KLEs kleine Fahrrad- und Rollatorschmiede

 
Fahrräder baun geht so schön fix ;-) Zudem die ungewöhnlichen Geschichten aus dem Rollatortuning.

Twitter

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

Kategorien

blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« SchmalhansMaterialbeschaffung für meinen Rollator Vers. 2.0 »

Feuer & Flamme für den Rollator

03.07.13

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Feuer & Flamme für den Rollator

Beginnen wir mit dem Bau meines Rollators Vers. 2.0. Einige Blogleser haben es ja schon vermutet, die Camaro Räder müssen herhalten. Der Rollator hat Lochkreis 4x100, die Camarofelgen so was ähnlich 5x120. Adapterscheiben? Zu was? Ich habe die Räder an leeren Bremstrommeln, die hinten offen sind, laufen. Bei den "Geschwindigkeiten", die ich fahren werde, macht eine kleine Unwucht nicht wirklich was. Also Felge auf die Bremstrommel gelegt, ungefähr mittig ausgerichtet und mit Bleistift angezeichnet. Vorgebohrt und dann 12er Löcher gebohrt.

Bremstrommel mit 2 Lochkreisen

12er Schrauben durch und Felge festgeschraubt.

Radbefestigung

Die Felgen sind normal mit 14er Bolzen fest, da gibt’s noch etwas Raum für Ungenauigkeiten.

Meine gute, alte Bosch Bohrmaschine hat schon vor langer Zeit den Schlappen in die Luft geworfen - nach mehr als 20 Jahren im Einsatz. In der Werkstatt reicht eigentlich mein Akkuschrauber, da der aber nur 10er Bohrer maximal aufnimmt, habe ich als Backup eine Billigbohrmaschine - war mal ein Werbegeschenk. Die mußte gestern dran. Mir war klar, viel taugt die nicht, war aber ja mal für umme. Während der Arbeiten veränderte sie immer mehr das Geräusch. O.k., die hat es hinter sich, aber die paar Löcher wird sie wohl noch schaffen. Sie schaffte es nicht. Irgendwann fing das Ding sogar Feuer. Ende Gelände.

Rauchende Bohrmaschine

Also mit dem Akkuschrauber weiter - um das zweite Rad provisorisch zu befestigen tun´s auch mal 10er Schrauben. Um die Olsenbande mal zu zitieren: "Mächtig gewaltig, Egon"!

Rollator

Stand mächtig Nose Down da, aber die Vorderräder waren ja noch die vom Einkaufswagen. Die sind aber eher was für glatte Böden und nicht für Outdoor. Und da ein Portwagen bzw. ein Sportrollator eine möglichst breite Spur haben sollte, habe ich die Räder mit je ein Stück Restrollator außen angesetzt.

Radaufhängung

Ich hab die Räder auch mit leichtem negativem Sturz angebraten wegen der Kurvenlage king

Damit das nicht wegbricht und weil ich es einfach cool fand, habe ich je noch eine Strebe nach oben eingeschweißt.

Strebe

Weil eigentlich völlig egal ist, habe ich bei der Schweißaktion alles frei Schnauze gemacht. Ist nicht ganz symmetrisch geworden - who cares? Das Gitter, das drüber ist, liegt leider auf den Muttern der Radbefestigung auf, das schneide ich noch aus. Das Ergebnis begeistert mich aber schonmal.

Rollator

Schade, daß die Vollgummireifen nicht schwarz sind, das stört ein wenig die Optik. Aber ich finde es gut, daß man jetzt die Räder, die ursprünglich unterm Wagen waren, sieht. Sieht mehr nach Rollator aus.

Rollator

Als nächstes müssen die Räder wieder ab, damit ich alles sauber verschweißen und danach beilackieren kann. Macht aber schon jetzt einen stabilen Eindruck. Vielleicht nehme ich in der Mitte noch etwas von der Breite raus, damit ich besser zwischen Pollern durchkomme. Eigentlich brauche ich nicht so viel Platz zwischen den Rädern....

11 Kommentare

Kommentar von: egalkarl [Besucher]
Um das Ding zu heben, brauchste sicher bald nen Zivi? +g+
03.07.13 @ 09:25
Kommentar von: Gerfried [Besucher]
Dieses Teil zählt nicht,ist von der Basis kein Rollator und auch kein guter Entwurf.Somit fällt KLE für mich aus der Wertung.
03.07.13 @ 09:49
Kommentar von: Raik [Besucher]
bin ja sehr skeptisch, ob Du die Räder eingetragen bekommst ;-)
03.07.13 @ 11:49
Kommentar von: AerosolWerk [Besucher]
Das ist die Mutter aller Rollatoren :D
03.07.13 @ 12:33
Kommentar von: driver [Besucher]
*****
tolle Sache,gefällt mir.
Diese Bemerkungen des Gerfried eher
nicht
03.07.13 @ 16:34
Kommentar von: All Eyez on me [Besucher]
Kann man das "Fresse Rustwelder" im Blog vielleicht demnächst mal mit "Fresse Gerfried" ersetzen? Denn Rustweldersw Kommentare sind weit lesenswerter als diese ewige Nörgelei.

Ich wär dafür. *g*

Ich find´s lustig! Der Rollator für Autofreaks! Wenn ich mal alt und grau bin will ich auch sowas...wobei...das grau kommt bei mir ja jetzt schon langsam durch.

Jetzt weiß ich auch warum der Motorheber noch nicht wieder in meiner Halle steht...irgendwie mußt Du den Rollator ja in den Piraten wuchten...zu Fuß nach Hause kann mit dem Teil der Weg wohl ganz schön lang werden. ;o)

Ich wär am Wochenende wieder in der Halle anzutreffen, solltest Du zufällig da sein...
03.07.13 @ 18:36
Kommentar von: egalkarl [Besucher]
Gerüchten zufolge soll der KLE ja bereits auf der Suche sein, nach so ner Rolli-Heckabsenk-Hydraulik aus Caddy- oder E-Kadett-Umbauten - für den Leichenbenz. Dann kommt der Rollator regelmäßig mit. +g+
03.07.13 @ 19:16
Kommentar von: Rildo [Besucher]
*****
Vorn kleene Rädchen und achtern fette Schluffen? Und so ein kurzer Radstand!?! Da gehören dann aus Sicherheitsgründen noch Wheeliebars und ein Bremsschirm dran! Beim dem großen "Motor", der da rankommt :-)
03.07.13 @ 20:44
Kommentar von: axxez [Besucher]
*****
Ganz großes Kino die dicken Reifen auf der Karre! :D Ich würde noch etwas gegen den Einkaufswagen-Stil vorgehen. Bremesen und ne Sitzgelegenheit? Na du machst das schon.
03.07.13 @ 22:59
Kommentar von: Rollator-Biker [Besucher]
Mit dem Biest besser keinem Skater begegnen, sonst gibt es wieder Ärger mit fleißigen Beamten ..
04.07.13 @ 04:29
Kommentar von: Hipposhit [Besucher]
*****
Die Ladefläche scheint massgeschneidert für einen Kasten Bier. Da kann Opa die Oma ruhig mal mit zum Getränkemarkt schicken und sie darf sich dann auch mal als "Saftschuppse" oder "Trolly-Dolly" fühlen.
Happy Hippo
04.07.13 @ 05:52