Ein Kadett namens Emma

Emma ist ein B-Kadett und ist mir quasi zugelaufen. Inzwischen verkauft und angeblich inzwischen wieder auf der Straße.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Am Samstag is time to say good bye - Helfer gebraucht!Und der Zuschlag geht an Steven! »

Emma reisefertig

22.02.08

Permalink 09:43:00, von KLE E-Mail

Emma reisefertig

Der Vorderwagen von Emma stand auf 2 billigen Mobeltransport-Rollbrettern und mit der Zeit, gab da das Material doch nach. Aber deswegen nochmals neue Bretter kaufen, nur um den Bock geschmeidig aus der Halle zu lotsen? Wäre übertrieben. Also habe ich eines der Rollbretter (er stand auf zweien) zerlegt und die Rollen an eine Dachlatte geschraubt. Zunächst dachte ich daran, diese mit Schraubzwingen zu befestigen - aber wieso? Es gibt doch Kabelbinder. So habe ich keine Probleme, die Konstruktion dem Käufer mitzugeben. Mit den Rollen läßt sich der Wagen wunderbar schieben. Und es hat noch einen Vorteil: Kabelbinder rosten nicht ;-) Eigentlich wollte ich Emma schon aus der Halle haben, aber der Käufer ist weiterhin krank. Zudem hat er derzeit keine Transportmöglichkeit und hat angefragt, ob ich den Bock liefern könnte. Das Kapitel ist noch nicht abgeschlossen...

Noch kein Feedback