Jawa 05 Motorroller

 
Spaß uff 2 Rädern...

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Ein paar Zeichnungen als DiskussionsgrundlageKennzeichen is schonmal da... »

Ein Problem weniger, ein Problem mehr...

09.08.07

Permalink 09:36:54, von KLE E-Mail

Ein Problem weniger, ein Problem mehr...

Gut, gestern mußte es klappen, damit ich die Jawa nicht frustriert in die Ecke stelle, um sie da jahrelang reifen zu lassen. Den Versager nochmals gereinigt, Benzinschlauch ausgewechselt gegen einen ohne Benzinfilter, Startpilot. Nix. Vielleicht die Zündung? Zündkerze gereinigt und abgeblasen, Blindtest, na ab und an ein kleines Fünkchen, ob das reicht? Zu was hat man ein zweites Moped rumstehen? Eben. Fangen wir mit dem Schlachten an. Tank und Sitzbank mußten ab, um an die Zündspule zu kommen. Rausgeschraubt, rangeschraubt. Wieder "Kick it like Beckham" und nach mehreren Tritten geschah das unglaubliche:
(Auf das Bild klicken für ein kleines Video)
Zusammenbauen und losfahren? Von wegen. Davon träume ich heute noch. nach 5 Minuten ging das Moped wieder aus, um nicht wieder anzuspringen. Was soll die Scheiße? Ok, erst einmal was anderes machen, das regt mich zu sehr auf. Ah ja, der Ständer. Den mal abgefummelt. Doch, das habe ich gut hinbekommen ;-) Aber zu was hat man Hammer, Schraubstock und Schweißgerät? Da haben wir schon Schlimmeres erlebt. Nach nicht all zu langer Zeit, sah das dann so aus: Eigentlich wollte ich ja den Ständer von der Schlacht-Jawa nehmen, aber der war ebenfalls gebrochen. Scheinen ja nich viel abzukönnen die Ständer. Aber die nächsten Tage wirds halten. Zeit, mal wieder einen Startversuch durchzuziehen. Ein einziger Kick und da war sie wieder!
(Auf das Bild klicken für ein kleines Video)
Diesmal lief sie kürzer. Vielleicht so 2 Minuten. Dann wieder Totenstille. Nix geht mahr. Ach Menno... Vielleicht anschieben? Äh ja, was is das denn? Die Kupplng funzt nicht mehr. Hääääää? Was soll das denn wieder? Die Ging doch anfangs? Der Kupplungszug dreht eine Platte, die einen Stift reindrückt. Der war schonmal rausgefallen, weil ich probiert hatte, mit abgenommenen Seitendeckel zu starten. Da kann dadurch doch nix runterfallen, oder etwa doch? Kann aber auch sein, daß ich die nach dem Reinigen nachstellen muß - bitte bitte bitte, laß es nur nachstellen sein. Hab keinen Bock, den Motor noch weiter zu zerlegen...

2 Kommentare

Kommentar von: alex [Besucher]
Dein Problem klingt extrem Stark nach Kondensator (was das nicht anspringen und die kurze Laufzeit angeht)...

Wenn du mal ein Bild machen könntest von der Zündung und allem was dazugehört könnte ich vlt ersatz auftreiben...

Was die kupplung angeht: Da sind normalerweise 2 stifte drin und dazwischen ein röllchen oder eine kugel wie auf nem Kugellager... Das muss unbedingt wieder rein, ich hoffe du hast das nich verloren.... Sonst musste das aus dem anderen Motor nehmen...
09.08.07 @ 16:29
Kommentar von: alex [Besucher]
Achso nochwas: Das mnüsste eigentlich so aussehen: Unterbrecherkabel, Killschalterkabel und Zündspulenkabel gehen an den Kondensator...

Versuch mal das Killschalterkabel komplett zu prüfen ob nicht irgendwo ne blanke stelle ist oder evtl ne alte Lötstelle irgenwo an der Zündung selbst oder sonstwas... Könnte auch daran liegen...

Evtl kannst du noch genauer beschreiben wie sie ausgeht, also eher abbrupt oder fängt sie vorher an zu stottern etc
09.08.07 @ 16:33