Ein Kadett namens Emma

Emma ist ein B-Kadett und ist mir quasi zugelaufen. Inzwischen verkauft und angeblich inzwischen wieder auf der Straße.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Soll ich Emma weitergeben?Schuhanprobe »

Endlich eine Spur zu den PEG-Felgen?

09.06.06

Permalink 10:38:52, von KLE E-Mail

Endlich eine Spur zu den PEG-Felgen?

Die PEG Felgen habe ich nun sicherlich schon 2 Jahre und ich hatte schon den einen oder anderen Versuch gestartet, etwas darüber herauszufinden. Bisher ohne Erfolg. Sogar eine Anzeige in der Rubrik "Leser helfen Lesern" in der Zeitschrift Oldtimer Markt war ergebnislos. Es gab zwar Feedback, aber kein brauchbares. Hilfestellungen, wie "die sehen fast aus, wie Alpina-Felgen" bringen einen nicht weiter. Aber vielleicht weiß ja im B-Kadett-Forum einer etwas. Und Tatsache - einer fand ein Inserat in einer alten AMS (Heft 17/71).
"P.E.G. - die Schönsten (Italiens) Hochglanz poliert 6x13,6x14,7x14 passend für Mercedes, Alfa, BMW und Opel Händler-Angebote anfordern bei EUROCAR - G. Romerio, 68 Mannheim"
Na das ist doch schonmal was. Die Felge wurde also in Italien produziert und es gab Importeure, die die in Deutschland verkauft haben. Leider gibts den Mannheimer Händler nicht mehr. Also mal in der eigenen AMS-Sammlung gesucht und folgende Anzeige gefunden: Das könnten die Felgen sein. Und Bingo! Den Händler dieser Anzeige gibt es noch in München. Telefonnummer ist zwar inzwischen eine andere, aber zu was gibt?s das Internet. Ein freundliches Gespräch und der Mann auf der anderen Seite meinte, ich solle ihm mal Bilder von der Felge faxen, er würde dann mal nachsehen, was da für Unterlagen dazu zu finden sind. Hoffen wir einmal, daß dieser Autozubehörladen ein großes Archiv hat - die Anzeige stammt von 1970, ist also 36 Jahre alt. In der Zeit kann sich verdammt viel Papier ansammeln...

5 Kommentare

Kommentar von: Michael [Besucher]
Na, das ist doch schön. Da drücke ich Dir mal die Daumen!
14.06.06 @ 19:10
Kommentar von: Michi Steiner [Besucher]
Hallo

Besitze auch PEG Felgen für den Mini. Haben sie das noch was erhalten zu den Felgen (
Zertifikate ect.)?

Grüsse aus der Schweiz
07.05.11 @ 14:18
Kommentar von: Sepp [Besucher]
Hallo,
Ich habe auch eine Satz PEG Felgen gefunden. 6 x 13 und sehen den Minilite Felgen ähnlich auch hier steht hinten drauf BMW 2002 1600 und ein OPEL Logo.
Wer war denn der Teilehändler in München? Würde mich sehr interessieren. Vielen Dank schon mal!
Sepp
31.01.12 @ 00:34
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Der Händler in München hat keinerlei Unterlagen mehr leider. Habe bis heute keine Papiere...
31.01.12 @ 01:34
Kommentar von: Mini Fahrer [Besucher]
Hallo,
Ich bin ebenfalls Minifahrer und im Besitz von 4,5x10 PEG Speedy (so die Angabe im Wheel dictonary).Ich benötige für meinen Oldtimer Mini vorerst nur den Nachweis, dass es sich um ein Zubehör aus den 70ern handelt, welchen ich bis heute leider nicht erbringen kann. Wenn dieser jedoch auf einer Anzeige aus dn 70er Jahren zu finden wäre würde das vorraussichtlich ausreichen. Ist auf der Anzeige mehr zu finden, oder könnte der Händler nachsehen ob er diese im Programm hatte? Könntest du mir die Händler-Kontaktdaten ggf zusenden?
Vielen Dank im Voraus
26.04.13 @ 09:09