Der Pirat - VW Passat 32B im Kampfbomberlook

 
VW Passat 32B Alltagsschlampe im Bomberlook. Alle Daten zum Fahrzeug im Fahrzeugportrait

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

User tools

powered by b2evolution
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« PatchworkNix mit Blaumachen »

Ein wenig Pfusch weniger

12.08.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Ein wenig Pfusch weniger

Ich muss sagen, ein wenig bin ich frustriert. Thomas musste für gestern berufsbedingt absagen. Wieder keine Schwelleraktion. Ich habe absolutes Verständnis, Job geht vor. Und wenn Not am Mann dort ist, dann schafft man eben. Aber voran geht es trotzdem nicht. Und das Gelenk für den Titan steckt auch in der Post fest. Ist zwar laut Tracking unterwegs, soll aber erst Donnerstag ausgeliefert werden. Hmmmpf. Deshalb war ich gestern gar nicht schrauben - dafür am Montag.

Die Antenne war noch nicht angeschlossen. Um das Antennenkabel durch die Stirnwand zu Fummeln, muss der Tacho raus. Darauf hatte ich mal null Bock. Also habe ich bei eBay für 1,59 Euro eine Antennenkupplung zum Schrauben besorgt. Altes Antennenkabel, das ja noch verlegt war, eingekürzt und die Kupplung drangeschraubt.

Antennenkupplung

Antenne angesteckt und ich hatte vollen Empfang.

Radio

Vorsichtshalber noch mit Isolierband abgedichtet und dann das Restkabel in den Wasserkasten geworfen. Is mir Schnuppe, dass da ein wenig mehr Kabel als normal liegt. Wenn mal wieder die Antenne abbricht, ist die viel schneller gewechselt.

Die Türen haben wieder Schlösser. Vorher habe ich die etwas sauber gemacht und von innen geschmiert.

Türschloss

Die Scharniere der Türen waren alle leichtgängig genug, nur die der Beifahrertür ließen sich nur mit Gewalt bewegen. Schlecht, denn nach fest kommt ab. Also habe ich die Scharniere abgeschmiert und das Fett durch bewegen einmassiert.

Türscharnier

Das Stoßstangenblatt habe ich wieder an die AHK angeschraubt. Diesmal aber mit Schlossschrauben. die ziehen sich schon ins Blech der Audi Stoßstange, wenn man das mit Schmackes anzieht. In der Mitte ist die Stoßstange etwas eingekürzt und vernietet. Da waren nach einem Anecken zwei Nieten weggerissen und das wurde etwas wackelig. Die Reste habe ich ausgebohrt und ersetzt. Was mir gar nicht gefiel war die Verkabelung.

Kennzeichenbeleuchtung

Das was Pfusch hoch drei. Immer, wenn die Stoßstange ab musste, schnell irgendwie wieder drangefuddelt. Brennt das Licht? Ja? Problem gelöst. Aber schön is nu wirklich was komplett anderes. Das machen wir jetzt mal richtig, mit Steckern und so. Aber erst einmal die Kabel rausgeschnitten und ein vernünftiges Kabel angeschlossen. Keine Flickstelle mehr an der Stelle.

Kennzeichenbeleuchtung

2 Kommentare

Kommentar von: Kai [Besucher]
Dann bedenke auch eine Ummantelung für die einzelnen Adern für ein bisschen mehr Schutz.. Also irgendein Schlauch
12.08.15 @ 09:24
Kommentar von: Alex [Besucher]
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen kürzen und einkürzen? Und zwischen Lackieren und Auslackieren?
12.08.15 @ 09:27