dahinter stumpf drin lassen. Lediglich an dem Einführschacht musste er leicht abändern, aber da war ja eh das Plastik verschmort.

Pioneer KP 500

Natürlich ist das Kassettenlaufwerk außer Betrieb gesetzt. An der Rückseite hat er auch noch Extras angebaut: 4 Chinchanschlüsse: 2 für einen externen AUX Eingang, 2 für eine externe Endstufe. Zudem hat er eine Sicherung eingebaut, die man von außen wechseln kann.

Pioneer KP 500

Pioneer KP 500

Genug geschrieben, Zeit ein Video zu zeigen mit dem Radio in Action.

Macht mich glücklich. Was ein tolles Radio!

Pioneer KP 500 mit MP3 Modul

Ich muss wohl ein neues Armaturenbrett für den Pirat bauen, um das einzubauen. Denn das ist einfach viel zu schade, das nur in die Vitrine zu legen. Hatte da ehe vor mal ein Armaturenbrett aus zwei Brettern zu bauen mit einer größeren Instrumententafel. Bisher nur Kopfkino.

Wer das Radio vorher schon mal live in Action sehen will: Wir werden es bei der Techno Classica als Standbeschallung einsetzen. Holger wird auch vor Ort sein, wenn jemand mit ihm fachsimpeln will. Der Stand des Fusselforums wird in der Halle 8.1 sein.

20.03.16

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

So viel zum Thema "geregelte Ladegeräte"

Mein Titan hat Batterieprobleme, also dachte ich mir: So ein Backup wäre nicht schlecht. Also habe ich die Autobatterie, die nicht mehr ganz so dolle ist, mit nach Hause genommen, um sie an ein geregeltes Ladegerät zu hängen. Ist so ein Lidl Teil. War nicht teuer, aber eben geregelt. Kann also nix mit der Batterie passieren, auch wenn es dauerhaft dranhängt. Dachte ich, was offenbar SEHR naiv war.

Ich bin Junggeselle, also stellt man sowas auf den Küchenboden. Wer soll sich daran stören?

Gestern kam ich ein paar Minuten nach Mitternacht nach Hause. Könnten auch ein paar Minuten später gewesen sein. Und während ich mich fertig fürs Bett machte, kam ein Riesenknall aus der Küche. Was war passiert? Ich konnte es echt kaum glauben: Die Autobatterie war explodiert!

Explodierte Autobatterie

Was eine Sauerei! Das ist ja keine Buttermilch, die da in so einer Autobatterie ist, das ist Säure. Boden, die dahinter liegende Heizung - alles voll Säure. Was eine Sauerei! Ich konnte zudem kaum noch atmen in meiner Küche - zu heftig die Ausdünstungen.

Es half nix, ich musste spät nachts noch auswischen und überall, wo das Dreckszeug auf blanke Haut kam: Ja, das ist verdammt ätzend! Was habe ich einen Hals. Dieses Ladegerät landet samt Bildern im Briefkasten von Lidl. Ich will mir nicht vorstellen, was passiert wäre, wenn jemand daneben gestanden wäre. Die Batterie ist definitiv platt und Säure ist kein Spaß.

Ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, was ich mit der geplatzten Batterie machen soll. Pfand bekomme ich dafür keine mehr, das ist definitiv Sondermüll. Ich hoffe, die Deponie nimmt sowas an.

Explodierte Autobatterie

Batterie ist hin, mal sehen, ob das Laminat Schaden genommen hat, die Heizunng dahinter werde ich wohl neu streichen müssen. Was eine Scheiße...

16.03.16

Permalink 11:50:00, von KLE E-Mail

Teilelieferung von Motointegrator - 7% Rabatt für Fusselblogleser

Heute kam ein Paket von Motointegrator. Sie haben mir einige Teile sowohl für den Piraten, als auch für den Titan gestellt.

Ersatzteile

Mit dabei sind die Lager für die Hinterachse vom Pirat und die Radlager vorne. Mit den Teilen kann es endlich weiterarbeiten.

Auch habe ich die Teile für den Motorwechsel vom Titan bekommen: Eine neue Kupplung, Motorlager und ein Zahnriemensatz. Kupplung und Zahnriemen sind eigentlich obligatorisch für einen Motorwechsel. Keine Ahnung, wie alt der Zahnriemen ist und ich weiß ja aus schmerzhafter Erfahrung, was passiert, wenn der reist. Die Kupplung mache ich bei Autos, die ich noch länger fahren will auch immer neu, wenn ein einen anderen Motor einbaue. Denn wenn man das schon einmal auseinander hat, sollte man die Gelegenheit nutzen. Ärgerlich, wenn nach wenigen Kilometern der Motor dann noch einmal rausmüsste. Den Motorwechsel mache ich jetzt nicht sofort, aber wenn ich damit loslege, dann habe ich die Teile greifbar.

Soweit lieferbar, greife ich auch bei online Bestellungen auf Markenprodukte, wie hier z.B. LuK, SKF etc. zurück. Da weiß man , dass die Qualität stimmt, bei Motointegrator sind sie aber deutlich günstiger, als im Laden. Erstaunlich, dass man das noch alles für so alte Autos, wie meine, so einfach bekommt. Die haben echt ein breites Sortiment.

Ihr könnt Motointegrator jetzt testen. Sie bieten ab sofort den Fusselbloglesern einen Rabatt von 7% auf KFZ-Ersatzteile, Werkzeug, Motorradteile & Motorradkleidung an. Verwendet einfach den Gutscheincode: FUSSELBLOG16, er gilt bis zum 31.08.2016.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 70 >>