Werkstatthölle

 
Geschichten aus dem Werkstattalltag, "Hausschlachtungen", .. - alles was sonst noch so passiert in der Werkstatthölle und nichts mit einem laufenen Projektfahrzeug zu tun hat.

Twitter

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Klemptner- & SchreinerarbeitenAb und an muss auch ich zu einer Werkstatt... »

Projekt Hauswasserwerk

28.05.16

Permalink 11:20:00, von KLE E-Mail

Projekt Hauswasserwerk

Diese Woche war mein Wasserkessel in der Werkstatt leer. Gelegenheit für ein Update der Technik, die mir seit Jahren auf den Sack geht.

Für alle die, die mein System nicht kennen: Ich habe in der Werkstatthölle keinen Frischwasserzufluss. Es liegt ein Gartenschlauch zum Garten meiner Vermieterin. Damit fülle ich einen großen Kessel, der dann so für ein halbes Jahr reicht für Toilettenspülung und Waschbecken. Versorgt wird das mit einer Pumpe, die immer angeschaltet werden muss, wenn man Wasser braucht. Die steht nun schon seit fast 10 Jahren unten neben dem Kessel.

Pumpe

Nervig sind zwei Punkte: Man muss immer allen Gästen erklären, wie das funktioniert, aber was mehr nervt: Der Wasserdruck ist so lala. Fürs Waschbecken scheißegal, aber für die Toilettenspülung...

Was hab ich an dem System schon gebastelt...

Jetzt, wo man mal wieder was dran machen kann, mache ich Nägel mit Köpfen. Jetzt kommt da ein Hauswasserwerk zum Einsatz.

Hauswasserwerk

Das baut bis zu 4 Bar Druck in dem Kessel auf und schaltet sich selbstständig an, wenn der Druck abfällt. Ist eigentlich dafür gedacht, Wasser aus einem Brunnen etc. zu ziehen. Wieso nicht aus einem Kessel?

Ich wollte das gestern installieren, aber der Saugschlauch am Kessel unten ist zu kurz. Und man kommt einfach ums Verrecken nicht unten dran, ohne das Toilettenhäuschen komplett zu zerlegen.

Werkstatttoilette

Ich muss erst einmal Material besorgen, um das anschließen zu können. Dann kann ich mich auch dem nächsten Problem widmen: Meine Vermieterin dreht die Zuleitung zum Gartenwasserhahn immer im Winter ab, damit die Leitung nicht einfriert. Und der Absperrhahn ist in diesem Frühjahr fest und geht nicht mehr auf...

5 Kommentare

Kommentar von: MainzMichel [Besucher]
Lösung: Den Absperrhahn gegen einen Kugelhahn tauschen. Der gammelt nicht fest.

Adios
Michael
28.05.16 @ 12:18
Kommentar von: icke wer sonst [Besucher]
*****
Die Uhrzeit stimmt nicht ;-)
29.05.16 @ 13:25
Kommentar von: Matthias [Besucher]
Warum verbaust Du nicht einfach nen Spülkasten? Da sollte der Eingangsdruck doch egal sein, oder?

Grüße
29.05.16 @ 19:10
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Zum Thema Spülkasten:
Mal abgesehen davon, dass ich bereits 3 Spülkästen verschlissen habe, weil die Ventile sich immer mit Dreck zusetzen (inzwischen ist ein Filter verbaut), ist das Problem, dass man nie weiß, wie lange man die Pumpe angeschalltet lassen muss, bis der Kasten voll ist.
30.05.16 @ 13:37
Kommentar von: Tyyronic [Besucher]
***--
Hey du könntest dich mal auf meiner Webseite umschauen dort stehen sehr viele Informationen zu Hauswasserwerken + Videos die dir weiter helfen könnten.
12.05.17 @ 14:20